SPD Fehmarn nominiert Team für die Kommunalwahl 2008 – Liste noch nicht festgelegt

Erfahrene und neue Kandidaten

Mit diesem Team ziehen SPD Fehmarn und SPD Landkirchen in die Kommunalwahl 2008.

Von Heiko Witt BURG • Vier Frauen und acht Männer oder auch: sechs Neulinge und sechs „alte“ Kandidaten – das ist die Mannschaft, mit der die Sozialdemokraten der Insel in den Kommunalwahlkampf für die Wahl am 25.

Mai 2008 ziehen. Gestern Abend nominierte die SPD Fehmarn auf einer Mitgliederversammlung im „Olen Bahnhof“ ihre Kandidaten. Die SPD Landkirchen hatte bereits Bernd Remling und Klaus-Dieter Kurdyk aufgestellt (Wahlkreise 7 und 8).

Auch aus der Minderheit heraus kann man erfolgreiche Politik machen, sagte der SPD-Fraktionssprecher Joachim Nottebaum. Beispielsweise bei der Gemeinschaftsschule habe die SPD ihre Positionen durchbekommen. Und mit Birte Kaphengst, Jürgen Fendt und Andreas Herkommer sind gleich drei Kandidaten hervorgegangen, die sich sich für die Gemeinschaftsschule eingesetzt hatten. Doch es müsse nicht bei der Minderheit bleiben. Man wolle das schlechte Wahlergebnis 2003 vergessen machen, waren sich alle einig.

Der Vorsitzende der SPD Fehmarn, Uwe Hardt, tritt mit 66 Jahren wieder an – er wurde einstimmig gewählt.

Die Stadtvertreter Brigitte Brill, Peter Langbehn, Reiner Rahlff und Manfred Schramm kandidierten nicht mehr.

Folgende Kandidaten wurden gestern Abend gewählt:

Wahlkreis 1 – Haus im Stadtpark: Marianne Unger (29 Ja, 0 Nein, 0 Enthaltungen).

Wahlkreis 2 – Klaus-Groth-Schule: Jürgen Fendt (26-1-2).

Wahlkreis 3 – Feuerwehrhaus: Birte Kaphengst (28-0-1).

Wahlkreis 4 – Inselschule West: Andreas Herkommer (25-1-3).

Wahlkreis 5 – Schießstand Burgstaaken: Uwe Hardt (29-0-0).

Wahlkreis 6 – Jugendherberge: Inke Wessel (29-0-0).

Wahlkreis 9 – Dänschendorf: Joachim Nottebaum (26-2-1).

Wahlkreis 10 – Petersdorf: Gunnar Mehnert (27-1-1).

Wahlkreis 11 – Puttgarden: Hans-Peter Thomsen (21-4-4).

Wahlkreis 12 – Meeschendorf: Waltraut Nieling (25-2-2).

Gewählt wurden – gemeinsam von SPD Fehmarn und SPD Landkirchen – auch die beiden Kreistagskandidaten. Peter Baldus (Ortsteil Burg) und Waltraut Nieling (Fehmarn-Land) wurden jeweils einstimmig mit 36 Stimmen gewählt.

Noch nicht verabschiedet wurde das gemeinsame Wahlprogramm der SPD, das bislang nur im Rohentwurf vorliegt. Und es wurde auch noch nicht die Wahlliste festgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.