Donald Trump, Attila Hildmann und Kanye West sind zusammengeschnitten. Das Orginalfoto ist von Kanyes Besuch bei Trump.
+
Klare Sache: Attila Hildmann unterstützt Donald Trump und schießt gegen Kanye West. (24hamburg.de-Foto-Montage)

US-Wahlkampf

Attila Hildmann will Kanye West stoppen: Corona-Koch greift in US-Wahlkampf ein

Attila Hildmann beleidigt Kanye West, nennt den Rapper „Satanist und Illuminati“ – Unterstützung gibt es für den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump.

Berlin/USA – Nachdem Kanye West seine Pläne bekannt gegeben hat, für die US-Präsidentschaft zu kandidieren, regt sich viel Kritik im Netz. Nun steigt Attila Hildmann in seiner Telegram-Gruppe* in die Debatte ein und teilt heftig gegen den US-Rapper aus. Attila Hildmann nennt Kanye West „Satanist und Illuminati“* – für Donald Trump hat er hingegen nur nette Worte übrig. 24hamburg.de berichtet über die neusten Äußerungen von Attila Hildmann.

Attila Hildmann hat mit Smudo* bereits einen Deutschen Rapper „gedisst“ – nun sind offenbar die Amerikaner dran. Eventuell wird das Thema auch auf Attila Hildmanns nächstem Autorkorso* angesprochen. In Hamburg wird inzwischen eine ganz andere Frage gestellt: Taugt Deutschrapper Gzuz als US-Präsident?* 24hamburg.de diskutiert die nicht ganz ernsthafte Fragestellung. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.