1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Sport
  3. Lokalsport Fehmarn

SG II bleibt weiter unbesiegt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sven Schüller (r.) feierte mit der SG Insel Fehmarn II einen 3:1-Heimsieg gegen die SG Kabelhorst/Harmsdorf.
Sven Schüller (r.) feierte mit der SG Insel Fehmarn II einen 3:1-Heimsieg gegen die SG Kabelhorst/Harmsdorf. © lb

FEHMARN -lb- A-Klassenspitzenreiter SG Insel Fehmarn II siegte mit 3:1 (0:1) gegen die SG Kabelhorst/Harmsdorf. Zum neunten Mal in Folge verließ die SG II den Platz als Sieger. Zwei Punkte Vorsprung hat die SG II (27 Punkte) auf die Bujendorfer Spielvereinigung (25), die zeitgleich beim FC Riepsdorf mit 7:0 gewann. Der TSV Heiligenhafen (24) rangiert derzeit auf Rang drei.

In der hart umgekämpften Partie flog der Gästecoach in der zweiten Halbzeit vom Platz. Er soll den Schiedsrichter beschimpft und versucht haben, den Referee anzugehen.

Ebenfalls sah der Libero der Gäste, Sven Thode, nach einer Tätlichkeit (lief einem am Boden liegenden SG II-Spieler absichtlich in den Rücken) die Rote Karte (89.)

Stefan Braker hatte nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung der Hausherren in der 29. Spielminute das 0:1 erzielt. Die Gastgeber waren in dieser Situation halbherzig zum Ball gegangen.

Die Gastgeber brauchten lange für den Ausgleich. Nach einer Flanke von Max Petersen köpfte Timo Möller den Ausgleich (70.).

In der Schlussphase brachte Max Petersen die Platzherren auf die Siegerstraße, als er einen Pass von Timo Möller zum 2:1 verwertete (88.).

Den Schlusspunkt setzte René Gimmini. Im Strafraum legte sich der Yougster den Ball auf den linken Fuß. Präzise schob Gimmini die Kugel in der Nachspielzeit in die lange Ecke (92.).

„Das war ein umkämpfter Sieg. Es wurde ganz schön knapp“, resümierte SG II-Coach Jens Uwe Schaumann.

Am nächsten Sonntag ist die Schaumann-Elf zu Gast beim Sereetzer SV II auf dem Rudi-Pitsch-Platz in der Berliner Straße. Verfolger Bujendorf empfängt den SV Göhl. Der TSV Heiligenhafen hat den SV Schashagen-Pelzerhaken zu Gast.

SG II: S. Lüthje – T. Hünicke, Jürgens, K. Micheel, Lehmkuhl – Ti. Möller, Götz-Smilgies, Schüller, Jährig – Gimmini, Görl. Eingew.: J. Markmann, M. Petersen, A. Lüthje. Beste Spieler:  geschl. Mannschaftsleistung. Rote Karte: (89.) Thode (Kabelhorst), wegen Tätlichkeit. Schiedsrichter: J. Badorek (MTV Ahrensbök), gut. Tore: 0:1 (29.) Braker, 1:1 (70.) Ti. Möller, 2:1 (88.) M. Petersen, 3:1 (92.) Gimmini.

Auch interessant

Kommentare