Trauerfeier für den großen Karlheinz Böhm

Karlheinz Böhm Trauerfeier
1 von 22
Angehörige und Freunde nahmen Abschied von Karlheinz Böhm. Zu der Trauerfeier in Salzburg kamen rund 400 Gäste, darunter auch der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler, die Schauspieler Michael "Bully" Herbig und Christian Wolff sowie Model Sara Nuru. Köhler hielt eine bewegende Rede. In der ersten Reihe saßen Böhms äthiopische Frau Almaz und die gemeinsamen Kinder Nicolas und Aida. Die Tochter sang für ihren Vater.
Karlheinz Böhm Trauerfeier
2 von 22
Angehörige und Freunde nahmen Abschied von Karlheinz Böhm. Zu der Trauerfeier in Salzburg kamen rund 400 Gäste, darunter auch der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler, die Schauspieler Michael "Bully" Herbig und Christian Wolff sowie Model Sara Nuru. Köhler hielt eine bewegende Rede. In der ersten Reihe saßen Böhms äthiopische Frau Almaz und die gemeinsamen Kinder Nicolas und Aida. Die Tochter sang für ihren Vater.
Karlheinz Böhm Trauerfeier
3 von 22
Angehörige und Freunde nahmen Abschied von Karlheinz Böhm. Zu der Trauerfeier in Salzburg kamen rund 400 Gäste, darunter auch der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler, die Schauspieler Michael "Bully" Herbig und Christian Wolff sowie Model Sara Nuru. Köhler hielt eine bewegende Rede. In der ersten Reihe saßen Böhms äthiopische Frau Almaz und die gemeinsamen Kinder Nicolas und Aida. Die Tochter sang für ihren Vater.
Karlheinz Böhm Trauerfeier
4 von 22
Angehörige und Freunde nahmen Abschied von Karlheinz Böhm. Zu der Trauerfeier in Salzburg kamen rund 400 Gäste, darunter auch der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler, die Schauspieler Michael "Bully" Herbig und Christian Wolff sowie Model Sara Nuru. Köhler hielt eine bewegende Rede. In der ersten Reihe saßen Böhms äthiopische Frau Almaz und die gemeinsamen Kinder Nicolas und Aida. Die Tochter sang für ihren Vater.
Karlheinz Böhm Trauerfeier
5 von 22
Angehörige und Freunde nahmen Abschied von Karlheinz Böhm. Zu der Trauerfeier in Salzburg kamen rund 400 Gäste, darunter auch der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler, die Schauspieler Michael "Bully" Herbig und Christian Wolff sowie Model Sara Nuru. Köhler hielt eine bewegende Rede. In der ersten Reihe saßen Böhms äthiopische Frau Almaz und die gemeinsamen Kinder Nicolas und Aida. Die Tochter sang für ihren Vater.
Karlheinz Böhm Trauerfeier
6 von 22
Angehörige und Freunde nahmen Abschied von Karlheinz Böhm. Zu der Trauerfeier in Salzburg kamen rund 400 Gäste, darunter auch der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler, die Schauspieler Michael "Bully" Herbig und Christian Wolff sowie Model Sara Nuru. Köhler hielt eine bewegende Rede. In der ersten Reihe saßen Böhms äthiopische Frau Almaz und die gemeinsamen Kinder Nicolas und Aida. Die Tochter sang für ihren Vater.
Karlheinz Böhm Trauerfeier
7 von 22
Angehörige und Freunde nahmen Abschied von Karlheinz Böhm. Zu der Trauerfeier in Salzburg kamen rund 400 Gäste, darunter auch der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler, die Schauspieler Michael "Bully" Herbig und Christian Wolff sowie Model Sara Nuru. Köhler hielt eine bewegende Rede. In der ersten Reihe saßen Böhms äthiopische Frau Almaz und die gemeinsamen Kinder Nicolas und Aida. Die Tochter sang für ihren Vater.
Karlheinz Böhm Trauerfeier
8 von 22
Angehörige und Freunde nahmen Abschied von Karlheinz Böhm. Zu der Trauerfeier in Salzburg kamen rund 400 Gäste, darunter auch der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler, die Schauspieler Michael "Bully" Herbig und Christian Wolff sowie Model Sara Nuru. Köhler hielt eine bewegende Rede. In der ersten Reihe saßen Böhms äthiopische Frau Almaz und die gemeinsamen Kinder Nicolas und Aida. Die Tochter sang für ihren Vater.

Trauerfeier für den großen Karlheinz Böhm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.