1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Sport
  3. Lokalsport Fehmarn

„Kompliment an die Truppe“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
René Gimmini (r.) erwischt in dieser Szene dem Putloser Sven Prieß. Ein Tor konnte der SG II-Stürmer beim 4:1 erzielen. © fehmarn24/Rahlf

DANNAU - ra - Ohne große Probleme hat sich die SG Insel Fehmarn II in der A-Klasse gestern Nachmittag mit 4:1 (2:0) gegen die SpVgg. Putlos durchgesetzt und ist damit auf Tabellenplatz zwei geklettert. Die Insulaner profitierten von einem Ausrutscher der SG Kabelhorst/Harmsdorf, die gegen Kellerkind Hansühn nicht über ein 4:4 hinauskam.

Von Beginn an waren es die Gäste von Fehmarn, die mehr Ballbesitz hatten und versuchten, das frühe 1:0 zu erzielen. Tim Zimmermann besaß die erste richtig gute Chance für den Favoriten, doch sein Kopfball nach einer Ecke von Max Petersen zischte knapp am Putloser Tor vorbei (12.). Auf der Gegenseite war es André Masch, der viel rackerte und nach einer Freistoßhereingabe zum Kopfball kam (14.). Der Versuch ging allerdings knapp über das von Tobias Möller gehütete SG-Tor. Dann machte die SG II allerdings Ernst: Der flinke René Gimmini tankte sich über die linke Seite durch und schob zur 1:0-Führung ein (23.).

Von Beginn an waren es die Gäste von Fehmarn, die mehr Ballbesitz hatten und versuchten, das frühe 1:0 zu erzielen. Tim Zimmermann besaß die erste richtig gute Chance für den Favoriten, doch sein Kopfball nach einer Ecke von Max Petersen zischte knapp am Putloser Tor vorbei (12.). Auf der Gegenseite war es André Masch, der viel rackerte und nach einer Freistoßhereingabe zum Kopfball kam (14.). Der Versuch ging allerdings knapp über das von Tobias Möller gehütete SG-Tor. Dann machte die SG II allerdings Ernst: Der flinke René Gimmini tankte sich über die linke Seite durch und schob zur 1:0-Führung ein (23.).

Im zweiten Durchgang wurde die SG ihrer Favoritenrolle endgültig gerecht. Finn Navers erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 3:0 (54.). Weitere dicke Möglichkeiten von Matthias Jährig und Gimmini wurden im Anschluss ausgelassen.

Doch wer dachte, die Putloser wären bereits geschlagen, der sah sich geirrt. Ein Schuss von Jan Zschimmer, der Tobias Möller zu einer Glanzparade zwang, war ein Weckruf für die Hausherren (62.). Nach einem Foul von Tobias Maas an Mehdi Ammar gab es Elfmeter, den Andreas Roski sicher zum 3:1 verwandelte (64.). Fortan probierten die Putloser noch einmal viel, doch zu einem weiteren Treffer reichte es nicht mehr. Matthias Jährig traf nach starkem Pass von Farid Ahmadi zum 4:1-Endstand (85.).

„Kompliment an die Truppe, die das gut gemacht hat. Der Sieg ist absolut verdient. Ärgerlich ist nur, dass wir im dritten Spiel in Folge einen Elfmeter verursachen“, sagte Trainer Daniel Ackermann.

SG II: To. Möller – Maas, Markmann, Zimmermann, Götz-Smilgies – F. Navers, Krasniqi, Ti. Möller, M. Petersen – Jährig, Gimmini. Eingew.: K. Muhl, Ahmadi. Beste Spieler: Zimmernann, Maas, Navers. Schiedsrichter: Wildfang (TSV Gremersdorf), hatte die Partie im Griff. Tore: 0:1 (23.) Gimmini, 0:2 (39.) und 0:3 (54.) F. Navers, 1:3 (65./FE) A. Roski, 1:4 (85.) Jährig.

Auch interessant

Kommentare