Breakdance in Perfektion bieten die „Battle Apes“ am Samstag dem Publikum in der Burger Großsporthalle.

Bei der 14. FT-Gala am Samstag erwartet das Publikum wieder ein inspirierendes Programm

Elemente eines Traums

FEHMARN (wi) • Es ist der große Tag für alle, die im letzten Jahr sportliche Erfolge errungen haben: Zum 14. Mal steigt am Samstag ab 15 Uhr die Sportgala des Fehmarnschen Tageblattes mit der Sportlerehrung der Stadt Fehmarn. Es wird wieder ein buntes Programm unter dem diesjährigen Motto „Elemente eines Traums“ geboten. Unter anderen sind zu Gast das Rhönrad-Trio „Wheel motions“ und die Breakdancer „Battle Apes“.

12 Erwachsensportler, 13 Jugendsportler und – das ist ein neuer Rekord – 18 Mannschaften der Insel haben im Jahr 2009 Meisterschaften zumindest auf Kreisebene erzielt. Doch es gab auch Landesmeister etwa im Reiten und Taekwondo und mit Vielseitigkeitsreiter Kai Rüder sogar einen Weltmeister.

Sie alle werden am Samstag geehrt und erhalten eine Ehrenurkunde der Stadt Fehmarn. Danach wird es spannend: Wer sind die Sportler des Jahres 2009 ? Entschieden haben zu je 50 Prozent die Leserinnen und Leser des Fehmarnschen Tageblattes und erstmals eine Fachjury.

Wer die Plätze eins bis drei belegt, erhält Pokale, Medaillen und kleine Geldpreise. Außerdem wird wieder der „Jürgen-Dopatka-Ehrenpreis“ an eine Person vergeben für besondere Verdienste um den Sport auf Fehmarn.

Dem Publikum wird wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten. Mit dem Rhönradler Hendrik Strauß ist ein amtierender Vize-Weltmeister dabei. Er kommt mit den „Wheel motions“. WM-Teilnehmer und Deutsche Meister turnen in diesem Team und demonstrieren, dass diese Sportart zu den faszinierendsten gehört. Mit spannenden Choreografien verzaubern sie das Publikum und ziehen es in den Bann des Rades.

• „Wheel motions“

• erwecken

• die Fantasie

Monotonie, Alltäglichkeit, Hektik prägen den grauen Alltag. Er hüllt unsere Gefühle in einen schweren Mantel und erstickt die Fantasie. Träume entführen uns da in andere Welten und befreien die Gedanken. Sie erfüllen unser Leben mit Licht, Farbe und Inspiration. Hin und her gerissen zwischen diesen beiden Stimmungen, zerreißt es uns manchmal auch innerlich. Den Halt finden wir in der Zusammenspiel mit anderen Charakteren, die versuchen die Balance zu halten. All das versuchen „Wheel motions“ auszudrücken.

Die Breakdance-Gruppe „Battle Apes“ wurde 2003 in Kiel gegründet. In den sieben Jahren des Bestehens sind die Tänzer aus der Landeshauptstadt bereits weit herumgekommen und haben im Jahr 2008 bei der inoffiziellen deutschen Meisterschaft, dem „Battle of the Year“ in Hannover den siebten Platz erkämpft. Im Jahr 2009 hat die Gruppe eine einmonatige europaweite Straßenshowtour bis hinunter nach Spanien absolviert.

Doch auch hiesige Gruppen zeigen ihr Können und möchten andere zum Mitmachen animieren. Drei Turngruppen des SV Fehmarn, insgesamt 50 Mädchen und Jungen, zeigen ein buntes Programm. Am Schluss treten die Wettkampfturnerinnen auf, die über ein beachtliches Können verfügen.

„Moves“ heißt ein neuer Trend im Sonnenhof in Vadersdorf mit dem verheißungsvollen Slogan „Bewegung macht glücklich“. Eine Gruppe des Sonnenhofs wird einen Einblick in das Training geben. Die Taekwondo-Gruppe „Little Tangun“ aus Oldenburg zeigt eine rasante Show mit spektakulären Bruchtests. Und es soll noch einen kurzen Überraschungsauftritt einer bislang noch unbekannten Gruppe der Insel geben.

Der Eintritt zur Sportgala ist frei. Es bitten junge Sportler des ESV Insel Fehmarn um Spenden, die eingesetzt werden sollen für die Durchführung der Deutschen Meisterschaft im Bogenschießen vom 20. bis zum 22. August. Der ESV ist erstmals mit der gesamten Orga der Sportgala betraut, künftig werden sich die Vereine damit abwechseln. Für das Jahr 2011 hat sich bereits der TSV Westfehmarn vormerken lassen.

Für Menschen mit Behinderung gibt es im unteren Bereich der Halle reservierte Plätze.

Die Jury, die am Montag mit über die „Sportler des Jahres“ abstimmte, bestand aus Heinz Jürgen Fendt (SV Fehmarn), Dieter Becker (RSV Landkirchen), Reiner Haselhorst (TSV Westfehmarn), Andreas Wiese (FC Dänschendorf), Hinrich Köhlbrandt (Fehmarnscher Ringreiterverein), Detlev Stäß (Tangun). Die JSG Fehmarn war nicht vertreten.

ft-online/lokales vom 21. Januar 2010

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.