Auf der Motorshow

Robert Geiss verblüfft mit eigens getuntem Sportwagen - dieser Schlitten kostete ihn über 200.000 Euro

+
Robert Geiss stellte auf der Motorshow in Essen ein eigenes Auto vor.

Robert Geiss (55) ist ein wahrer Liebhaber von Autos. Jetzt stellte er auf der Motorshow in Essen seinen eigenen Lamborghini vor. Und erntete Applaus.

  • Robert Geiss ist privat ein großer Fan von Autos.
  • Dazu stellte er jetzt auf der Motorshow in Essen ein eigens getuntes Auto vor.
  • Der Lamborghini kostete dem Unternehmer über 200.000 Euro.

Essen - Robert Geiss hat nun auf der Motorshow in Essen ein ganz besonderes Produkt vorgestellt. Er designte ein eigenes Auto. Aber nicht nur irgendein Auto, sondern natürlich einen Lamborghini Urus, wie RUHR24.de* berichtet.

Robert Geiss fasziniert in Essen mit einem Lamborghini

Kostenpunkt des Autos: Mindestens 210.000 Euro. Vermutlich ein Klacks für Robert Geiss, der durch das Label "Uncle Sam" reich wurde und auch die erfolgreiche Modemarke "Roberto Geissini" besitzt. Den Lamborghini Urus vertraute er den Auto-Tunern Prior Design in Kamp Lintfort (NRW) an. Er besitzt insgesamt 650 PS und kann bis zu 308 km/h fahren!

"Wir werden einen Lamborghini im Roberto Geissini Design fertig machen", hieß es damals von Seiten der Geschäftsführung, berichtete tag24. Und das haben sie auch geschafft: Ein schwarzes Auto, teils glänzend und teils matt, mit grünen Bremsbacken und gut durchdachten Details. 

Fans von Robert Geiss sind von dem neuen Auto begeistert

Die Fans auf Instagram sind von dem Design des schwarzen Luxusautos begeistert:

  • bkuendig_official schreibt: "Woow hammer. Ich will ihn hören und spüren den Urus."
  • lowisalifestyle.de schreibt: "Sehr geil geworden. Und gut gelungene Präsentation."
  • mrmassimoto schreibt: "Sehr gute Arbeit! Liebe zum Detail kann man an der Stelle einfach sehr gut erkennen. Gerne mehr davon!" 

Auch bei der Enthüllung in Essen gab es einen spontanen Applaus für Robert Geiss und sein neues Auto. Und auch ihm scheint es zu gefallen: "Der ist schön breit geworden. Mal gucken, ob ich damit in Monaco durch die Straßen passe." Was viele nicht wissen: Der gebürtige Kölner ist ein richtiger Fan von Autos und hat insgesamt zehn in der Garage in seiner Wahlheimat Monaco stehen.

Im Fuhrpark von Robert Geiss: Ferrari und Mercedes

Einer seiner auffälligsten Autos ist ein Ferrari F12 Berlinetta. Gebraucht ist dieser erst ab mindestens 200.000 Euro zu haben. Dafür gibt es dann aber auch 740 PS mit dazu. Das für Robert Geiss vermutlich einfache Design, reichte ihm natürlich nicht. Deswegen gab es nach dem Kauf noch einen Satz neue Felgen und eine Silberfolie. 

Aber auch deutsche Autos dürfen in seiner Sammlung nicht fehlen. Dazu gehört auch die typische G-Klasse von Mercedes. Aber für den Modedesigner gibt es nicht das einfache Modell, sondern auch dieses bekam das gewisse Geiss-Extra, so tag24. Es wurde letztendlich ein G500 Brabus in Orange. Und genau dieser wurde vor kurzem erst zum Problem, verriet der Designer der Bild: "Langsam muss ich eine neue Garage bauen. Die G-Klasse wurde schon abgeschleppt in Monaco, weil ich die auf der Straße parken musste."

Bei Robert Geiss und Ehefrau Carmen gibt es Autos als Geschenk

Wer glaubt, dass sich die Geissens gegenseitig an Weihnachten selbst gebastelte Geschenke machen, hat sich getäuscht. Immerhin spielt Geld bei der Familie keine Rolle. So hat Carmen Geiss (54) ihren Mann auch schon ein etwas dekadenteres Geschenk vor die Tür gestellt: Ein Rolls Royce Ghost aus dem Jahr 2015. Die Kosten für dieses Modell laufen sich auf rund 300.000 Euro. Natürlich durfte auch hier das gewisse Etwas nicht fehlen: Ein Geissini-Branding zeigt auch den Fußgängern, wer genau in dem Rolls Roye sitzt.

Ein weiterer Weggefährte der Geissens: Ein Bentley Continental GTC. Logischerweise wurde auch dieser im Stil der Geissens, die in einer Quizshow gegen ein Dortmunder Paar kämpfen mussten, aufgemotzt. So bekam er als erstes eine neue sportlichere Ausstattung. 

Das erste Auto von Robert Geiss war ein umgebauter Golf GTI

Der Veredler Hamann Motorsport nahm sich dem Auto an und legte den Bentley tiefer, machte ihn stärker und auch lauter. 610 PS soll das Auto nun haben. Das ist aber bei weitem noch nicht das Ende der Liste an Autos im Fuhrpark. Neben einem Jeep, haben auch seine beiden Töchter ein eigenes Auto von den Eltern geschenkt bekommen. 

Das erste Auto von Robert Geiss war, ganz klassisch, ein Golf GTI aus dem Jahr 1982. Aber natürlich musste dieser auch das gewisse Etwas haben. "Mit Karmann-Spoiler, ATS-Felgen und Pioneer-Soundsystem."

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.