1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Sport
  3. Lokalsport Fehmarn

14:0-Sieg: SG-Frauen stehen im Viertelfinale

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Denise Wiese (Mitte) war im Kreispokal beim 14:0-Heimerfolg der Frauen der SG Insel Fehmarn gegen den Sereetzer SV nicht zu bremsen. Die SG-Stürmerin erzielte fünf Treffer. © Fehmarn24/Höppner

FEHMARN -lb- Die Frauen der SG Insel Fehmarn sind mit einem 14:0 (8:0)-Sieg gegen den Sereetzer SV ins Viertelfinale des Kreispokals eingezogen. Die Gäste sahen gegen die Grapengeter-Elf kein Land. Bei den Gastgeberinnen hatte Denise Wiese mit fünf Treffern einen Sahnetag erwischt.

Bereits in der zweiten Spielminute traf Denise Wiese zum 1:0. Lisa Wittmaier legte zum 2:0 nach (10.). Danach markierte Denise Wiese mit dem zweiten Streich das 3:0 (17.). Mit dem 4:0 sorgte SG-Verteidigerin Theresa Kahl für die Vorentscheidung (19.). Maria da Silva erzielte mit dem 5:0 ein Traumtor. Von der Strafraumkante beförderte die SG-Mittelfeldspielerin die Kugel direkt in den Kasten (31.). Tara Brozi stand beim 6:0 in Sachen Traumtor nichts nach. Aus 25 Metern feuerte sie den Ball ebenfalls in den Winkel (33.). Mit einem Doppelpack von Denise Wiese ging es zum Pausentee (35.; 40.). Den Torreigen setzte da Silva in Durchgang zwei mit einem Doppelpack fort (56.; 70.) fort. Joker Semja Pahlke war zum 11:0 erfolgreich (76.). Einen Handelfmeter verwandelte Brozi zum 12:0 (77.). Das kongeniale Duo da Silva (81.) und Denise Wiese (86.) – abseits des Platzes beste Freundinnen – sorgten für den Schlusspunkt.

„Wir haben viele Tore gut herausgespielt. Einige Spielerinnen waren nicht dabei, was zeigt, dass die Mannschaft gut aufgestellt ist“, war SG-Coach Kevin Grapengeter rundum zufrieden.

Nächster Gegner im Kreispokal ist der BCG Altenkrempe am 22. März (Mittwoch) 2017 auf der Insel.

Am kommenden Freitag geht es mit dem Kreisligabetrieb bei der SG Putlos/OSV an der altehrwürdigen Dannauer Strandstraße weiter (19.30 Uhr). Die SG vom Festland verlor im Kreispokal mit 0:19 gegen den SH-Ligisten TSV Ratekau.

Die weiteren Ergebnisse: BSG Eutin – Eichholzer SV 0:5, FSG DVM Lübeck – SG Siems-Dänischburg 0:10, SG Gremersdorf/Lensahn – TSV Pansdorf 1:8, MTV Ahrensbök – ATSV Stockelsdorf 0:14, SV Eintracht Lübeck – BCG Altenkrempe 2:5. Die Partie zwischen dem FC Riepsdorf und der SG Sarau/Bosau wird am 8. November (Dienstag) um 19.30 Uhr in Riepsdorf ausgetragen. Der Sieger hier fährt zum TSV Pansdorf. Eichholz gastiert in Stockelsdorf und Siems setzt sich mit Ratekau auseinander.

SG: Götz-Smiligies – Babenihr, Ju. Schmahl, Kahl, Schreiber – Lenhardt, S. Wiese, Brozi, da Silva – Wittmaier, D. Wiese. Eingew.: Pahlke, L. Schaumann. Beste Spielerinnen: Brozi, D. Wiese, da Silva. Schiedsrichter: Sarau (TSV Lensahn), in Ordnung. Tore: 1:0 (2.) D. Wiese, 2:0 (10.) Wittmaier, 3:0 (17.) D. Wiese, 4:0 (19.) Kahl, 5:0 (31.) da Silva, 6:0 (32.) Brozi, 7:0; 8:0 (35.; 40.) D. Wiese, 9:0, 10:0 (56.; 70.) da Silva, 11:0 (76.) Pahlke, 12:0 (77./HE) Brozi, 13:0 (81.) da Silva, 14:0 (86.) D. Wiese.

Auch interessant

Kommentare