Ein Audi Q5 Sportback
+
Den Audi Q5 45 TFSI quattro Sportback treibt ein 265 PS starker Vierzylinder-Turbobenziner an.

SUV-Coupé aus Ingolstadt

Audi Q5 45 TFSI Sportback quattro im Test: Schick und stark – doch ein Manko gibt es

  • Sebastian Oppenheimer
    vonSebastian Oppenheimer
    schließen

Den Audi Q5 gibt es nun auch als Coupé-Variante namens Sportback. Wer sich vom Powerdiesel SQ5 TDI lösen kann, findet im 265 PS starken Turbobenziner eine starke Alternative.

Ingolstadt – Nun hat also auch Audi für den Q5 eine Coupé-Variante im Angebot, wie sie bei der Konkurrenz wie BMW X3 / X4 oder Mercedes GLC / GLC Coupé längst zu bekommen ist. Der Q5 45 TFSI quattro leistet 195 kW (265 PS) und 370 Nm maximales Drehmoment. Der Normverbrauch von 7,4 Litern Superkraftstoff auf 100 Kilometern lässt einen von einem noch sparsameren Selbstzünder träumen, der mit 163, 204 oder 286 PS ebenfalls im Audi Q5 Sportback angeboten wird. Doch für einen Benziner ist der Verbrauch allemal okay. Unter der leicht gewölbten Haube arbeitet im Audi Q5 45 TFSI quattro ein Vierzylinder, dessen Klang ist gerade unter Last entsprechend und eine Enttäuschung, wie 24auto.de berichtet.

Das sieht bei den Fahrleistungen ganz anders aus. Obwohl der Audi Q5 Sportback knapp 1,9 Tonnen auf die Waage bringt, spurtet der 4,69 Meter lange Crossover in flotten 6,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h. Dabei gefällt abgesehen vom mäßigen Motorklang das geringe Geräuschniveau. Trotz Winterreifen und Dämmglas, das nur an den vorderen Seitenscheiben verbaut ist, ist der Audi Q5 leise und man reist entspannt. Daran hat nicht zuletzt das ausgewogene Fahrwerk einen nennenswerten Anteil, da Fünflenkerachsen vorne wie hinten die Unebenheiten, die sich einem so in den Weg stellen, gefällig wegfedern und den Q5 damit agil und komfortabel zugleich fahren lässt. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.