Archiv – Fehmarn

Kopenhagen und Berlin klären hoheitsrechtliche Fragen

FEHMARN (wi) • „Bei der konkreten Ausgestaltung des Staatsvertrages müssen unter anderem hoheitsrechtliche Fragen geklärt werden“, schreibt das Bundesverkehrsministerium auf verschiedene Anfragen der FT-Redaktion.
Kopenhagen und Berlin klären hoheitsrechtliche Fragen
Sanierung geht ins Geld

Sanierung geht ins Geld

Von Heiko Witt FEHMARN  • Die Sanierung des Meerwasserwellenbades wird mindestens eine halbe Million Euro mehr kosten als geplant. Bauamtsleiter Burkhard Naß listete die zahlreichen Schäden im Bauausschuss auf.
Sanierung geht ins Geld

„Ich habe ... keine Ahnung“

Von Heiko Witt
„Ich habe ... keine Ahnung“

Bauer zu haben auf Fehmarn?

Von Heiko Witt FEHMARN • Gibt es Bauern auf Fehmarn, die noch zu haben sind? „Restbestände sind schon noch da“, sagt Gunnar Müller, Vorsitzender des Bauernverbandes Fehmarn auf FT-Nachfrage. So könnte er vielleicht mögliche Kandidaten vermitteln …
Bauer zu haben auf Fehmarn?

Noch eine Fülle von Fragezeichen

Von Heiko Witt PUTTGARDEN • Hinsichtlich der Pläne der norwegischen Reederei Eidsiva, einen weiteren Fährhafen in Puttgarden bauen zu wollen, gibt es derzeit keine neuen Entwicklungen. Wirtschaftsminister Dietrich Austermann (CDU) sieht jedoch …
Noch eine Fülle von Fragezeichen

Austermann sieht Tiefensee als Bremser

Von Heiko Witt FEHMARN • Die Vorbereitungen für den Abschluss eines Staatsvertrags zwischen Deutschland und Dänemark über den Bau einer Festen Fehmarnbeltquerung nehmen nach Einschätzung des schleswig-holsteinischen Wirtschafts- und …
Austermann sieht Tiefensee als Bremser

Austermann sieht Tiefensee als Bremser

Von Heiko Witt FEHMARN • Die Vorbereitungen für den Abschluss eines Staatsvertrags zwischen Deutschland und Dänemark über den Bau einer Festen Fehmarnbeltquerung nehmen nach Einschätzung des schleswig-holsteinischen Wirtschafts- und …
Austermann sieht Tiefensee als Bremser

Grüne: Wo bleibt der Vertrag?

FEHMARN (wi) • Mit Häme reagieren die Grünen auf den stockenden Fortschritt bei den Planungen der Fehmarnbeltbrücke. „Der für Ende 2007 angekündigte Staatsvertrag zwischen Deutschland und Dänemark über Bau und Betrieb einer festen …
Grüne: Wo bleibt der Vertrag?

Neues Freizeitbad wird „FehMare“ heißen

Von Heiko Witt FEHMARN •  „FehMare – Badewelt am Südstrand“ heißt das neue Schwimmbad auf Fehmarn. Der Vorschlag war gleich doppelt eingereicht worden. Er stammt von der Fehmaranerin Rixa Rahlf und von der Urlauberin Ingrid Pehl aus Kassel.
Neues Freizeitbad wird „FehMare“ heißen

Aus für den Bürgerentscheid

Von Heiko Witt FEHMARN  • Aus für den Bürgerentscheid – die Fehmaraner dürfen nicht abstimmen. Die Kommunalaufsicht hat den Antrag der Initiative „Rettet die Spielwiese“ für unzulässig erklärt. Während sich Bürgermeister Otto-Uwe Schmiedt bestätigt …
Aus für den Bürgerentscheid

Schadowske bleibt beim Fischräuchern

BURGSTAAKEN (nic) • Räuchern und der Verkauf von frischem Fisch – eine Familienangelegenheit im Hause Schadowske. Vater Ernst lebte es vor, Sohn Karl-Hermann folgte der Tradition und stieg 1975 ins Fischgeschäft mit ein. Bis zum 29. Februar wird …
Schadowske bleibt beim Fischräuchern

„Ein unwahrscheinlicher Reiz“

Von Heiko Witt BURG  • Den mutigsten Entwurf, wie es Bürgermeister Otto-Uwe Schmiedt formulierte, legte die 24-jährige Türkin Hafize Albayrak vor, die auf dem Marktplatz eine Veranstaltungshalle bauen würde. Sie erhielt dafür den 2. Preis. Im „Alten …
„Ein unwahrscheinlicher Reiz“

"Container-Dorf" an der Inselschule

Von Nicole Rochell BURG • Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Deshalb übten sich einige Zuschauer jüngster Schulausschusssitzung auch sogleich tapfer darin.
"Container-Dorf" an der Inselschule

NABU: Verkehrsprognosen sind unrealistisch

KIEL (dpa) • Die Verkehrsprognosen und die Kostenkalkulation zur geplanten Fehmarnbelt-Querung sind nach Ansicht des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) unrealistisch.
NABU: Verkehrsprognosen sind unrealistisch

NABU: Verkehrsprognosen sind unrealistisch

KIEL (dpa) • Die Verkehrsprognosen und die Kostenkalkulation zur geplanten Fehmarnbelt-Querung sind nach Ansicht des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) unrealistisch.
NABU: Verkehrsprognosen sind unrealistisch

Christiane Stodt-Kirchholtes an der Spitze

LANDKIRCHEN (mc) • Gute Stimmung herrschte am Mittwochabend beim hiesigen Ortsverein von Bündnis 90/Die Grünen: Schließlich hatte die Nachricht die Runde gemacht, dass das Bundesverfassungsgericht die Fünf-Prozent-Hürde bei Kommunalwahlen in …
Christiane Stodt-Kirchholtes an der Spitze

SOS aus der Partnergemeinde

ORTH/DONAU (pl) • Eine beliebte Attraktion in Fehmarns Partnergemeinde Orth an der Donau ist im wahrsten Sinne des Wortes vom Untergang bedroht: Aus bisher ungeklärter Ursache ist die dortige historische Schiffmühle gesunken.
SOS aus der Partnergemeinde

Ein Durchstart nach Noten

Von Nicole Rochell BURG • „Oh happy day“, könnten sie anstimmen, ihren Querflöten die höchsten Jubeltöne entlocken und mit einem Paukenschlag der großen Trommel einen endgültigen Schlusspunkt hinter all die Rückschläge des vergangenen Jahres setzen.
Ein Durchstart nach Noten

CDU-Spitzenkandidatin ist Margit Maaß

BANNESDORF (nic) • Sie ist die Spitzenkandidatin der CDU und hält gleichermaßen die Fahne der Frauen aufrecht: Margit Maaß. Eine weitere Kandidatin findet sich weder unter den zwölf Direktkandidaten, noch auf der Liste, die die CDU Fehmarn am …
CDU-Spitzenkandidatin ist Margit Maaß

Storjohann für Trassenverlegung

GROSSENBRODE (st) • Immer wieder betont Großenbrodes Bürgermeister Hans-Heinrich Schröder, dass er alles tun werde, um die Bahntrasse im Zuge der Hinterlandanbindung der geplanten festen Beltquerung aus dem Ort herauszuverlegen.
Storjohann für Trassenverlegung

Schwedische Wirtschaft drängt auf Beltquerung

FEHMARN (mc) • „Der erste Verkehr soll 2018 über die feste Fehmarnbelt-Querung rollen. Doch die mentale Brücke zwischen Schweden, Dänemark und Deutschland nimmt bereits jetzt Gestalt an.“ Mit diesen Worten fasste Dr. Bernd Rohwer, der …
Schwedische Wirtschaft drängt auf Beltquerung

Auf bestem Weg zum e. V.

PUTTGARDEN (nic) • Es hatte etwas Erhellendes. Im wahrsten Sinne der Beleuchtung, pardon, Bedeutung. Denn just in dem Augenblick, als alle vorbereitenden Regularien vom Tisch waren, die später mit notariellem Segen aus dem Ortsverein einen …
Auf bestem Weg zum e. V.

Immer mehr Gefahrgut

PUTTGARDEN (pl) • „Wo viele Menschen sind, da ist auch Kriminalität“, weiß Roland Liedtke, Leiter der Wasserschutzpolizei Fehmarn. Und die strömen jedes Jahr zu Millionen durch sein Revier.
Immer mehr Gefahrgut

St. Osewald brauchte nur acht Minuten

DÄNSCHENDORF (nw/pl) • Die Dänschendorfer St. Osewald-Gilde von 1430 ist bekannt für ihre rasanten Jahreshauptversammlungen. Die Geschwindigkeit des gestrigen, nunmehr 578. Treffens aber war selbst für die Verhältnisse der flinken Gildebrüder und …
St. Osewald brauchte nur acht Minuten