Vollgas

Dieser getunte 500-PS-Jetta soll auf einem Salzsee über 300 km/h fahren

+
Damit der VW Jetta rechtzeitig zum Stehen kommt, wurden zwei Bremsfallschirme montiert.

Bis aufs Grundgerüst reduziert und mit fetten Extras bestückt, soll der VW Jetta einen neuen Rekord aufstellen – und als Bremse kommt was nicht alltägliches zum Einsatz.

Volkswagen macht sich auf die Jagd: Mit einem getunten VW Jetta will der Autokonzern einen neuen Geschwindigkeitsrekord für modifizierte Coupes und Limousinen aufstellen. Dafür treten die Wolfsburger bei der diesjährigen Bonneville Speed Week an.

Mit 500 PS zum Geschwindigkeitsrekord

Vom 11. bis 17. August messen sich auf einem Salzsee im US-Bundesstatt Utah zahlreiche Autos, um in unterschiedlichen Klassen neue Rekorde aufzustellen. VW tritt dabei mit einem modifizierten, aber seriennahen Jetta der neusten Generation an.

Unter der Haube des Jettas steckt ein über 500 PS starker Vierzylinder-Turbomotor (TSI) der Baureihe EA888 – in abgeschwächter Form soll er auch im neuen Jetta GLI zum Einsatz kommen, der demnächst in den USA verkauft wird.

Lesen Sie hier: Lamborghini-Fahrer wird 33 Mal geblitzt - innerhalb von vier Stunden.

Nur das nötigste an Bord – und zwei Bremsfallschirme

Der getunte Jetta soll den bestehenden Rekord von 335,5 km/h schlagen. Dafür haben VW und die Tuner von THR Manufacturing den Wagen komplett ausgeschlachtet. Lediglich die Bedienelemente zum Fahren, ein Schalensitz samt Renngurten und ein Überrollkäfig seien im Inneren des Jettas vorhanden. Auch an der Aerodynamik habe man gearbeitet, um das hohe Tempo sich auf die Piste zu bringen.

Aufgemotzt mit einem 500-PS-Motor soll der VW Jetta einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufstellen.

Aber der Jetta hat noch mehr zu bieten. Das Fahrwerk wurde extrem abgesenkt und die Reifen durch spezielle Salzsee-Pneus ersetzt. Für optimalen Grip soll ein Sperrdifferenzial sorgen. Damit der Jetta nach seiner vermeintlichen Rekordfahrt zum Stehen kommt, haben die Tuner zwei Bremsfallschirme im Heck verbaut.

Auch interessant: Mann mit 233 km/h gestoppt – Jetzt darf er nicht mehr auf die Straße.

anb

Das sind die gefährlichsten Straßen der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.