Fleischesser

Chris Pratt mag Lamm - Einige Fans reagieren empört

+
Chris Pratts Essgewohnheiten sorgen für Aufregung. Foto: Warren Toda

Einfach ein launiges Video oder eine bewusste Provokation? Chris Pratt berichtet genüsslich über seine Lamm-Schlachtplatte - das gefällt nicht allen.

Los Angeles (dpa) - Schauspieler Chris Pratt (38, "Jurassic World") polarisiert mit einem neuen Hobby: Auf seiner Farm züchtet er nach eigenen Worten Lämmer - und beschreibt auf Instagram genüsslich, wie gerne er deren Fleisch isst.

"Es sind die glücklichsten Lämmer auf der Welt. Sie sind so süß und am nächsten Tag wachen sie tot auf und und sind in meinem Kühlschrank", so Pratt in einem Video, das er Anfang der Woche veröffentlich hat. Die Reaktionen fallen unterschiedlich aus: In den Kommentaren streiten sich überzeugte Vegetarier und Tierschützer mit Anhängern der Fleischfraktion.

In dem Video, das mittlerweile mehr als 3,6 Millionen Mal angeklickt wurde, sagte Pratt mit Blick auf die Vegetarier gerichtet: "Ich will nicht unsensibel sein, aber ich hatte ein wunderbares Lamm-Mittagessen."

Außerdem postete der 38-Jährige ein Foto, das einen ganzen Tisch voll mit dem rohem Fleisch eines Lamms zeigt. Das Tier habe ein sehr gutes Leben gehabt, schrieb Pratt dazu. "Es wurde gehegt, geschoren, seine Hufe behandelt, entwurmt, es waren keine Antibiotika nötig."

Pratts Instagram-Post mit Video

Pratts Instagram-Post mit Fleischfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.