EU-Recht

Mahnung von der EU: Entspricht Ihr Führerschein der Norm?

+
Viele Führerscheine in Deutschland entsprechen nicht dem EU-Recht.

Der deutsche Führerschein entspricht laut der EU-Kommission nicht allen europäischen Vorschriften und soll nachgebessert werden. Ist Ihr Führerschein betroffen?

Deutschland erhielt - ebenso wie Italien, Lettland und die Niederlande - am Donnerstag eine Mahnung aus Brüssel.

Deshalb entsprechen einige deutsche Führerscheine nicht der EU-Norm

Es geht um die Darstellung von Informationen zu Einschränkungen der Fahrerlaubnis, zum Beispiel die Auflage, am Steuer eine Brille zu tragen. Anhang I der Richtlinie 2006/126/EG in der geänderten Fassung legt nach Angaben der EU-Kommission fest, wie solche Zusatzangaben auf der Rückseite des Führerscheins angezeigt werden müssen. Die "nationalen Maßnahmen" in den vier gescholtenen Ländern "laufen jedoch einigen dieser Anforderungen zuwider", teilte die Kommission mit.

Lesen Sie hier, wie Sie anhand des Fahrzeugscheins die Abgasnorm Ihres Autos herausfinden.

Konkret moniert wird am deutschen Führerschein nur ein winziges Detail: Bei den Angaben auf der Rückseite nutzt die Bundesrepublik einige zwei- statt dreistellige Zusatzcodes, wie ein Kommissionssprecher erläuterte. Im Sinne der Einheitlichkeit in der EU müsse das angepasst werden. Deutschland und die drei anderen Länder haben zwei Monate Zeit für eine Stellungnahme.

Das heißt: Sie brauchen als Autofahrer nichts zu tun. Die Bundesrepublik muss auf die Aufforderung der EU-Kommission reagieren.

Das sind laut Focus die richtigen Abkürzungen:

Ziffer 01. (Korrektur des Sehvermögens und/oder Augenschutz)

01.01 Brille

01.02 Kontaktlinse(n)

01.03 Schutzgläser

01.04 Opakgläser

01.05 Augenschutz

01.06 Brille oder Kontaktlinsen

Auch interessant: Diese neuen Regelungen zum Führerschein sollte jeder kennen.

dpa

Kfz-Kennzeichen: Die lustigsten Abkürzungen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.