Archiv – Fehmarn

"Es ist nicht zu fassen"

FEHMARN (wi) • Dass es eine Politikverdrossenheit in Deutschland gibt, das wundert das Aktionsbündnis gegen eine Feste Fehmarnbeltquerung nicht mehr. Das beste Beispiel liefere der Ergebnisbericht des Umweltkonsultationsverfahrens, so der Sprecher …
"Es ist nicht zu fassen"
Die Beobachtungen der Ministerien

Die Beobachtungen der Ministerien

FEHMARN (wi) • Auf zwei Seiten fassten die Bundesverkehrsministerien in Berlin und Kopenhagen den Ergebnisbericht des Umweltkonsultationsverfahrens im Hinblick auf eine Feste Fehmarnbeltquerung zusammen. Hier der volle Wortlaut:
Die Beobachtungen der Ministerien

Erst Entscheidung, dann die Umweltprüfung?

FEHMARN (wi) • Die dänischen Stellungnahmen im Umweltkonsultationsverfahren fielen zumeist „pro Beltquerung“ aus.
Erst Entscheidung, dann die Umweltprüfung?

Wo wird das Baggergut verklappt?

Von Heiko WittFEHMARN • Was geschieht eigentlich mit dem Baggergut, wenn es zum Bau der Festen Fehmarnbeltquerung kommt? Nach Ansicht der Bundesverkehrsministerien in Berlin und Kopenhagen ist dies eine der „Hauptaufgaben der zukünftigen …
Wo wird das Baggergut verklappt?

Das direkte Duell

HEILIGENHAFEN (wi) • Welche Chancen gibt es, die Lebensbedingungen für die Menschen in Ostholstein zu verbessern? Das wird die Frage sein, um die sich alles dreht beim Duell der Landratskandidaten am Donnerstag (2. November) in Heiligenhafen.
Das direkte Duell

Wo wird das Baggergut verklappt?

FEHMARN (wi) • Was geschieht eigentlich mit dem Baggergut, wenn es zum Bau der Festen Fehmarnbeltquerung kommt? Nach Ansicht der Bundesverkehrsministerien in Berlin und Kopenhagen ist dies eine der „Hauptaufgaben der zukünftigen Planungsphasen“. …
Wo wird das Baggergut verklappt?

Kein Bahnhof mehr für Fernverkehr

PUTTGARDEN (wi) • Neben den technischen und finanziellen Fragen zur Festen Fehmarnbeltquerung spielen natürlich  die Umweltbelange eine herausragende Rolle. Deshalb leiteten die Verkehrsministerien in Berlin und Kopenhagen am 30. Januar 2006 ein …
Kein Bahnhof mehr für Fernverkehr

Die Dänen würden in der Beltbrücke das Wahrzeichen der Region sehen

FEHMARN (wi) • Viele Dänen würden eine Brücke über den Fehmarnbelt als das Wahrzeichen der Region ansehen. Hingegen haben die Deutschen hauptsächlich auf mögliche Auswirkungen auf die Vogelwelt hingewiesen.
Die Dänen würden in der Beltbrücke das Wahrzeichen der Region sehen

Reederei-Verkauf vertagt

Von Heiko WittBERLIN/FEHMARN • Es geht inzwischen um 1,5 Milliarden Euro (1500 Millionen). Die Entscheidung über den Verkauf der Fährreederei Scandlines ist nach Angaben aus Verhandlungskreisen vertagt worden.
Reederei-Verkauf vertagt

Erstes Surfmuseum der Welt

Von Heiko WittBURG • Ein Surfmuseum auf Fehmarn – diese Vision reift weiter in den Köpfen der Mitglieder des „Surfmuseumsvereins Fehmarn International e. V.“.
Erstes Surfmuseum der Welt

Abrissbirne ist schon bestellt

Von Heiko WittBURG • Die Politik hat entschieden, mit der Umsetzung wurde der Tourismusdirektor betraut. „Ich habe die ehrenvolle Aufgabe, den Ablauf der Bauarbeiten zu koordinieren“, sagte Rolf Harenberg in jüngster Pressekonferenz.
Abrissbirne ist schon bestellt

„Protest bringt eh nichts mehr“

FEHMARN (pl) • Das Ergebnis unserer gestrigen Umfrage zum aktuellen Stand des mit rund fünf Milliarden Euro veranschlagten Projektes Feste Fehmarnbelt-Querung muss ernüchternd wirken auf das Aktionsbündnis gegen die Brücke.
„Protest bringt eh nichts mehr“

Alte Betonbrüstung kommt zurück

BURG (wi) • Die Mauer muss her. Wenn die Stadt Fehmarn nicht alles so macht, wie es der Denkmalschutz sagt, dann gibt es kein Freizeitbad.
Alte Betonbrüstung kommt zurück

Brückengegner bleiben noch gelassen

FEHMARN (wi) • „Wer auf Grundlage dieser Situation entscheidet, dass eine Feste Fehmarnbeltquerung gebaut werden soll, der handelt grob fahrlässig“, das erklärt der Sprecher des Aktionsbündnisses gegen eine Feste Fehmarnbeltquerung, Jürgen Boos.
Brückengegner bleiben noch gelassen

Pacht für ein Freizeitbad: ‘n Euro

Von Heiko WittFEHMARN • Die monatliche Pacht für das geplante Freizeitbad am Südstrand wird nur einen Euro betragen. Inzwischen habe auch die Mittelzentrumsholding Wahlstedt (MZH) die Unterschrift unter den Betreibervertrag gesetzt.
Pacht für ein Freizeitbad: ‘n Euro

Beltquerung: Kiel hält Kurs

Von Peter LöbenbrückKIEL/FEHMARN • Die Zeit drängt in Sachen Feste Fehmarnbelt-Querung. Sollen EU-Mittel fließen, muss eine Entscheidung zum Bau der Brücke bis Ende des Jahres fallen, heißt es jedenfalls aus Brüsseler Kreisen.
Beltquerung: Kiel hält Kurs

Beltquerung: Kiel hält Kurs

KIEL/FEHMARN (pl) • Die Zeit drängt in Sachen Feste Fehmarnbelt-Querung. Sollen EU-Mittel fließen, muss eine Entscheidung zum Bau der Brücke bis Ende des Jahres fallen. Gestern wurde das Thema im Kieler Landtag diskutiert.
Beltquerung: Kiel hält Kurs

Zuschuss um 3 Millionen geringer

FEHMARN (pl) • 1,8 Millionen Euro Fördermittel flossen von der EU über das Land in das zentrale Abwasserprojekt des Zweckverbandes Ostholstein für den ländlichen Bereich Fehmarns. Das sind über drei Millionen Euro weniger als ursprünglich …
Zuschuss um 3 Millionen geringer

Das große Zählen am „Grünen Brink“

FEHMARN (nic) • „Brandgänse.“ Harry Brandt deutet in die Richtung, zum Himmel über einem der wichtigsten Rastplätze an Fehmarns Nordküste. Spektive und Ferngläser kommen zum Einsatz. Und Harry Brandt beobachtet, kartiert.
Das große Zählen am „Grünen Brink“

„Alle Kardinalfragen ungeklärt“

BERLIN (wi) • „Wieso soll der Steuerzahler ein Risiko tragen, dass die privaten Investoren für sich selbst als viel zu hoch einschätzen und nicht eingehen würden?“ Diese Frage stellte im Gespräch mit dem FT die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina …
„Alle Kardinalfragen ungeklärt“

23-Jähriger fuhr frontal gegen Baum

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde der Fahrer aus den Trümmern seines Fahrzeugs befreit und mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Lübeck geflogen.
23-Jähriger fuhr frontal gegen Baum

36 Jahre im Dienste der Kommune

Innenminister Ralf Stegner (l.) überreicht Ernst Fleth die Freiherr-vom-Stein-Erinnerungsmedaille.
36 Jahre im Dienste der Kommune

„Alle Kardinalfragen ungeklärt“

Bettina Hagedorn.BERLIN (wi) • „Wieso soll der Steuerzahler ein Risiko tragen, dass die privaten Investoren für sich selbst als viel zu hoch einschätzen und nicht eingehen würden?“ Diese Frage stellte gestern im Gespräch mit dem FT die …
„Alle Kardinalfragen ungeklärt“

Aktion mit Biss auf dem Stundenplan

Apfel ist nicht gleich Apfel. Und er muss auch nicht immer schnöde am Stück verspeist werden. Das und mehr vermittelten gestern die fehmarnschen Landfrauen Puttgardener Grundschülern. Und die hatten eine Menge Spaß.
Aktion mit Biss auf dem Stundenplan