Studie: Fasten hält geistig fit

+
Regelmäßiger Nahrungsverzicht bremst Alterungsprozesse

Ist Fasten gesund? US-Wissenschaftler haben in Studie untersucht, wie sich Nahrungsverzicht auf unseren Körper auswirkt.

Update vom 16. Februar 2015: Sie wollen fasten, wissen aber nicht wie? In unserem Fasten-Guide beantworten wir unter anderem folgende Fragen: Was ist Fasten eigentlich? Wie geht es richtig? Wo finde ich Anleitungen? Welche Fehler sollte ich tunlichst vermeiden? Und: Wie ist das eigentlich mit dem Fasten und dem Abnehmen?

So konnten US-Forscher aus Utah in klinischen Studien nachweisen, dass periodisches Fasten den Stoffwechsel positiv umlenken kann und so das Risiko für alterstypische Leiden wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes reduziert.

Mehrere Studien weisen darauf hin, dass eine reduzierte Kalorienzufuhr auch geistig fit hält: Die Nervenzellen sind resistenter gegenüber Schäden, und das Gehirn ist dadurch besser vor degenerativen Erkrankungen geschützt.

Offensichtlich können periodische Essenspausen sogar die Aktivität unserer Gene beeinflussen und so Alterungsprozesse verzögern. Untersuchungen haben gezeigt, dass bei Kalorienrestriktion vermehrt so genannte Sirtuine gebildet werden. Diese Eiweißstoffe können auf unser Erbgut einwirken und hier Programme anschalten oder verstärken, die jung halten. Die genetisch programmierte Lebensuhr der Zellen wird quasi ein Stück zurückgedreht.

Fastenkur nur mit Check beim Arzt

Bei gesundheitsfördernden Fastenkuren müssen wichtige Regeln beachtet werden. Dazu zählt beispielsweise, viel und das Richtige zu trinken, alles Belastende zu vermeiden sowie alle Entgiftungs- und Regenerationsmöglichkeiten zu fördern. Auch die Darmpflege gehört dazu: Die Entleerung und Reinigung des Darms wird durch die Einnahme eines natürlichen, abführend wirkenden Passagesalzes wie Bittersalz unterstützt.

Generell ist vor der ersten Fastenkur ein Check beim Arzt ratsam. Wer gesund ist und sich gut informiert hat, kann etwa 5-7 Tage auf eigene Faust fasten.

obs/ml www.heilfasten-tipps/regeln-tipps.html

  • 0Kommentare
  • 0 Google+
    schließen
  • E-Mail
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare