Waren manche Veranstaltungen schlicht zu teuer?

Event-Marketing: Es kommt auf den Mix an

FEHMARN - wi - Die entscheidende Frage im Event-Marketing für die Insel ist immer die des Verhältnisses von Aufwand und Ertrag. Und wo sind die Grenzen ?

Knapp 100 000 Euro hat der Tourismus-Service Fehmarn (TSF) für Veranstaltungen zur Verfügung, so Tourismusdirektorin Imke Bolle.

Das Geld wird aus der Fremdenverkehrsabgabe genommen, die insgesamt 800 000 Euro beträgt.

Rund 30 000 Euro hat Fehmarn allein für das große Beachvolleyball-Event gezahlt, das rund 20 000 Zuschauer hatte und mit Spaß und Party verbunden wird. War das zu viel ?

Sportlich sank die Bedeutung, als die besten deutschen Beachvolleyballer an der World Tour teilnahmen.

Mit gerade mal 3 000 Euro hat sich der TSF 2011 am Deutschen Windsurf Cup beteiligt, um im Konzert der Großen weiter mitzuspielen. Alle anderen Kosten, nach Aussage des Betreibers Riechey waren es 80 Prozent, trug der Campingpark Wulfen.

Der Umsatz der fehmarnschen Tourismusbranche liegt über 500 Millionen Euro. Vor allem durch Surffestival und Fehmarn Open Air, viele reisten nur deshalb an, kamen jährlich einige Millionen herein, die nun allerdings fehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.