1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Sport
  3. Lokalsport Fehmarn

Erst Tor, dann ausgewechselt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

SG I-Torhüter Florian Nietmann pariert einen Schuss von Malte Meyer. Die SG Insel I und die SG Sarau/Bosau I trennen sich leistungsgerecht 1:1.
SG I-Torhüter Florian Nietmann pariert einen Schuss von Malte Meyer. Die SG Insel I und die SG Sarau/Bosau I trennen sich leistungsgerecht 1:1. © Fehmarn24/Lars Braesch

FEHMARN - Von Lars Braesch Die SG Insel Fehmarn I musste sich beim Kreisligafünften SG Sarau/Bosau I mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Das Remis ist leistungsgerecht. Die ersten 45 Minuten gingen an die Insulaner, der zweite Abschnitt gehörte den Gastgebern.

Den ersten Torschuss der Partie gab Bengt Graper in der sechsten Spielminute auf das Gästetor ab. Der Schuss ging daneben. Im Gegenzug kam Oliver Kohn im Tor der Gastgeber Peter Minch zuvor.

Dann schlug Hendrik Möller eine Flanke aus dem rechten Halbfeld. Torben Müller war zur Stelle und netzte für die Gäste zum 1:0 ein (9.). Nach seinem Treffer musste Müller verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Matthias Jährig in die Partie.

Einen Freistoß für die Gäste von der linken Strafraumgrenze schoss Dennis Petersen über den Sarauer Ballfangzaun hinweg (12.). Fehmarns Torjäger Minch hatte ebenfalls Pech im Abschluss, sein Schuss strich knapp über das gegnerische Tor (20.).

Grapers zweiter Torschuss zischte ebenfalls vorbei (28.). Beim folgenden Angriff der Gäste schlug Jährig eine Flanke von rechts in den Sarauer Strafraum hinein. Hendrik Möller gewann das Kopfballduell und köpfte den Ball an den Querbalken (29.).

Im Strafraum der Gäste sprang Christian Höft der Ball an die Hand. Sarau forderte Handelfmeter, Schiedsrichter Lukas Baumanns entschied auf Freistoß außerhalb. Die Gäste hätten sich nicht beschweren dürfen, wenn Referee Baumanns hier auf Elfmeter entschieden hätte. Graper schoss über das Tor von Florian Nietmann hinweg (31.). Kurz vor der Halbzeit verpasste Hendrik Möller die Kugel (44.). In der Nachspielzeit parierte Florian Nietmann glänzend gegen Malte Meyer (45.+1).

Minch scheiterte am Schlussmann der Gastgeber, Kohn. Sein Nachschuss rauschte Zentimeter am Sarauer Tor vorbei (53.). Die Hausherren bekamen Oberwasser und drängten nunmehr auf den Ausgleich. So konnte Gunnar Hünicke zwei Einschussmöglichkeiten von Hans Reimers (70.) und Graper (73.) vereiteln. Die Gäste bekamen in einer hektischen Schlussphase, in der Schiedsrichter Baumanns den Faden verlor und von seiner anfangs konsequenten Linie abgerückt war, Malte Villbrandt nicht in den Griff. Klare Foulspiele auf beiden Seiten wurden nicht mit einer Verwarnung bestraft, sondern lediglich mit Freistößen. Villbrandt setzte immer wieder Nadelstiche. Die Insulaner begannen um die drei Punkte zu zittern. Einen scharf getretenen Eckball von Villbrandt erwischte Graper mit den Haarspitzen. Das Leder schlug zum 1:1 im langen Eck ein (86.).

Ein Solo von Carsten Micheel unterband Torwart Kohn, indem er sich dem herannahenden Micheel entgegenwarf. Nach dem Zusammenprall gingen beide Spieler zu Boden und Sarau bekam den Freistoß.

Schiedsrichter Baumanns ließ satte sechs Minuten nachspielen.

„Wir haben in der zweiten Halbzeit die richtige Reaktion gezeigt. Das Unentschieden ist für beide Mannschaften gerecht“, meinte Jürgen Oelbeck, Trainer der Hausherren, nach der Partie.

„Wir haben in der ersten Halbzeit gut gespielt. In Durchgang zwei fehlte uns die Entlastung nach vorn“, kommentierte Gästetrainer Wolfgang Ruge das Spiel.

SG I: Nietmann – G. Hünicke, K. Micheel, Schulz, T. Hünicke – Höft, C. Micheel, Minch, D. Petersen (90. Götz-Smilgies), H. Möller (76. K. Harländer) – Müller (9. Jährig) Beste Spieler: K. Micheel. Schiedsrichter: Baumanns (TSV Lensahn), ausreichend. Tore: 0:1 (9.) Müller, 1:1 (86.) Graper.

Auch interessant

Kommentare