15 Kameraden hatten Feuer schnell im Griff

Brand auf Deponie für Klärschlamm

FEHMARN - jab - Zu einem Brand kam es gestern gegen 12 Uhr auf einer Klärschlammdeponie der Firma von Schönfels zwischen Todendorf und Gammendorf. Im Einsatz waren die Wehren Puttgarden-Todendorf und Bannesdorf mit zusammen rund 15 Mann, die Wehren Landkirchen, Bisdorf-Hinrichsdorf, Vadersdorf-Gammendorf konnten wieder einrücken.

Nach Angaben des stellvertretenden Ortswehrführers Udo Donath hätten auf der Deponie einige Autoreifen, genutzt zum Beschweren der Abdeckplane, sowie etwas Stroh gebrannt. Den Brand, von der Leitstelle bei Alarmierung deklariert als ein Brand mittlerer Größe, hätten die Kameraden schnell im Griff gehabt, so Donath. Über die Ursache für den Brand gestern Mittag konnte der stellvertretende Wehrführer nichts sagen. Bereits nach der Meldung über den Brand vor rund einer Woche waren Stimmen laut geworden, es hätte anders als von der Feuerwehr mitgeteilt nicht ein Strohballen in der Nähe der Deponie, sondern es hätte auf der Deponie gebrannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.