Abneigung

Anke Engelke schaut keine Horrorfilme

+
Bitte kein Horror: Anke Engelke. Foto: Henning Kaiser

Gruseln und ballern ist nicht ihr Ding. Anke Engelke mag bestimmte Filmgenres nicht.

Berlin (dpa) - Die Entertainerin Anke Engelke hat noch nie einen Horrorfilm gesehen. "Das ist für mich das schlimmste Genre der Welt", sagte die 51-Jährige der "Rheinischen Post". "Dass dieses Genre so erfolgreich ist, das raffe ich nicht", so Engelke weiter. Sie respektiere Horrorfilme als Teil der Vielfalt. "Aber ich verstehe es nicht", sagte Engelke.

Genauso wenig interessierten die Komödiantin "Ballerfilme", erklärte sie. "Ich verstehe nicht, dass wir uns für Amnesty International stark machen, für Frieden und gegen Krieg sind, und dann schaut man freiwillig Filme, in denen Menschen getötet werden. Kapier ich nicht." Der WDR zeigt am Donnerstag (22.40 Uhr) die Reportage "Sowas wie Angst - Eine Suche mit Anke Engelke".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.