In einem Interview

Liebes-Beichte von Carolin Kebekus: „Warum heult ihr?“

+
Carolin Kebekus spricht gerne Klartext. 

Carolin Kebekus gesteht in einem Interview ihre Liebe für etwas. Wirklich erklären kann sie sich die Verbundenheit allerdings nicht.  

Köln - Carolin Kebekus trägt ihr Herz auf der Zunge. Eine Eigenschaft, die für eine Komikerin vermutlich auch unabdingbar ist. Dennoch sticht die 39-Jährige durch ihre kesse Art sogar aus dem Sammelsurium der Spaßmacher heraus. Wofür ihr Herz schlägt, hat die Humoristin nun offenbart. Ihre Liebes-Beichte ist allerdings kaum eine. Schließlich könnte man sich die Komikerin wohl in keinem anderen Umfeld vorstellen - und sie sieht das scheinbar genauso. Denn die 39-Jährige kann sich nämlich nicht ausmalen, ihre Heimatstadt Köln jemals zu verlassen.

Carolin Kebekus: „Das kann man gar nicht erklären“ 

„Ich bin ja mehr unterwegs als zuhause. Deswegen hat es für mich auch keinen Reiz. Ich kenne alle Städte. Ich kenne Berlin in- und auswendig, Hamburg, München, Essen. Und ich bin um jede Minute froh, die ich zuhause bin."

Insbesondere die Kölsche Kultur, sowie der Karneval-Irrsinn beschreiben die Vorzüge der aus ihrer Sicht schönsten Metropole der Welt. Vor allem, wenn die Menschen sich bei melancholischen Lieder in den Armen lägen und gegenseitig die Tränen trocknen, sei für sie sinnbildlich. 

„Das kann man gar nicht erklären. Warum heult ihr denn jetzt? Ja, weil allet so schön is", erzählte die 39-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Köln und Kebekus - eine Liebschaft wohl für immer. 

In der neuesten Folge von „Wer wird Millionär?“ macht sich Moderator Günther Jauch über eine der Kandidatinnen lustig. Nicht nur die reagiert schockiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.