Raphael Ackermann steht auf einer Wiese
+
Raphael Ackermann (CDU) tritt als Stadtvertreter und Bürgermeisterkandidat auf Fehmarn zurück

Fehmaraner gibt gesundheitliche Gründe an

Fehmarn: Ackermann tritt als Stadtvertreter und Bürgermeisterkandidat zurück

  • Manuel Büchner
    vonManuel Büchner
    schließen

Schlechte Nachrichten für den Ortsverband der Christdemokraten auf Fehmarn: Raphael Ackermann (CDU) tritt als Stadtvertreter und Bürgermeisterkandidat zurück.

Heute Mittag (5. Januar) wurde bekannt, dass Fehmarns CDU-Stadtvertreter Raphael Ackermann mit sofortiger Wirkung sein Amt als Stadtvertreter und Vorsitzender des Ortsverbandes niederlegt. Ackermann gab auf FT-Nachfrage gesundheitliche Gründe für seine Entscheidung an. Demzufolge wird er auch nicht am 7. März zur Bürgermeisterwahl als Kandidat der CDU Fehmarn antreten.

Ich muss kürzertreten.

Raphael Ackermann

Erst in der zweiten Hälfte des Novembers hatte der Vorstand des Ortsverbandes einstimmig für Ackermann als Kandidat votiert, vor knapp drei Wochen informierte dieser über seine Ziele im Amt. Jetzt zieht Ackermann die Reißleine: „Ich muss kürzertreten“, sagte er am Dienstag, das sei eine eindeutige ärztliche Empfehlung gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.