NDR-Moderatorin und Tagesschausprecherin Judith Rakers stellt die Insel Fehmarn vor und genießt das Wetter

Auch Moderatoren essen Eis

+
Judith Rakers beim Filmdreh vor Raddens Eisladen und im Gespräch mit dem „netten Eisverkäufer von nebenan“.

FEHMARN -ga- Die Kundenschlange bei Raddens Eis in der Burger Süderstraße ist, sofern das Wetter mitspielt, bekanntlich lang, sehr lang. Am letzten Sonnabend jedoch war der Rückstau derjenigen, denen der Sinn nach einer leckeren Abkühlung stand, besonders lang.

Keine Geringere als die NDR-Moderatorin – und seit 2005 auch Sprecherin der Tagesschau – Judith Rakers stand mit in der Kundenschlange, um ein heiß begehrtes Eis zu ordern. In ihrem Gefolge hatte sie zwei Kamerateams dabei, die Filmaufnahmen zur Serie „Inselgeschichten“ machten.

Den Besonderheiten der Insel auf der Spur

Judith Rakers beim Filmdreh vor Raddens Eisladen und im Gespräch mit dem „netten Eisverkäufer von nebenan“.

Rakers stellt in der Sendung Inseln vor, beschreibt die Region, sucht Menschen und ihre besonderen Geschichten und geht vor Ort auf Entdeckungsreise. Und so entdeckte sie auch das Eisgeschäft in der Burger Süderstraße, das Reinhard Barnasch und sein Sohn Kim betreiben. So konnte sie schließlich sogar in Erfahrung bringen, dass gutes Speiseeis auch eine Kostbarkeit für Hunde ist.

Zahlreiche „Inselgeschichten“, unter anderem von den Inseln Sylt und Amrum, liefen bereits über die Bildschirme. Am 13. Mai strahlt der NDR die Sendung über die Inseln Rügen und Usedom aus. Mit auf der Agenda stehen jetzt noch die Halbinsel Fischland-Darß in Mecklenburg-Vorpommern sowie weitere Küstenregionen des Nordens.

Wann die „Inselgeschichte“ über Fehmarn auf NDR 3 ausgestrahlt wird, steht noch nicht fest. Wahrscheinlich können sich die Fehmaraner und Gäste aber noch diesen Sommer über die Ausstrahlung der Sendung freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.