1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Boulevard

„Werde alles tun, um die Wahrheit herauszufinden“: Prinz Harry will Dianas Tod aufklären

Erstellt:

Von: Larissa Glunz

Kommentare

Prinz Harry will Dianas Unfalltod mit der Hilfe von Ermittlern vor Ort in Paris neu aufrollen. (Fotomontage)
Prinz Harry will Dianas Unfalltod mit der Hilfe von Ermittlern vor Ort in Paris neu aufrollen. (Fotomontage) © Zuma Wire/Imago

Prinzessin Dianas Todestag jährt sich in diesem Jahr zum 25. Mal. Am 31. August 1997 kam die Königin der Herzen bei einem Autounfall in Paris ums Leben. Was in dieser schicksalshaften Nacht wirklich passiert ist, möchte Prinz Harry ans Licht bringen.

Paris – Der 31. August 1997 hat Prinz Harrys (37) Leben für immer verändert. Gegen 4 Uhr morgens wird Prinzessin Diana (36, † 1997) im Pariser Krankenhaus Hôpital de la Salpêtrière für tot erklärt, nachdem sie wenige Stunden zuvor einen Autounfall erlitten hatte. Der plötzliche Tod seiner Mutter lässt den Herzog von Sussex offenbar bis heute nicht los.

Tragischer Verlust: Viel zu früh musste Prinz Harry von Diana Abschied nehmen

Was ihn zu dem Mann gemacht hat, der er heute ist, will Prinz Harry in seinen Memoiren offenlegen. Zu den prägendsten Erlebnissen zählt zweifelsohne der frühe Tod seiner Mutter. Noch immer ranken sich um Dianas Unfall in Paris Gerüchte und Theorien, die ihr jüngster Sohn, der damals 12 Jahre alt war, nun allem Anschein nach endgültig aus dem Weg räumen möchte.

An der Seite von Bruder William und Vater Charles folgte Prinz Harrys dem Trauerzug für Prinzessin Diana, die am 6. September 1997 beigesetzt wurde.
Ein Bild, das um die Welt ging: An der Seite von Bruder William und Vater Charles folgte Prinz Harrys dem Trauerzug für Prinzessin Diana, die am 6. September 1997 beigesetzt wurde. © Richard Chambury/Imago

Medienberichten zufolge soll Prinz Harry ein Ermittlerteam in die französische Hauptstadt geschickt haben, um die letzten Stunden von Lady Di nochmals zu rekonstruieren. Die Untersuchungen sollen, so „OK!“, bislang im Sand verlaufen, aufgeben möchte der 37-Jährige aber wohl nicht.

„Das bin ich Mama schuldig“: Prinz Harry wünscht sich Klarheit über Dianas Unfalltod

„Für meinen eigenen Seelenfrieden werde ich alles Erdenkliche tun, um die Wahrheit herauszufinden. Das bin ich Mama schuldig“, wird Harry von „OK!“ zitiert. Einem Freund soll der Ehemann von Meghan Markle (41) anvertraut haben, dass es „zu viele Fragen gibt, die unbeantwortet bleiben“.

Vor 25 Jahren prallte Dianas Wagen auf der Flucht vor Paparazzi mit mehr als 100 km/h gegen einen Tunnelpfeiler, Stunden später erlag die 36-Jährige ihren Verletzungen. Ob das von Harry beauftragte Ermittlerteam neue Details zutage bringen konnte, wird die Öffentlichkeit erst in einigen Monaten herausfinden. Prinz Harrys Memoiren, die schockierende Enthüllungen bereithalten sollen, werden Ende des Jahres erscheinen. Verwendete Quellen: okmagazine.com

Auch interessant

Kommentare