Fehmarn Landkirchen Feuerwehr Impfaktion
+
In den heiligen Hallen der Landkirchener Wehr: Am 1. und 2. Dezember ist ein mobiles Impfteam zu Gast. Wehrführer Christian Duggen und seine Kameraden stellen die Räumlichkeiten zur Verfügung.

Im Feuerwehrhaus Landkirchen

1. und 2. Dezember: Freies Impfen in Landkirchen

  • Manuel Büchner
    VonManuel Büchner
    schließen

Im Feuerwehrgerätehaus in Landkirchen ist am 1. und 2. Dezember ein mobiles Impfteam zu Gast. Wer sich impfen lassen möchte, kann hingehen. Das Angebot ist ohne Terminvergabe.

  • Freies Impfen in Landkrichen auf Fehmarn.
  • Zweitägige Aktion, jeweils von 9.30 bis 16 Uhr.
  • Terminbuchung für die Impfstelle in Heiligenhafen beginnt am Donnerstag (25. November).

Fehmarn/Kiel – Die nächste offene Impfaktion steht vor der Tür. Am 1. und 2. Dezember (Mittwoch und Donnerstag) kommt die Kassenärztliche Vereinigung (KV) mit einem mobilen Impfteam nach Fehmarn. Geimpft wird ohne vorherige Terminvergabe an beiden Tagen von 9.30 bis 16 Uhr im Gerätehaus der Feuerwehr Landkirchen (Am Pastorenteich 1).

Kieler Gesundheitsministerium hat angefragt

Zunächst habe das Gesundheitsministerium bei der Kirche angefragt, die dann an die Feuerwehr verwiesen habe, so Ortswehrführer Christian Duggen. Von der Stadt gab es grünes Licht, und nach Rücksprache im Vorstand, der sich für die Aktion aussprach, „freuen wir uns, diese gute Sache unterstützen zu können“. Die Wehr ist für Auf- und Abbau zuständig, geplant ist ein Einbahnstraßen-System. Zugang über die Fahrzeughalle, wo der Wartebereich sein wird. Aufgeklärt und geimpft wird im Schulungsraum. Ausgang über die Seite des Feuerwehrhauses.

Duggen, der gespannt ist auf die Resonanz aus der Bevölkerung, lobte gestern die gute Kommunikation mit dem Land und der KV. „Das lief alles reibungslos.“ Vermittler zwischen Impfteam und Wehr ist Rettungssanitäter Davin Kowalik, der Mitglied bei der Landkirchener Wehr ist und das Impfteam auch kenne, so Duggen.

Zunächst keine weitere freie Impfaktion geplant

Eine weitere freie Impfaktion in Puttgarden hatte die AWO geplant, jedoch von Bürgermeister Jörg Weber den Hinweis erhalten, zunächst die Aktion in Landkirchen abzuwarten. Weber sprach von einem „Glücksfall, dass die Feuerwehr mit Boot ist“ und betonte, zukünftig „immer wieder mobile Impfteams für Fehmarn anzufragen“, wenn die Nachfrage entsprechend hoch sei.

Fehmarns AWO-Chef Heinz Lange plant derweil wieder einen Fahrdienst zum Impfzentrum, „wenn die Anmeldeprozedur startet“. Die Fahrtkosten übernimmt erneut die Arbeiterwohlfahrt. Das Angebot steht jedem Fehmaraner zur Verfügung, der nicht alleine zum Impfzentrum gelangen kann.

Terminbuchung Impfstelle – eine Woche erst mal nur ab 60

Erst wurden sie geschlossen, jetzt werden sie wieder geöffnet. Die Impfzentren sind zurück und heißen jetzt stationäre Impfstellen. Damit reagieren Land und Kassenärztliche Vereinigung auf die hohe Nachfrage bei Auffrischungsimpfungen sowie Erst- und Zweitimpfungen. Die Stellen sollen das dritte Standbein sein neben mobilen Aktionen und niedergelassenen Ärzten. Für die Menschen im Norden Ostholsteins ist ab Freitag (26. November) die Impfstelle im Festsaal in der Ameos-Klinik in Heiligenhafen der Anlaufpunkt. Lensahn fällt dafür weg. Die kreisweit zweite Impfstelle ist in Eutin.

Ab 2. Dezember können alle einen Termin für die Impfstelle buchen

Ab Donnerstag (25. November) können für die Impfstellen ab 10 Uhr auf impfen-sh.de Termine gebucht werden. Aber bis zum 2. Dezember (Donnerstag) nur für Menschen ab 60 Jahren. Heißt: Ab 2. Dezember um 10 Uhr können sich alle um einen Termin bemühen, die für einen Zeitraum bis Ende Februar buchbar sind. Wer eine Auffrischungsimpfung will, muss auf mindestens sechs Monate Abstand zur Grundimmunisierung achten. Verimpft werden die mRNA-Impfstoffe von Moderna und Biontech.

Hotline bei Problemen: 0800 4556550

Wer keinen Zugang zum Internet hat, möge sich bei Freunden oder Familie Unterstützung suchen, bittet das Gesundheitsministerium – oder soll alternativ beim Hausarzt einen Termin vereinbaren. Bei Schwierigkeiten gibt es zudem telefonisch Hilfe unter 0800 4556550.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.