Daniel Cottäus

Daniel Cottäus

Zuletzt verfasste Artikel:

Voll durchziehen bis zum Fest! Wie Werder-Trainer Ole Werner die Zeit bis zur Weihnachtspause plant

Voll durchziehen bis zum Fest! Wie Werder-Trainer Ole Werner die Zeit bis zur Weihnachtspause plant

Bremen – Ole Werner hatte seine Mannschaft nah um sich, stand quasi mittendrin, als Leonardo Bittencourt, Marvin Ducksch und Co. am Freitagvormittag während des Trainings eine Spielform auf kleine Tore absolvierten – viel davon sehen konnte der Chefcoach des SV Werder Bremen allerdings nicht. Zum einen war da dieser dichte Nebel, der sich immer wieder in Schwaden über den Rasen schob. Und zum anderen dieser Strom-Generator, getestet vor „Platz 11“, der minutenlang eine stinkende Rauchwolke gen Osterdeich blies, was die Sicht nicht nur zusätzlich trübte, sondern für Profis und Trainerteam auch ziemlich unangenehm war.
Voll durchziehen bis zum Fest! Wie Werder-Trainer Ole Werner die Zeit bis zur Weihnachtspause plant
Retro-Liveticker: Ihr habt abgestimmt - das Werder-Meisterstück von 2004 wird wieder aufgeführt! 

Retro-Liveticker: Ihr habt abgestimmt - das Werder-Meisterstück von 2004 wird wieder aufgeführt! 

Bremen - Zugegeben, die Auswahl war nicht ganz leicht, denn jedes der drei Spiele zählt fraglos zu den denkwürdigsten in der Vereinsgeschichte des SV Werder Bremen. Am Ende haben sich die User der DeichStube aber festgelegt und per Voting entschieden, dass das Meisterstück von 2004, Werders furioser 3:1-Erfolg beim FC Bayern München, am Montag, 12. Dezember, ab 19 Uhr im großen Retro-Liveticker wieder aufgeführt wird. In diesem Sinne: „Sie lassen ihn ziehen, sie lassen ihn tickern.“  
Retro-Liveticker: Ihr habt abgestimmt - das Werder-Meisterstück von 2004 wird wieder aufgeführt! 
„Sie sollen ihre WM-Erlebnisse sacken lassen und verarbeiten“ - Wieso die Pause des Werder-Duos Füllkrug/Veljkovic ungewöhnlich lang ausfällt

„Sie sollen ihre WM-Erlebnisse sacken lassen und verarbeiten“ - Wieso die Pause des Werder-Duos Füllkrug/Veljkovic ungewöhnlich lang ausfällt

Bremen – Wäre es nach ihnen gegangen, dann wäre der Urlaub wesentlich kürzer ausgefallen. Schließlich hätten sowohl Niclas Füllkrug als auch Milos Veljkovic gern noch etwas länger an der Weltmeisterschaft in Katar teilgenommen. Bekanntlich wurde daraus für die beiden Profis des SV Werder Bremen nichts, weil ihre jeweiligen Nationalteams aus Deutschland und Serbien schon nach der Vorrunde ausgeschieden sind. „Das wird sehr, sehr, sehr lange dauern, das zu verdauen“, hatte Füllkrug bereits kurz nach dem WM-Aus erklärt. Das war am 1. Dezember, erst am 2. Januar muss er ebenso wie Kollege Veljkovic zurück in Bremen sein, um dann mit ins Trainingslager nach Murcia zu reisen. Eine ziemlich ausgiebige Auszeit also. Und eine ungewöhnlich lange.
„Sie sollen ihre WM-Erlebnisse sacken lassen und verarbeiten“ - Wieso die Pause des Werder-Duos Füllkrug/Veljkovic ungewöhnlich lang ausfällt
Fortuna Düsseldorf mit Interesse an Felix Agu? Werder-Verteidiger will fit werden und in Bremen angreifen

Fortuna Düsseldorf mit Interesse an Felix Agu? Werder-Verteidiger will fit werden und in Bremen angreifen

Bremen - Gerade einmal 46 Minuten lang stand Felix Agu während der bisherigen Bundesligasaison für den SV Werder Bremen auf dem Platz - eine Zwischenbilanz, mit der der 23-Jährige natürlich nicht zufrieden sein kann. Eigentlich hatte Agu nach dem Aufstieg bei Werder den nächsten Schritt machen wollen, was neben gesundheitlichen Problemen vor allem auch Mitchell Weiser - Agus bärenstarker Konkurrent auf dem rechten Flügel - verhindert hat. Und dennoch: Mit Gedanken an einen vorzeitigen Abschied aus Bremen beschäftigt sich Agu nicht, obwohl es Interessenten gibt.
Fortuna Düsseldorf mit Interesse an Felix Agu? Werder-Verteidiger will fit werden und in Bremen angreifen
Begehrtes „Lachs“-Trikot des SV Werder Bremen wieder verfügbar - allerdings mit Produktionsfehler

Begehrtes „Lachs“-Trikot des SV Werder Bremen wieder verfügbar - allerdings mit Produktionsfehler

Bremen - Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft hat der SV Werder Bremen eine gute Nachricht für seine Fans: Das beliebte lachsfarbene Auswärtstrikot, mit dem die Mannschaft von Cheftrainer Ole Werner in der laufenden Bundesligasaison antritt, ist ab sofort wieder im Fanshop erhältlich - allerdings in einer leicht abgewandelten Version. „Im Fußball passieren Fehler. Die Kunst besteht darin, sie auch für den Mitspieler wieder auszubügeln“, schreibt Werder auf seiner Internetseite. Es folgt: Die ungeplante Entstehungsgeschichte des „neuen“ Shirts.
Begehrtes „Lachs“-Trikot des SV Werder Bremen wieder verfügbar - allerdings mit Produktionsfehler
Werders Plan mit Nick Woltemade geht bisher voll auf: „Im Sommer wird er zurückkehren“

Werders Plan mit Nick Woltemade geht bisher voll auf: „Im Sommer wird er zurückkehren“

Bremen/Elversberg - Viel unterschiedlicher könnten die beiden Orte kaum sein, und vielleicht war es genau dieser Kontrast, auf den es Nick Woltemade bei seiner Urlaubsplanung abgesehen hatte - jedenfalls hat er sich kürzlich aus der beschaulichen saarländischen Gemeinde Elversberg auf in die englische Hauptstadt London gemacht. Gemeinsam mit Freund und Mitspieler Thore Jacobsen verbachte der 20-Jährige dort einige Tage, dokumentiert durch Fotos, die er auf seinem Instagram-Profil veröffentlicht hat. Sie zeigen: einen sehr zufriedenen Woltemade. Was kein allzu großes Wunder ist. Schließlich war dem Leih-Spieler des SV Werder Bremen kurz vor dem Urlaub endlich der Durchbruch bei Drittligist SV Elversberg gelungen, was wiederum am Osterdeich mit großem Wohlwollen zur Kenntnis genommen wird.
Werders Plan mit Nick Woltemade geht bisher voll auf: „Im Sommer wird er zurückkehren“
Robin Dutt lobt Werder-Torjäger Niclas Füllkrug - und kritisiert den DFB heftig

Robin Dutt lobt Werder-Torjäger Niclas Füllkrug - und kritisiert den DFB heftig

Bremen - 45 Minuten, mehr waren es nicht, die Niclas Füllkrug einst unter dem Cheftrainer Robin Dutt beim SV Werder Bremen zum Einsatz kam. Während des Erstrundenspiels im DFB-Pokal beim 1. FC Saarbrücken (1:3 n. V.) durfte der damals 20-jährige Angreifer im August 2013 eine Halbzeit lang spielen, ehe er wenig später an Zweitligist Greuther Fürth verliehen wurde. Im Interview mit dem TV-Sender Sky hat Ex-DFB-Sportdirektor Dutt nun nach langer Zeit mal wieder über Füllkrug gesprochen, ihn für die starken Auftritte im Nationaltrikot gelobt – an seiner Person aber auch ein generelles Problem festgemacht, das der Deutsche Fußball-Bund habe.
Robin Dutt lobt Werder-Torjäger Niclas Füllkrug - und kritisiert den DFB heftig
„Er ist wieder fit“: Werder Bremen hofft, dass Nankishi in Almelo an gute Leistungen anknüpfen kann

„Er ist wieder fit“: Werder Bremen hofft, dass Nankishi in Almelo an gute Leistungen anknüpfen kann

Bremen - Die nackten Zahlen lesen sich nicht gerade erbaulich, was im Falle von Abdenego Nankishi aber etwas täuscht. In der laufenden Saison hat der Leihspieler des SV Werder Bremen gerade einmal fünf von 14 möglichen Einsätzen für den niederländischen Zweitligisten Heracles Almelo bestritten - mit Nankishis Leistungen hat das jedoch nichts zu tun. Vielmehr waren es Verletzungsprobleme, die den 20-Jährigen immer wieder zurückwarfen. „Er hatte zuletzt mit einer Verletzung am Sprunggelenk zu kämpfen“, sagt Werders Leiter Profifußball Clemens Fritz im Gespräch mit der DeichStube - und betont: „Jetzt ist er aber wieder fit.“
„Er ist wieder fit“: Werder Bremen hofft, dass Nankishi in Almelo an gute Leistungen anknüpfen kann
SV Werder Bremen mit Top-Platzierung in globalem Nachhaltigkeitsreport

SV Werder Bremen mit Top-Platzierung in globalem Nachhaltigkeitsreport

Bremen - In der Bundesliga überwintert der SV Werder Bremen als Aufsteiger bekanntlich auf einem mehr als ordentlichen neunten Platz, aber auch in einem ganz anderen Ranking dürfen sich die Bremer nun über eine starke Platzierung freuen. Wie Werder auf seiner Internetseite bekannt gab, hat es der Verein im sogenannten „Global Sustainability Benchmark in Sports“-Report - einem weltweiten Nachhaltigkeitsreport - auf Platz acht von insgesamt 51 untersuchten und bewerteten Organisationen aus dem Sport geschafft.
SV Werder Bremen mit Top-Platzierung in globalem Nachhaltigkeitsreport
Das Werder-Winterpausen-Zeugnis – Teil 3: Sturm – Niclas Füllkrug liefert ab, Oliver Burke lässt nach

Das Werder-Winterpausen-Zeugnis – Teil 3: Sturm – Niclas Füllkrug liefert ab, Oliver Burke lässt nach

Bremen – 25 Tore hat Werder Bremen in der laufenden Bundesligasaison in bisher 15 Spielen erzielt, womit die Offensive des Aufsteigers zu den besten der Liga gehört. Lediglich der FC Bayern München (49), Eintracht Frankfurt (32), RB Leipzig (30) und Borussia Mönchengladbach (28) trafen noch öfter als die Bremer, was bereits zeigt, dass Werder vorne einen guten Job gemacht hat. Welchen Anteil die Stürmer daran hatten, zeigt der dritte und letzte Teil des Winterpausen-Zeugnisses der DeichStube.
Das Werder-Winterpausen-Zeugnis – Teil 3: Sturm – Niclas Füllkrug liefert ab, Oliver Burke lässt nach
Wie Divock Origi einst den Transfer von Ex-Werder-Kapitän Max Kruse zum FC Liverpool platzen ließ

Wie Divock Origi einst den Transfer von Ex-Werder-Kapitän Max Kruse zum FC Liverpool platzen ließ

Bremen - Max Kruse ist nach seiner Vertragsauflösung beim VfL Wolfsburg aktuell vereinslos und hat dementsprechend viel Zeit. Zuletzt hat sie der Ex-Profi des SV Werder Bremen dazu genutzt, um im Rahmen seiner YouTube-Sendung „Die Kruses“ ausführlich auf seine bisherige Karriere zurückzublicken. Sieben verschiedene Vereine stehen bereits in der sportlichen Vita des 34-Jährigen, da gibt es natürlich einiges zu erzählen. So zum Beispiel die Anekdote, warum aus dem angestrebten Wechsel von Werder zum FC Liverpool im Sommer 2019 nichts wurde.
Wie Divock Origi einst den Transfer von Ex-Werder-Kapitän Max Kruse zum FC Liverpool platzen ließ
Nach Traum-Freistoß: Werder-Spielerin Lührßen für das „Tor des Monats“ nominiert

Nach Traum-Freistoß: Werder-Spielerin Lührßen für das „Tor des Monats“ nominiert

Bremen - Für Zählbares hat dieser besondere Moment aus der 26. Minute am Ende zwar nicht gereicht, und doch könnte er zumindest Nina Lührßen eine ganz besondere Auszeichnung einbringen. Die Mittelfeldspielerin des SV Werder Bremen hatte während der 1:2-Heimniederlage gegen den SC Freiburg im Weserstadion kürzlich per Freistoßtor für das zwischenzeitliche 1:0 gesorgt - ein Treffer, mit dem sie es nun in die Auswahl zum „Tor des Monats“ November der Sportschau geschafft hat. Noch bis zum 17. Dezember können Fans auf sportschau.de abstimmen.
Nach Traum-Freistoß: Werder-Spielerin Lührßen für das „Tor des Monats“ nominiert
Ende der langen Leidenszeit in Sicht: Jean-Manuel Mbom beim Werder-Trainingsauftakt dabei

Ende der langen Leidenszeit in Sicht: Jean-Manuel Mbom beim Werder-Trainingsauftakt dabei

Bremen - Ein paar Tage sind es noch, dann geht es für die Profis des SV Werder Bremen zurück in den Arbeitsalltag. Am Donnerstag, 8. Dezember, bittet Cheftrainer Ole Werner sein Team zum Trainingsauftakt wieder an den Osterdeich, und während viele Spieler den letzten Rest ihres Urlaubs noch in der Heimat oder am Strand genießen, gibt es im Bremer Kader einen Mann, der es vermutlich kaum abwarten kann, bis es endlich zurück auf den Platz geht: Manuel Mbom. Nach überstandenem Achillessehnenriss wird der 22-Jährige künftig behutsam ans Team herangeführt.
Ende der langen Leidenszeit in Sicht: Jean-Manuel Mbom beim Werder-Trainingsauftakt dabei
Werder-Verteidiger Milos Veljkovic über die WM: „Eine Riesenerfahrung“

Werder-Verteidiger Milos Veljkovic über die WM: „Eine Riesenerfahrung“

Bremen - Nach Niclas Füllkrug ist auch der zweite Spieler des SV Werder Bremen bei der WM in der Vorrunde gescheitert. Milos Veljkovic schied nach einer 2:3 (2:2)-Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen die Schweiz mit Serbien aus. „Für mich persönlich war das eine Riesenerfahrung, aus der ich viel für die Bundesliga und für Werder Bremen mitnehmen kann“, erklärte Milos Veljkovic am Tag nach der Partie gegenüber „werder.de“. Und tatsächlich: Für sich selbst darf der 27-Jährige das Turnier durchaus als Erfolg werten. 
Werder-Verteidiger Milos Veljkovic über die WM: „Eine Riesenerfahrung“
Clemens Fritz über Werders WM-Star Niclas Füllkrug: „Er hat die Bühne genutzt und kann stolz auf sich sein“

Clemens Fritz über Werders WM-Star Niclas Füllkrug: „Er hat die Bühne genutzt und kann stolz auf sich sein“

Bremen – Kontakt hatten die beiden Männer seit dem deutschen WM-Aus noch nicht – und dennoch weiß Clemens Fritz ganz genau, wie sich Niclas Füllkrug gerade fühlt. „Das Ausscheiden ist natürlich eine Riesenenttäuschung für alle, das wird auch Fülle erstmal verarbeiten müssen“, sagt Werder Bremens Leiter Profifußball im Gespräch mit der DeichStube über den Stürmer. Trotz eines 4:2-Erfolgs gegen Costa Rica war Deutschlands WM-Traum am Donnerstagabend mit einem lauten Knall geplatzt – und somit auch Füllkrugs persönliches Wüsten-Märchen von Katar jäh zu Ende gegangen. Für Fritz steht allerdings fest, dass der Bremer Angreifer vom Turnier profitieren wird – und zwar enorm.
Clemens Fritz über Werders WM-Star Niclas Füllkrug: „Er hat die Bühne genutzt und kann stolz auf sich sein“
Sorge um Nachwuchsarbeit: Werder-Sportchef Baumann kritisiert den DFB - und setzt auf Ex-Hockey-Nationaltrainer Peters

Sorge um Nachwuchsarbeit: Werder-Sportchef Baumann kritisiert den DFB - und setzt auf Ex-Hockey-Nationaltrainer Peters

Bremen – Es ist eine Zahl, auf die Frank Baumann stolz ist. Sonst hätte er sie während der Mitgliederversammlung des SV Werder Bremen am Sonntag wohl kaum derart hervorgehoben. „In den vergangenen drei Saisons sind insgesamt 17 Spieler für unsere Profimannschaft zum Einsatz gekommen, die in unserem Leistungszentrum inklusive unserer U23 ausgebildet worden sind“, sagte der Sportchef während seiner Rede an die Mitglieder – und sprach damit im Grunde das größte Kapital an, das Werder sportlich hat: den eigenen Nachwuchs.
Sorge um Nachwuchsarbeit: Werder-Sportchef Baumann kritisiert den DFB - und setzt auf Ex-Hockey-Nationaltrainer Peters
Frank Baumann möchte den Frauenfußball bei Werder Bremen groß machen

Frank Baumann möchte den Frauenfußball bei Werder Bremen groß machen

Bremen - Als Sportchef des SV Werder Bremen ist Frank Baumann seit über sechs Jahren für die Bundesliga-Profis des Clubs verantwortlich, wickelt Transfers ab, fahndet nach Talenten und hat auch den eigenen Nachwuchs dabei stets im Blick. Vor Kurzem kam für den 47-Jährigen nun eine neue Aufgabe hinzu. Seit September zählt auch der Frauenfußball bei Werder zu seinem Verantwortungsbereich. Während der Mitgliederversammlung am Sonntag hat Baumann klargemacht, dass er sich für die Zukunft der Abteilung eine Menge vorgenommen hat.
Frank Baumann möchte den Frauenfußball bei Werder Bremen groß machen
Mitgliederversammlung 2022 beim SV Werder Bremen im Live-Ticker: Von Wahlen, Bilanzen und Frikadellen

Mitgliederversammlung 2022 beim SV Werder Bremen im Live-Ticker: Von Wahlen, Bilanzen und Frikadellen

Die diesjährige Mitgliederversammlung des SV Werder Bremen steigt am heutigen Sonntag, 20. November 2022, im Konzerthaus „Die Glocke“. Hier gibt‘s den Live-Ticker der DeichStube zur Werder-MV zum Nachlesen!
Mitgliederversammlung 2022 beim SV Werder Bremen im Live-Ticker: Von Wahlen, Bilanzen und Frikadellen
Nach der DFL-Strafe: Werder Bremen will alle Rechtsmittel ausschöpfen

Nach der DFL-Strafe: Werder Bremen will alle Rechtsmittel ausschöpfen

Bremen – Diese Strafe tut dem SV Werder Bremen richtig weh – und das aus gleich mehreren Gründen. Deshalb will der Bundesligist alles versuchen, um die von der Deutschen Fußball Liga (DFL) angeordnete Sanktion rückgängig zu machen oder zumindest abzuschwächen. Werder soll wegen eines Verstoßes gegen Kapitalauflagen im Lizenzierungsverfahren 2,5 Millionen Euro bezahlen (wir berichteten) und war mit einem Antrag auf eine Rücknahme der Strafe wegen eines Sonderfalls bedingt durch die Corona-Pandemie und den Abstieg am Donnerstag bei der Vollversammlung der DFL in Frankfurt gescheitert. Doch das will Werder-Boss Klaus Filbry nicht akzeptieren.
Nach der DFL-Strafe: Werder Bremen will alle Rechtsmittel ausschöpfen
„Tore wie am Fließband“: Werder-Spieler Leonardo Bittencourt glaubt an starke WM von Niclas Füllkrug

„Tore wie am Fließband“: Werder-Spieler Leonardo Bittencourt glaubt an starke WM von Niclas Füllkrug

Bremen - Ausgelassene Spieler, die sich auf den Schultern über den Platz tragen, die lachend Verletzungen vortäuschen und zu Boden sinken oder sich gegenseitig mit Beinschüssen überbieten - das Training des SV Werder Bremen war am Donnerstagvormittag eine ziemlich spaßige Angelegenheit.
„Tore wie am Fließband“: Werder-Spieler Leonardo Bittencourt glaubt an starke WM von Niclas Füllkrug
„Es war relativ knapp“: Berater verrät, dass Niclas Füllkrug vor einem Jahr weg wollte von Werder Bremen

„Es war relativ knapp“: Berater verrät, dass Niclas Füllkrug vor einem Jahr weg wollte von Werder Bremen

Bremen – Selbst anwesend war er freilich nicht, schließlich weilt Niclas Füllkrug längst in Katar, wo er in wenigen Tagen mit der deutschen Nationalmannschaft in die Fußball-Weltmeisterschaft startet. Und dennoch: Während des 2. DeichTalks der DeichStube stand der 29-jährige Stürmer des SV Werder Bremen am Donnerstagabend über weite Strecken des Abends im Mittelpunkt.
„Es war relativ knapp“: Berater verrät, dass Niclas Füllkrug vor einem Jahr weg wollte von Werder Bremen
Hohe Strafe für den SV Werder Bremen: Antrag auf DFL-Versammlung gescheitert

Hohe Strafe für den SV Werder Bremen: Antrag auf DFL-Versammlung gescheitert

Frankfurt am Main – Sportlich läuft es derzeit nach Plan für den SV Werder Bremen, der in der Bundesliga als Aufsteiger auf einem einstelligen Tabellenplatz überwintert. Wirtschaftlich muss der Verein nun allerdings einen herben Rückschlag hinnehmen.
Hohe Strafe für den SV Werder Bremen: Antrag auf DFL-Versammlung gescheitert
Der Winter soll es richten: Wie Jens Stage bei Werder doch noch richtig durchstarten möchte

Der Winter soll es richten: Wie Jens Stage bei Werder doch noch richtig durchstarten möchte

Bremen – Am Dienstag im Testspiel gegen Heeslingen durfte sich Jens Stage mal wieder eine Halbzeit lang zeigen. Den Führungstreffer des späteren 3:1-Erfolges leitete er dabei mit ein, zudem vergab er bei einem Drehschuss noch eine gute Torchance. Kleine Szenen nur, aber solche, die durchaus wichtig für den 26-Jährigen sind. Zuletzt glichen seine Einsatzzeiten bei Werder Bremen nämlich eher einem Auszug aus der Ziehung der Lottozahlen: 7 – 14 – 18 – 31. Mehr Minuten waren es an den vergangenen Spieltagen nicht, die zusammenkamen. Da ist also noch reichlich Luft nach oben.
Der Winter soll es richten: Wie Jens Stage bei Werder doch noch richtig durchstarten möchte
Störende Startschwierigkeiten: Trotz der jüngsten Fehler ist man bei Werder Bremen mit Anthony Jung weiter sehr zufrieden

Störende Startschwierigkeiten: Trotz der jüngsten Fehler ist man bei Werder Bremen mit Anthony Jung weiter sehr zufrieden

Bremen – Wenn es in der bisherigen Bundesliga-Saison um den SV Werder Bremen ging, dann wurde sehr häufig auch über die starken Schlussminuten der Mannschaft gesprochen. Eben jene Phase, in der es für den Wiederaufsteiger schon allerlei Tore und am Ende wertvolle Punkte gab. Eine Qualität, die für reichlich Respekt bei den gegnerischen Teams gesorgt hat. Und wenn es nach Anthony Jung geht, dann ist es vielleicht gar nicht so schlecht, wenn sich der Fokus weiter auf den Endspurt der Grün-Weißen richtet – denn dann geht womöglich ein wenig unter, dass die Anfangsphasen der jüngsten Spiele für ihn persönlich ein paar Unannehmlichkeiten bereithielten.
Störende Startschwierigkeiten: Trotz der jüngsten Fehler ist man bei Werder Bremen mit Anthony Jung weiter sehr zufrieden
Transfers unwahrscheinlich: Werder Bremens Bosse sehen die Mannschaft stark genug aufgestellt

Transfers unwahrscheinlich: Werder Bremens Bosse sehen die Mannschaft stark genug aufgestellt

Bremen – Noch bleiben ja ein paar Wochen Zeit, um sich Gedanken zu machen. Um zu analysieren und endgültig zu entscheiden, ob der SV Werder Bremen nicht vielleicht doch noch die eine oder andere personelle Verstärkung benötigt. Der Aufsteiger hat den ersten Teil der Saison unter dem Beifall vieler Experten und Fans genutzt, um sich ein schönes Polster bis zur jetzigen Unterbrechung des Spielbetriebs zu erspielen – doch Verbesserungspotenzial gibt es ja eigentlich immer. In Bremen ist das nicht anders als an anderen Bundesliga-Standorten. Und doch ist es nicht so, dass Clemens Fritz als Werders Leiter Profifußball und Scouting derzeit sehnsüchtig auf das Öffnen des Winter-Transferfensters wartet.
Transfers unwahrscheinlich: Werder Bremens Bosse sehen die Mannschaft stark genug aufgestellt
Verwarnung nicht annulliert: Lee Buchanans „Geister-Gelbe-Karte“ bleibt bestehen - und Werder wundert sich über den DFB

Verwarnung nicht annulliert: Lee Buchanans „Geister-Gelbe-Karte“ bleibt bestehen - und Werder wundert sich über den DFB

Bremen – Es war seine allererste Gelbe Karte in der Bundesliga überhaupt, doch nicht nur deshalb dürfte sich Lee Buchanan für immer an sie erinnern. Denn der Profi des SV Werder Bremen kassierte sie während des Auswärtsspiels beim SC Freiburg (0:2) für ein Vergehen, das nicht er, sondern Teamkollege Felix Agu begangen hatte. Der Irrtum war nach dem Spiel zwar schnell aufgefallen und von Schiedsrichter Bastian Dankert entsprechend im Spielbericht vermerkt worden – annulliert wird die Gelbe Karte dennoch nicht, weil Werder formal betrachtet ein Versäumnis unterlaufen ist.
Verwarnung nicht annulliert: Lee Buchanans „Geister-Gelbe-Karte“ bleibt bestehen - und Werder wundert sich über den DFB
Fritz‘ Turniertipps für Werders WM-Fahrer Niclas Füllkrug

Fritz‘ Turniertipps für Werders WM-Fahrer Niclas Füllkrug

Bremen - Einerseits geht es sportlich um alles, klar. Andererseits ist da zwischen den Spielen und Trainings aber auch ziemlich viel Freizeit, die es für Fußballprofis während großer Turniere irgendwie zu füllen gilt. Und dabei ist durchaus Kreativität gefragt. Clemens Fritz etwa, heutiger Leiter Profifußball des SV Werder Bremen, versuchte sich während der Europameisterschaft 2008 in einer anderen Sportart, wenn auch nur virtuell. Gemeinsam mit Teamkollege Torsten Frings lieferte sich der deutsche Nationalspieler enge Tennis-Matches auf der Spielekonsole. Ob er diese Art des Zeitvertreibs nun auch Werder-Stürmer Niclas Füllkrug empfohlen hat, darf bezweifelt werden. Vor dessen WM-Teilnahme in Katar hat Fritz ihm via DeichStube jedenfalls lieber andere Tipps mit auf den Weg gegeben.
Fritz‘ Turniertipps für Werders WM-Fahrer Niclas Füllkrug
Werders Leiter Profi-Fußball Clemens Fritz zieht Fazit zum Jahresende: „Ich mag das Wort zufrieden nicht“

Werders Leiter Profi-Fußball Clemens Fritz zieht Fazit zum Jahresende: „Ich mag das Wort zufrieden nicht“

Bremen - Der SV Werder Bremen ist insgesamt sehr einverstanden damit, wie das Jahr 2022 für den Verein gelaufen ist. Das wurde direkt nach der abschließenden 1:2-Heimniederlage gegen RB Leipzig deutlich, als sich zunächst einige Spieler und dann auch Cheftrainer Ole Werner in diese Richtung äußerten. Wenig überraschend schert auch Clemens Fritz, Werders Leiter Profifußball, aus der Riege der Glücklichen nicht aus, wenngleich es da dieses eine Wort gibt, dass ihm beim Zurückblicken und Ziehen eines Zwischenfazits so gar nicht gefällt.
Werders Leiter Profi-Fußball Clemens Fritz zieht Fazit zum Jahresende: „Ich mag das Wort zufrieden nicht“
Werder-Trainer Ole Werner mit deutlicher Kritik am Schiedsrichter: „Als Aufsteiger kriegst du solche Elfmeter offenbar nicht“

Werder-Trainer Ole Werner mit deutlicher Kritik am Schiedsrichter: „Als Aufsteiger kriegst du solche Elfmeter offenbar nicht“

Bremen – Es war eine seiner letzten Amtshandlungen vor dem Schlusspfiff, mit der Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck bei Werder Bremens Trainer Ole Werner am Samstagnachmittag für großes Unverständnis sorgte. Während des Heimspiels gegen RB Leipzig (1:2) zeigte der Unparteiische dem 34-Jährigen in der vierten Minute der Nachspielzeit die Gelbe Karte an der Seitenlinie – vermutlich, weil sich Werner zuvor etwas zu sehr über einen nicht gegebenen Elfmeter aufgeregt hatte. Den Grund für die Verwarnung hatte der Bremer Coach von Jöllenbeck aber nicht erfahren. Was ihn ärgerte.
Werder-Trainer Ole Werner mit deutlicher Kritik am Schiedsrichter: „Als Aufsteiger kriegst du solche Elfmeter offenbar nicht“
Große Ziele, wenig Zeit! Werder-Stürmer Niclas Füllkrug startet seinen WM-Trip: „Ich freue mich riesig“

Große Ziele, wenig Zeit! Werder-Stürmer Niclas Füllkrug startet seinen WM-Trip: „Ich freue mich riesig“

Bremen – Jetzt geht es also wirklich los, das WM-Abenteuer des Niclas Füllkrug. Allzu viel Zeit hatte der Stürmer des SV Werder Bremen nicht, um die abschließende 1:2-Niederlage seiner Bremer in der Bundesliga gegen RB Leipzig zu betrauern. Denn nach ein paar Stunden Schlaf dreht sich ab sofort alles nur noch um die deutsche Nationalmannschaft. Das große Turnier in Katar beginnt schließlich schon am kommenden Sonntag (20. November), entsprechend kurz ist die Vorbereitung. Und somit bleibt auch Füllkrug nicht allzu viel Zeit, sich in einer noch ungewohnten Umgebung zurechtzufinden.
Große Ziele, wenig Zeit! Werder-Stürmer Niclas Füllkrug startet seinen WM-Trip: „Ich freue mich riesig“
Versöhnlich verloren: Werder ärgert sich über die Niederlage gegen RB Leipzig, blickt aber zufrieden auf 2022 zurück

Versöhnlich verloren: Werder ärgert sich über die Niederlage gegen RB Leipzig, blickt aber zufrieden auf 2022 zurück

Bremen – Letzte Spiele in einem Jahr, bevor dann Weihnachten und Silvester anstehen und sich die Bundesliga erstmal zum Winterschlaf hinlegt, bringen seit jeher eine Besonderheit mit sich. Und selbstredend war sie auch am Samstagnachmittag nach der 1:2-Heimniederlage des SV Werder Bremen gegen RB Leipzig wieder zu beobachten, als es zwar auch, aber eben nicht nur um die vorangegangenen 90 Minuten ging. Sondern um einen viel längeren Zeitraum. Letzte Spiele in einem Jahr – das ist traditionell die Zeit des großen Bilanzierens und Einordnens, was in diesem speziellen Fall für eine merkwürdige Stimmungslage in den Katakomben des Weserstadions sorgte. Einerseits war da bei allen Bremer Beteiligten natürlich die Enttäuschung über die knappe Niederlage gegen Leipzig, andererseits aber auch große Zufriedenheit über das generell Erreichte im Jahr 2022.
Versöhnlich verloren: Werder ärgert sich über die Niederlage gegen RB Leipzig, blickt aber zufrieden auf 2022 zurück
Traumtor mit Wermutstropfen: Werder-Profi Christian Groß freut sich über sein erstes Bundesliga-Tor - und würde es doch gern eintauschen

Traumtor mit Wermutstropfen: Werder-Profi Christian Groß freut sich über sein erstes Bundesliga-Tor - und würde es doch gern eintauschen

Bremen – Marco Friedl war fast ein wenig sprachlos. „Ich kenne Grosso jetzt ja auch schon ein paar Jahre, aber solch einen Schuss habe ich noch nie von ihm gesehen“, staunte der Kapitän des SV Werder Bremen. Während der 1:2-Niederlage seiner Bremer gegen RB Leipzig hatte nämlich ausgerechnet ein Mann für die Grün-Weißen getroffen, der das bei den Profis bislang noch gar nicht getan hat: Christian Groß. Und dann auch noch im 50. Bundesliga-Spiel seiner Karriere. Einen besseren Zeitpunkt konnte es also kaum geben.
Traumtor mit Wermutstropfen: Werder-Profi Christian Groß freut sich über sein erstes Bundesliga-Tor - und würde es doch gern eintauschen
SV Werder Bremen in Noten gegen RB Leipzig: Niklas Stark überzeugend - Amos Pieper wackelig

SV Werder Bremen in Noten gegen RB Leipzig: Niklas Stark überzeugend - Amos Pieper wackelig

Der SV Werder Bremen hat gegen RB Leipzig das letzte Bundesliga-Spiel des Jahres 2022 knapp verloren. Die Spieler in der Einzelkritik - mit Noten.
SV Werder Bremen in Noten gegen RB Leipzig: Niklas Stark überzeugend - Amos Pieper wackelig
Leistungszentrum: Werder setzt Workshop-Reihe fort

Leistungszentrum: Werder setzt Workshop-Reihe fort

Bremen - Es ist ein Thema, das für die Zukunft des SV Werder Bremen von enormer Bedeutung ist - und das die Gemüter schon seit vielen Jahren erhitzt. In der Pauliner Marsch möchte der Fußball-Bundesligist sein erheblich in die Jahre gekommenes Leistungszentrum (LZ) modernisieren, was in dem grundsätzlich von Hochwasser gefährdeten Gebiet jedoch an strikte Auflagen gebunden ist und darüber hinaus auf Ablehnung bei nicht wenigen Anwohnern stößt. Um mit allen Beteiligten am Ende auf eine Kompromisslösung zu kommen, hat Werder im Sommer ein Moderationsverfahren gestartet, zu dessen zentralen Punkten eine Workshop-Reihe gehört.
Leistungszentrum: Werder setzt Workshop-Reihe fort
„Unerfreulich, aber auch versöhnlich“: Werder beendet Fußball-Jahr mit Niederlage gegen Leipzig - das Reporter-Fazit
Video

„Unerfreulich, aber auch versöhnlich“: Werder beendet Fußball-Jahr mit Niederlage gegen Leipzig - das Reporter-Fazit

Im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres 2022 hat der SV Werder Bremen gegen RB Leipzig eine knappe 1:2-Niederlage kassiert. Kein schöner Abschluss, aber insgesamt kann der Aufsteiger mit der Hinrunde doch sehr gut leben. DeichStube-Reporter Daniel Cottäus schätzt das Spiel und die Situation ein. Film ab!
„Unerfreulich, aber auch versöhnlich“: Werder beendet Fußball-Jahr mit Niederlage gegen Leipzig - das Reporter-Fazit
Werder Bremens Ex-Trainer Florian Kohfeldt erklärt das Phänomen Niclas Füllkrug

Werder Bremens Ex-Trainer Florian Kohfeldt erklärt das Phänomen Niclas Füllkrug

Bremen - Als sich Florian Kohfeldt und Niclas Füllkrug vor nunmehr 16 Jahren- bei Werder Bremen kennengelernt haben, drehte sich die Fußballwelt - so wie heute, im November 2022 - beinahe in Gänze um eine Weltmeisterschaft.
Werder Bremens Ex-Trainer Florian Kohfeldt erklärt das Phänomen Niclas Füllkrug
Ärger für Werder-Sponsor: Entschädigungsforderungen an Energiefirma Hoyer

Ärger für Werder-Sponsor: Entschädigungsforderungen an Energiefirma Hoyer

Visselhövede/Osnabrück - Gegen den Energiehändler Hoyer, der bereits seit 2014 zum Sponsoren-Pool des SV Werder Bremen zählt, gibt es laut einem Bericht und nach Aussagen eines Anwalts mehrere Schadenersatzklagen wegen plötzlicher Vertragskündigungen für Gewerbekunden im Frühjahr. Etliche Betriebe sollen nach dem Beginn des Ukraine-Krieges keine zugesagten Erdgaslieferungen mehr von dem Unternehmen mit Hauptsitz in Visselhövede (Landkreis Rotenburg) bekommen haben. Unter anderem warf der Osnabrücker Jurist Jan Bernd Schulze Wartenhorst der damaligen Hoyer Strom und Erdgas GmbH am Donnerstag vor, ihren eigenen Gasbezug vor dem rasanten Anstieg des Rohstoffpreisniveaus „unter bewusster Inkaufnahme sehr hoher Risiken“ betrieben zu haben.
Ärger für Werder-Sponsor: Entschädigungsforderungen an Energiefirma Hoyer
Werder-Trainer Ole Werner schwärmt von RB Leipzigs Christopher Nkunku: „Er ist ein Weltklasse-Spieler“

Werder-Trainer Ole Werner schwärmt von RB Leipzigs Christopher Nkunku: „Er ist ein Weltklasse-Spieler“

Bremen - Mit 28 Toren in bisher 14 Spielen stellt Werder Bremens kommender Gegner RB Leipzig eine der besten Offensivreihen der laufenden Bundesligasaison, was auf direktem Wege zu einem Namen führt: Christopher Nkunku.
Werder-Trainer Ole Werner schwärmt von RB Leipzigs Christopher Nkunku: „Er ist ein Weltklasse-Spieler“
Auf dem Gipfel: Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug fährt zur WM 2022 – und krönt damit eine ungewöhnliche Karriere

Auf dem Gipfel: Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug fährt zur WM 2022 – und krönt damit eine ungewöhnliche Karriere

Bremen – Es gibt da diese kleine Episode aus dem Bremer Spätsommer 2019, und bis heute taugt sie ganz wunderbar als Sinnbild dafür, wie der Fußballer Niclas Füllkrug mit Widerständen umgeht. Nach einer Trainingseinheit am Osterdeich war die Mannschaft des SV Werder Bremen längst auf dem Rückweg in Richtung Kabine, nur einer nicht. Denn Füllkrug hatten sie schlicht und ergreifend auf dem Platz vergessen – und dort sogar eingeschlossen. Als der Stürmer wenig später vor der verriegelten Gittertür stand, wirkte er kurz ratlos, zuckte dann mit den Schultern und kletterte in Stollenschuhen kurzerhand drüber. Problem pragmatisch und entschlossen gelöst.
Auf dem Gipfel: Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug fährt zur WM 2022 – und krönt damit eine ungewöhnliche Karriere
Werder Bremens Profis jubeln über die WM-Nominierung von Niclas Füllkrug – und lästern über zwei BVB-Stars

Werder Bremens Profis jubeln über die WM-Nominierung von Niclas Füllkrug – und lästern über zwei BVB-Stars

Bremen – Mit seiner Nominierung dürften sie fest gerechnet haben. Nicht umsonst hielten einige Profis des SV Werder Bremen ihre Handys mit eingeschalteter Videofunktion auf einen Bildschirm im Wohninvest Weserstadion, auf den sie gemeinsam mit Niclas Füllkrug schauten. Sie warteten auf den einen großen Moment: die offizielle Bekanntgabe bei der DFB-Pressekonferenz, dass ihr Mitspieler tatsächlich im Kader für die Fußball-WM 2022 in Katar steht.
Werder Bremens Profis jubeln über die WM-Nominierung von Niclas Füllkrug – und lästern über zwei BVB-Stars
Werder-Kommentar: Niclas Füllkrug fährt zur WM 2022 – ein Bremer Fußball-Märchen

Werder-Kommentar: Niclas Füllkrug fährt zur WM 2022 – ein Bremer Fußball-Märchen

Ein Kommentar von Daniel Cottäus. Unter einem Märchen, das verrät ein kurzer Blick ins Lexikon, versteht man in allererster Linie eine Prosaerzählung, die wunderbare Begebenheiten zum Gegenstand hat – und so betrachtet, erlebt der Fußballer Niclas Füllkrug gerade genau das: ein Märchen. Dass nämlich der Torjäger des SV Werder Bremen im Winter 2022 an der Weltmeisterschaft in Katar teilnehmen wird, war vor noch gar nicht allzu langer Zeit, nun ja, vollkommen undenkbar.
Werder-Kommentar: Niclas Füllkrug fährt zur WM 2022 – ein Bremer Fußball-Märchen
SV Werder Bremen bangt um Milos Veljkovic: Achillessehne macht Probleme

SV Werder Bremen bangt um Milos Veljkovic: Achillessehne macht Probleme

München - Es ist ja nicht so, dass der Abend nicht allein schon durch das Ergebnis unschön genug gewesen wäre. Nach der deftigen 1:6-Pleite beim FC Bayern München muss sich der SV Werder Bremen nun auch noch um seinen Abwehrchef Milos Veljkovic sorgen.
SV Werder Bremen bangt um Milos Veljkovic: Achillessehne macht Probleme
Werder Bremen in Noten gegen FC Bayern: Es hagelt „Fünfen“ und „Sechsen“

Werder Bremen in Noten gegen FC Bayern: Es hagelt „Fünfen“ und „Sechsen“

Der SV Werder Bremen hat gegen den FC Bayern München eine 1:6-Klatsche kassiert. Die Spieler in der Einzelkritik - mit Noten.
Werder Bremen in Noten gegen FC Bayern: Es hagelt „Fünfen“ und „Sechsen“
Bitter für Werder Bremen: Niclas Füllkrug fällt gegen den FC Bayern definitiv aus – WM nicht in Gefahr

Bitter für Werder Bremen: Niclas Füllkrug fällt gegen den FC Bayern definitiv aus – WM nicht in Gefahr

Bremen - Jetzt herrscht bittere Gewissheit: Niclas Füllkrug verpasst das Auswärtsspiel des SV Werder Bremen gegen den FC Bayern München verletzt.
Bitter für Werder Bremen: Niclas Füllkrug fällt gegen den FC Bayern definitiv aus – WM nicht in Gefahr
Selbstkritische Sieger: Werder feiert 2:1-Erfolg gegen Schalke 04, ist mit sich aber keineswegs zufrieden

Selbstkritische Sieger: Werder feiert 2:1-Erfolg gegen Schalke 04, ist mit sich aber keineswegs zufrieden

Bremen – Die selbstkritische Anmerkung, im Heimspiel gegen Schalke 04 nicht gerade die beste Leistung gezeigt zu haben – sie war am Samstagabend felsenfester Bestandteil in beinahe jedem Statement eines Profis von Werder Bremen.
Selbstkritische Sieger: Werder feiert 2:1-Erfolg gegen Schalke 04, ist mit sich aber keineswegs zufrieden
Werder Bremen gibt Entwarnung: Kein längerer Ausfall bei Torjäger Niclas Füllkrug

Werder Bremen gibt Entwarnung: Kein längerer Ausfall bei Torjäger Niclas Füllkrug

Bremen – Es war der große Wermutstropfen an einem ansonsten erfreulichen Abend: Während Werder Bremens 2:1-Heimerfolg gegen den FC Schalke 04 musste Toptorjäger Niclas Füllkrug nach rund einer Stunde mit Rücken- und Wadenproblemen angeschlagen ausgewechselt werden. Einen Tag nach der Partie gab Werder am Sonntagmittag auf Nachfrage der DeichStube dann aber Entwarnung.
Werder Bremen gibt Entwarnung: Kein längerer Ausfall bei Torjäger Niclas Füllkrug
Werder Bremen in Noten gegen den FC Schalke 04: Weltklasse! Mitchell Weiser verdient sich glatte 1

Werder Bremen in Noten gegen den FC Schalke 04: Weltklasse! Mitchell Weiser verdient sich glatte 1

Der SV Werder Bremen hat das Bundesliga-Spiel gegen den FC Schalke 04 mit 2:1 gewonnen. Die Werder-Spieler in der Einzelkritik – mit Noten.
Werder Bremen in Noten gegen den FC Schalke 04: Weltklasse! Mitchell Weiser verdient sich glatte 1
Niclas Füllkrug lässt Werder Bremen gegen Schalke 04 jubeln, aber was ist mit seinem Rücken?

Niclas Füllkrug lässt Werder Bremen gegen Schalke 04 jubeln, aber was ist mit seinem Rücken?

Der SV Werder Bremen hat das Heimspiel im Wohninvest Weserstadion gegen den FC Schalke 04 knapp mit 2:1 (1:0) gewonnen. Der Spielbericht der DeichStube.
Niclas Füllkrug lässt Werder Bremen gegen Schalke 04 jubeln, aber was ist mit seinem Rücken?
Bundestrainer Hansi Flick schwärmt von Werder Bremens Niclas Füllkrug: „Würde unser Angriffsspiel variabler machen“

Bundestrainer Hansi Flick schwärmt von Werder Bremens Niclas Füllkrug: „Würde unser Angriffsspiel variabler machen“

Bremen - Sein später Siegtreffer gegen Hertha BSC ist der jüngste Eintrag im inzwischen beachtlich langen Bewerbungsschreiben von Niclas Füllkrug - und die Chancen des Werder-Stürmers, tatsächlich mit zur Weltmeisterschaft nach Katar zu reisen, dürften inzwischen ziemlich groß sein. Bundestrainer Hansi Flick hat den Torjäger des SV Werder Bremen nun abermals öffentlich gelobt, wollte sich im Hinblick auf eine WM-Nominierung allerdings noch nicht festlegen.
Bundestrainer Hansi Flick schwärmt von Werder Bremens Niclas Füllkrug: „Würde unser Angriffsspiel variabler machen“
Ilia Gruevs großer Schritt bei Werder Bremen: Wie sich das Talent zum Stammspieler entwickelte

Ilia Gruevs großer Schritt bei Werder Bremen: Wie sich das Talent zum Stammspieler entwickelte

Bremen – Ob er es inzwischen gewaschen oder im Originalzustand gelassen hat, ist nicht überliefert. Auch nicht, ob es auf einem Kleiderbügel hängt oder feinsäuberlich zusammengefaltet ist. Fest steht nur: Ilia Gruev hat es aufgehoben, das Trikot, in dem ihm vor einem halben Jahr ein Meilenstein in seiner Karriere gelungen ist. „Es ist zu Hause in meinem Kleiderschrank“, sagt der Profi des SV Werder Bremen über das Shirt, das er trug, als er während des Zweitliga-Auswärtsspiels bei Schalke 04 sein allererstes (und bis heute einziges) Tor im Profibereich erzielte.
Ilia Gruevs großer Schritt bei Werder Bremen: Wie sich das Talent zum Stammspieler entwickelte