1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Fehmarn

Fehmarn: 71-jährige Frau bei Verkehrsunfall tödlich verunglückt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Höppner

Kommentare

Polizei-Symbolbild.
Eine 71-jährige Frau ist bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückt. © Symbolbild dpa

Bei einem schweren Verkehrsunfall verunglückte am frühen Sonnabendmorgen eine 71-jährige Frau auf Fehmarn als Beifahrerin tödlich.

Fehmarn – Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem eine 71-jährige Fehmaranerin tödlich verunglückte, kam es in der Nacht zum Sonnabend in Burg. Nach Mitteilung der Polizeileitstelle ereignete sich der Unfall gegen 1.45 Uhr im Übergangsbereich Landkirchener Weg und Bahnhofstraße in Höhe der Straße Am Steinkamp. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei befuhr der 76-jährige Fahrer eines Opel Zafira den Landkirchener Weg in Richtung Altstadt, um dann nach links in den Steinkamp abzubiegen. Ein hinter diesem Pkw fahrender weiterer schwarzer Opel Insignia , ebenfalls besetzt mit zwei Personen, nach Polizeiangaben ein 18- und 21-Jähriger, fuhr dem abbiegenden Fahrzeug hinten auf. Laut Polizei trug der 76-Jährige mittelschwere Verletzungen davon, seine Beifahrerin starb. Sie hatte zum Zeitpunkt des Unfalls hinten im Fahrzeug gesessen. Ihr Ehemann und auch ein Insasse aus dem unfallverursachenden Fahrzeugs wurden leicht verletzt.

In dem Opel Insignia hatten zwei 18- und 21-jährige Männer aus Niedersachsen gesessen. Wer von beiden gefahren ist, das ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Beide waren alkoholisiert.

Um den Fahrer, aber auch den genauen Unfallhergang zu ermitteln, bittet die Polizei Fehmarn um Mithilfe. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder auch Angaben dazu machen können, wie die beiden sich von der Diskothek Loop in Burg entfernten, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Fehmarn unter der Rufnummer 04371 - 503080 oder per Mail an fehmarn.pst@polizei.landsh.de zu melden.

Beide Unfallfahrzeuge mussten eingeschleppt werden. Neben Notarzt und Rettungswagen waren auch ein Rettungshubschrauber sowie die Freiwillige Feuerwehr Burg zum Ausleuchten der Unfallstelle im Einsatz. Die Polizei erhielt Unterstützung vom Revier Heiligenhafen. Zur Klärung der Unfallursache war auch ein Sachverständiger vor Ort. Erst um 7.10 Uhr konnte die Unfallstelle nach Angaben der Polizeileitstelle wieder freigegeben werden.  

Auch interessant

Kommentare