Vampire, Goethe und ein Doppelleben: Hörbücher zur Buchmesse

Bei "Die Vampirschwestern 2" dreht sich alles um die Vampir-Band Krypton Krax. Foto: Jumbo Verlag
1 von 5
Bei "Die Vampirschwestern 2" dreht sich alles um die Vampir-Band Krypton Krax. Foto: Jumbo Verlag
Auch Goethe war mal jung: Das zeitgemäß umgesetzte Hörspiel erzählt die Jugend- und Studentenjahre des Schriftstellers. Foto: DAV Verlag
2 von 5
Auch Goethe war mal jung: Das zeitgemäß umgesetzte Hörspiel erzählt die Jugend- und Studentenjahre des Schriftstellers. Foto: DAV Verlag
Privatsphäre ade: "Der Circle" zeichnet das verstörende Bild eines allmächtigen Internetkonzerns und der schwindenden Anonymität im Netz. Foto: Hörbuch Hamburg
3 von 5
Privatsphäre ade: "Der Circle" zeichnet das verstörende Bild eines allmächtigen Internetkonzerns und der schwindenden Anonymität im Netz. Foto: Hörbuch Hamburg
"Endgame: Die Auserwählten" ist nicht nur eine Geschichte, sondern auch ein großes Rätsel. Foto: Oetinger Verlag
4 von 5
"Endgame: Die Auserwählten" ist nicht nur eine Geschichte, sondern auch ein großes Rätsel. Foto: Oetinger Verlag
"Ein Schritt zu weit" erzählt von einer verhängnisvollen Affäre. Foto: Argon Hörbuch
5 von 5
"Ein Schritt zu weit" erzählt von einer verhängnisvollen Affäre. Foto: Argon Hörbuch

Frankurt/Main (dpa/tmn) - Hörbücher haben sich ihren Platz neben klassischen Leseausgaben erobert. Wer vertonter Literatur bisher nicht viel abgewinnen konnte, könnte es auf der nächsten Autofahrt oder an einem dunklen Herbstabend noch einmal drauf ankommen lassen.

Vampire im Rockmusikfieber, Erhellendes zum Leben des jungen Goethe, der Verlust der Privatsphäre in der digitalisierten Welt, eine Rätsel-Geschichte, die mit einem echten Schatz lockt, oder ein Doppelleben, das völlig aus den Fugen gerät. Auf der Frankfurter Buchmesse (8. bis 12. Oktober) werden wieder zahlreiche neue Hörbuch-Ausgaben und Hörspiele vorgestellt. Fünf Vorschläge für Groß und Klein:

Passend zum Kinderfilm "Die Vampirschwestern 2", der Mitte Oktober in den Kinos anläuft, erscheint das Hörspiel im Jumbo-Verlag. Die Handlung: Dakaria ist bis über beide Eckzähne in den Sänger Murdo der Vampir-Band Krypton Krax verknallt, der tatsächlich auch Interesse an ihr hat. Die beste Chance Murdo wiederzusehen, ist das nächste Konzert der Band. Aber Dakaria hat ihren Plan ohne ihre Eltern gemacht, die ihr das Konzert verbieten - obwohl Sommerferien sind. Egal: Sie fliegt mit ihrer Vampir-Halbschwester Silvania eben heimlich zum Konzert - und merkt zu spät, dass ihr Vater einen wichtigen Grund für das Verbot hatte. Das Hörbuch auf zwei CDs (rund 13 Euro) mischt Filmdialoge und -musik mit von der Schauspielerin Katja Danowski gelesenen Erzählpassagen.

Ebenfalls für eher jüngere Hörbuchfans ab zehn Jahren hat der DAV-Verlag das Hörspiel "Der junge Goethe" aufgelegt, das die Jahre von Goethes Geburt 1749 bis hin zu seiner ersten längeren Anstellung in Weimar ab 1776 beleuchtet, und den Schriftsteller von einer ganz anderen Seite zeigt: Der junge Goethe ist nicht nur ein Besserwisser, sondern auch ein Träumer - eine Eigenschaft, mit der er sich in der Schule nicht nur Freunde macht. Und als sein Vater beschließt, dass er in Leipzig Jura studieren soll, stürzt sich Goethe, der für sich ganz andere Pläne hat, erst einmal ins Studentenleben und nimmt Kontakt zum anderen Geschlecht auf. Das in Kooperation mit der Goethe-Stiftung entstandene CD-Hörspiel (10 Euro) wurde in moderner Sprache umgesetzt, Witze à la "Thank you for travelling with Deutsche Postkutsche" eingeschlossen.

In der modernen, digitalen Welt spielt Dave Eggers Roman "Der Circle", den Hörbuch Hamburg als Hörbuch umgesetzt hat: Für Mae erfüllt sich ein Traum. Sie hat einen Job beim großen Internetkonzern Circle ergattert. Das Unternehmen bietet seinen Nutzern im Netz alles von der Suchmaschine, übers soziale Netzwerk bis zum Shopping aus einer Hand - und unter einer einzigen Identität. Damit fällt auch die Anonymität im Netz, aber nach Auffassung von Circle sollte ohnehin alles transparent sein. Mae lässt sich immer mehr von dem Unternehmen vereinnahmen und ist so fasziniert von der Idee, alles für alle zu öffnen und zugänglich zu machen, dass sie nicht merkt, wie ihr Privatleben immer mehr ein Teil der Firma wird. Als sie sich entschließt, selbst ganz transparent zu werden, und ihr gesamtes Leben per Video zu dokumentieren und sofort online zu stellen, gibt es keine Privatsphäre mehr für sie. Das Hörbuch, das zum bewussten Umgang mit den eigenen Daten im Netz anregt, ist auf acht CDs für knapp 25 Euro erschienen.

Um einen Mix aus Geschichte und Spiel handelt es sich beim ersten Teil der "Endgame"-Trilogie von James Frey. "Die Auserwählten" ist als Buch und Hörbuch bei Oetinger erschienen und handelt von zwölf Meteoriten, die fast gleichzeitig an unterschiedlichen Orten auf der Welt einschlagen, um zwölf Auserwählten Nachrichten zu überbringen. Die müssen allerdings erst entschlüsselt werden, damit die Empfänger einen geheimen Ort finden und aufeinandertreffen können. Und auch die Hörer sind gefragt. Immer wieder sind im Text Rätsel eingestreut, die wiederum zu einem Rätsel im Internet führen. Wer die Hinweise in der Geschichte entdeckt und das Online-Rätsel als erster lösen kann, gewinnt einen Goldschatz im Wert von 500 000 US-Dollar (rund 397 000 Euro), den der Autor persönlich ausgelobt hat. Einige Hinweise finden Hörer im ausführlichen Booklet zu den zwei 20 Euro teuren MP3-CDs.

Bei "Ein Schritt zu weit" von Louise Doughty, das als Audio-CD (20 Euro) im Argon-Verlag erschienen ist, geht es um Yvonne Carmichael, eine angesehene Professorin, die sich eines Tages von einem Fremden magisch angezogen fühlt und sich auf eine Affäre mit ihm einlässt. Das geht so lange gut, bis ein Mord ihr Doppelleben auffliegen lässt und sie auch noch im Verdacht steht, die Tat begangen zu haben. Am Ende muss sie sich zwischen ihrer Karriere und der Loyalität zu ihrem Liebhaber entscheiden.

Webseite zur Frankfurter Buchmesse

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare