1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Sport
  3. Lokalsport Fehmarn

OSV II-Schlafmützen eiskalt bestraft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Christian Höft (l.) fehlte beim 7:2-Erfolg der SG Insel Fehmarn I bei der SH-Ligareserve Oldenburger SV II.
Christian Höft (l.) fehlte beim 7:2-Erfolg der SG Insel Fehmarn I bei der SH-Ligareserve Oldenburger SV II. © Fehmarn24/FT-Archiv

FEHMARN -lb- Die SG Insel Fehmarn I hat sich erwartungsgemäß beim Kreisligatabellenvierzehnten Oldenburger SV II mit 7:2 (4:1) durchgesetzt.

Den besseren Start erwischten die Gastgeber. Omran Mohra versenkte in der vierten Spielminute einen Freistoß aus 20 Metern. Der Ball wurde von der schlecht postierten SG-Mauer abgefälscht und schlug zentral ein. Im direkten Gegenzug markierte Peter Minch nach Vorlage von Torben Müller das 1:1 (5.). Dann fälschte OSV II-Verteidiger Timo Pohl einen Schuss von Minch ab, die Kugel landete im kurzen Eck zum 2:1 (6.).

Carsten Micheel erhöhte auf 3:1 aus zehn Metern. Vorausgegangen war ein Zusammenspiel zwischen Sven Schulz und Hendrik Möller nach einem Freistoß. Möller spielte den Ball in die Gasse (34.).

Zum 4:1 kam die SG I wieder nach einem Freistoß: Schulz spielte das Leder in den Lauf von Minch, der zurück auf Müller legte. Von der Strafraumkante aus zog Müller ab (34.).

Nach der Halbzeit setzte die SG I den Sturmlauf fort. Schulz schlug einen langen Ball auf Minch. Aus zwölf Metern markierte Minch das 5:1 (47.). Das 6:1 besorgte René Gimmini nach Zuspiel von Müller aus acht Metern (54.).

Nach einem Eckball kam es im SG-Strafraum zu einem Gerangel. Schiedsrichter Daniel Siemers entschied sofort auf Elfmeter. Jan-Hendrik „Hinnack“ Seefeldt verwandelte zum 6:2 (57.). Danach gerieten die Gastgeber in Unterzahl, da Pohl die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels sah (73.). Mohra sorgte für das zweite OSV II-Highlight, als er einen Freistoß aus 20 Metern an die Latte des SG-Gehäuses schoss (75.). Besser machte es Hendrik Möller auf der anderen Seite. Aus halbrechter Position versenkte Möller aus 25 Metern den Ball zum 7:2-Endstand (72.). Sven Schulz hatte noch das 8:2 auf dem Fuß, jedoch verschoss er einen Foulelfmeter (83.).

„Wir haben amateurhafte Fehler gemacht, die eiskalt bestraft worden sind. Bei uns passte nach dem 1:1 nichts mehr“, ärgerte sich OSV II-Coach Mario Adeberg.

„Es stand eine Mannschaft auf dem Platz, die unbedingt gewinnen wollte. Spielerisch haben wir zwei Schritte nach vorn gemacht“, bilanzierte SG I-Co-Trainer Siggi Mattheus.

SG II: Nietmann – T. Hünicke, K. Micheel, Schulz, C. Götz-Smiligies – K. Harländer, C. Micheel, Gimmini, Müller (81. Link), H. Möller – Minch. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung.

OSV II: Crone – A. Kruse, Pohl, M. Matzen, Kirschnik – C. Matzen, Markmann, P. Kruse, Görtz, Seefeldt (72.) N. Schoth) – Mora. Beste Spieler: keiner.

Gelb-Rote Karte: (73.) Pohl (OSV II), wegen wiederholten Foulspiels.

Schiedsrichter: Siemers (Griebeler SV), gut. Tore: 1:0 (4.) Mohra, 1:1 (5.) Minch, 1:2 (6./ET) Pohl, 1:3 (28.) C. Micheel, 1:4 (34.) Müller, 1:5 (47.) Minch, 1:6 (54.) Gimmini, 2:6 (57./FE) Seefeldt, 2:7 (68.) H. Möller.

Auch interessant

Kommentare