Schild für Maskenpflicht in Burg auf Fehmarn
+
Ab Montag (29. März) besteht in bestimmten Bereichen auf Fehmarn wieder Maskenpflicht.

Täglich von 8 bis 20 Uhr

Ab Montag: Auf Fehmarn an bestimmten Orten wieder Maskenpflicht

  • Andreas Höppner
    vonAndreas Höppner
    schließen

Maskenpflicht in Teilen Fehmarns, Schnelltest-Station in Burg, und ein Wachdienst soll Wildparkern das Leben schwerer machen.

  • Mund-Nasen-Bedeckung wieder Pflicht an einzelnen Orten Fehmarns.
  • Stadt engagiert ab 1. April einen Wachdienst zur Kontrolle von Falschparkern.
  • Teststation im Senator-Thomsen-Haus in Burg ab 12. April.

Fehmarn – In Abstimmung mit dem Kreis Ostholstein wird auf Fehmarn ab Montag (29. März) für bestimmte Orte wieder das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zur Pflicht. Und zwar täglich von 8 bis 20 Uhr. Nach Mitteilung von Jan Stender, Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales, betrifft dies in Burg die Bereiche der Bahnhofstraße über den Markt bis hin zum Ende der Breiten Straße sowie die Großparkplätze Ost und West. Eine Maskenpflicht wird zudem ausgesprochen für die Hafenbereiche Burgstaaken und Orth. Der Südstrand in Burgtiefe ist von dieser Regelung ausgenommen. Die Regelungen gelten bis einschließlich 11. April.

Sicherheitsdienst soll einem möglichen Wildparken oder -campen entgegenwirken

Obwohl der Lockdown um drei Wochen bis zum 18. April (Sonntag) verlängert wurde und touristische Beherbergungen somit auch über die Osterfeiertage nicht erlaubt sind, rechnet die Stadt Fehmarn in den nächsten Tagen mit einer Zunahme an Tagesbesuchern. Um von Beginn an einem möglichen Wildparken oder Wildcampen vorzubeugen und Geschehnisse wie an Himmelfahrt und über die Pfingsttage des vergangenen Jahres zu vermeiden, bedient sich die Stadtverwaltung bereits ab Gründonnerstag (1. April) eines externen Wachdienstes. Das teilte Bürgermeister Jörg Weber in der Sitzung der Stadtvertretung mit.

Kostenlose Corona-Schnelltests ab 12. April im Thomsen-Haus

Ebenfalls in der Stadtvertretersitzung teilte der Verwaltungschef der Insel mit, dass die Teststation für die kostenlosen Corona-Schnelltests ab 12. April (Montag) im Senator-Thomsen-Haus an den Start gehen wird. Nach dem Aufruf in der vergangenen Woche haben sich bislang 66 Freiwillige gemeldet, die mitarbeiten möchten. „Eine sehr schöne Resonanz“, so Weber. Die Schulungen durch einen Arzt starten nach Ostern ab dem 6. April.

Angebot kann bei Bedarf ausgeweitet werden

Die Tests finden täglich statt. Montags bis donnerstags von 9 bis 13 Uhr und freitags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr. Jede Testschicht wird mit vier Personen besetzt und arbeitet vier Stunden. Bei Bedarf könne das Testangebot auch auf weitere Stationen, beispielsweise in Petersdorf oder Puttgarden, ausgebaut werden, so Weber. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.