Polizei-Symbolbild.
+
Erneut ist ein Lkw auf der Fehmarnsundbrücke umgekippt

Erneut kippte ein Lkw auf der Fehmarnsundbrücke um

  • Lars Braesch
    VonLars Braesch
    schließen

Erneut ist auf der Fehmarnsundbrücke in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Lkw umgekippt.

Fehmarn – Am frühen Montagmorgen kippte um 1.40 Uhr auf der Fehmarnsundbrücke erneut ein Lkw um. Bereits in der Nacht von Freitag auf Sonnabend waren zwei Lkws auf der Fehmarnsundbrücke umgekippt. Zunächst wurde die Fehmarnsundbrücke teil gesperrt. Ab 2.30 Uhr musste die Fehmarnsundbrücke für die Bergungsarbeiten laut einem Polizeisprecher voll gesperrt werden. Da aus dem polnischen Sattelschlepper Betriebsstoffe ausliefen, musste die Fahrbahn durch die Straßenmeisterei gereinigt werden. Um 6.25 Uhr konnte der Lkw samt Auflieger wieder aufgerichtet werden. Um 7.45 Uhr wurde die Vollsperrung aufgehoben und der Verkehr durch die Polizei einspurig über die Fehmarnsundbrücke geleitet. Es kam zu erheblichen Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr. Auf beiden Seiten der Brücke kam es zu kilometerlangen Staus. Seit 10.45 Uhr ist die Fehmarnsundbrücke wieder zweispurig befahrbar.

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.