1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Fehmarn

Das Rapsblütenfest ist zurück: Drei Tage tolle Stimmung

Erstellt:

Von: Reinhard Gamon

Kommentare

Fehmarn Rapsblütenfest Königshaus
Das neue Königshaus: Königin Hannah-Sophie Scholz aus Burg und Rapsblütenprinzessin Laura Bargholz aus Niendorf (r.). © Reinhard Gamon

Das Rapsblütenfest in Petersdorf ist mit drei Tagen toller Stimmung zurückgekehrt.

Fehmarn – Es ist zurück, das Petersdorfer Rapsblütenfest. Am Wochenende wurde wieder gefeiert. Darauf hatten sich viele Fans des Traditionsfestes gefreut. Bewohner der Insel sowie Ferien- und Tagesgäste vergnügten sich drei Tage lang rund um den Petersdorfer Dorfteich. 

Über 20 Programmpunkte wurden von Freitag bis Sonntagabend angeboten. Höhepunkte waren die mit Spannung erwartete Krönung des neuen Rapsblüten-Königshauses am Samstagabend und der große Festumzug am Sonntagnachmittag. 

Ein professioneller Veranstalter half uns zudem bei der Festgestaltung.

Marion Schmidt, Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins Westfehmarn

Die Mühe hatte sich gelohnt. Schon im vergangenen Jahr begannen die Vorbereitungen für das 36. Rapsblütenfest in Petersdorf. Viel Arbeit hatte auch in diesem Jahr wieder die Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins Westfehmarn, Marion Schmidt, im Zusammenhang mit dem Rapsblütenfest und der Betreuung des Königshauses auch liebevoll „Queen Mom“ genannt, unterstützt von weiteren Teammitgliedern. Ein weiterer Garant für dieses Fest ist auch der Tourismus-Service Fehmarn (TSF). Dazu unterstützten viele Sponsoren das Fest. „Ein professioneller Veranstalter half uns zudem bei der Festgestaltung“, so Marion Schmidt.

Zum dreitägigen Ereignis waren zahlreiche Königshäuser aus dem ganzen Bundesgebiet, überwiegend jedoch aus dem norddeutschen Raum, angereist, wie beispielsweise die Heidekönigin aus Amelinghausen oder die Dithmarscher Kohlregentin. Auch für sie gab es Programm. So lernten die Majestäten bei einer Überlandtour die Insel Fehmarn etwas genauer kennen und legten auch auf der neuen Wassersportanlage „Wakepark Fehmarn“ eine Pause ein. Einige Regentinnen nutzten spontan die Möglichkeit, selbst auf die Bretter zu steigen und eine kleine Runde zu drehen.

14 637 Kilometer habe ich als Repräsentantin für unsere Insel Fehmarn auf Reisen zurückgelegt

Jeltje Schmahl, Rapsblütenkönigin 2019-2022

Für Jeltje Schmahl hieß es, als Rapsblütenkönigin Abschied zu nehmen. Vor der Krönung des neuen Königshauses wurde sie für ihren Einsatz gelobt. Schließlich hatte sie Fehmarn im In- und Ausland vier Jahre lang vertreten. Ein Jahr als Rapsblütenprinzessin (2018) und anschließend drei Jahre als Rapsblütenkönigin, da bekanntlich coronabedingt die Rapsblütenfeste 2020 und 2021 ausfielen. 

In dieser Zeit machte Jeltje weiter. „14 637 Kilometer habe ich als Repräsentantin für unsere Insel Fehmarn auf Reisen zurückgelegt“, informierte sie. 

Sie hatte zwar nicht, wie es Moderator Stefan Wolter scherzhaft beschrieb, die roten Teppiche der Welt besucht, aber sie ist weit herumgekommen. Ein Amt, das ihr unwahrscheinlich viel Freude bereitete. Besonders zur fünften Jahreszeit, wenn der angenehme Duft der Rapsblüte wahrzunehmen ist, ist Jeltje immer aufgeregter geworden. Dann standen jeweils die Rapsblütenfeste auf ihrer Heimatinsel vor der Tür.

Sie lernte in ihrer Amtszeit viele Königshäuser kennen. Aus den vielen Majestäten sei, so Jeltje, mit der Zeit eine kleine Familie geworden. Ihr Abschied am Sonnabend fiel ihr nicht leicht, und so manche Träne, die sich nicht mehr verkneifen ließ, kullerte. Auch bei anderen anwesenden Majestäten und Festbesuchern. Als Dank für ihre Bereitschaft, Fehmarn zu repräsentieren, bekam sie eine eigens gefertigte Königsschärpe mit der Aufschrift „Rapsblütenkönigin Insel Fehmarn 2019 - 2022“. Als zusätzliches Geschenk erhielt sie eine viertägige Reise zum 8. Deutschen Königinnentag im Juni nach Traunstein (Oberbayern).

Fehmarn Rapsblütenfest Krönung
Die Krönung der neuen Rapsblütenkönigin Hannah-Sophie (l.) nahm die scheidende Rapsblütenkönigin Jeltje vor. © Reinhard Gamon

Neue Rapsblütenkönigin wurde am Sonnabend Hannah-Sophie Scholz aus Burg. Sie ist 18 Jahre alt und absolviert eine Ausbildung zur Bauzeichnerin. Zur Rapsblütenprinzessin gekrönt wurde die 22-jährige Laura Bargholz aus Niendorf. Sie steht am Ende ihrer Ausbildung im Bereich Kauffrau und Tourismus und ist beim Tourismus-Service Fehmarn beschäftigt. Ihre Abschlussarbeit für ihre Ausbildungsprüfung hat sie kürzlich verschickt und erwartet täglich das Ergebnis, konnte sie berichten.

Bereits am Freitagabend wurde das Rapsblüten-Kinderkönigshaus gekrönt. Kinderkönigin ist die zwölfjährige Nathalie Schulze aus Puttgarden und die 13-jährige Leonie König aus Burg. Beide besuchen die Klasse 7a der Inselschule Fehmarn.

Wetter spielte mit

Gäste, die das diesjährige Rapsblütenfest in Petersdorf besuchten, kamen auf ihre Kosten. Musikbands sorgten abends für rockige Klänge, Shantychöre begeisterten mit Liedern von der Waterkant, in einem Zelt stellten Künstler ihre Werke aus, für die Lütten gab es Spiel und Spaß, für das leibliche Wohl war in Hülle und Fülle gesorgt. Mit der Besucherzahl zeigten sich die Veranstalter mehr als zufrieden. Glücklicherweise hatte auch das Wetter mitgespielt. 

Auch interessant

Kommentare