1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Fehmarn

Fehmarn-Festival-Group setzt andere Prioritäten: 80. Geburtstag – na und?

Erstellt:

Von: Andreas Höppner

Kommentare

Fehmarn Jimi Hendrix Rocklegende
Am 27. November wäre Jimi Hendrix 80 Jahre alt geworden. Nur wenige Tage nach dem Jimi-Hendrix-Festival auf Fehmarn vom 4. bis 6. September 1970 starb die Rocklegende in London im Alter von nur 27 Jahren. © Günter Zint

Am Sonntag (27. November) wäre Jimi Hendrix 80 Jahre alt geworden. Die Fehmarn-Festival-Group (FFG) setzt andere Prioritäten.

Fehmarn – Die Erinnerung an Jimi Hendrix im Allgemeinen, vielmehr aber auch an das legendäre und chaotische Love & Peace-Festival 1970 am Flügger Strand im Besonderen, wird durch die Fehmarn-Festival-Group (FFG) wachgehalten. Seit mehr als zwei Jahrzehnten veranstaltet die FFG deshalb ein Hendrix-Revival-Festival, früher in Flügge, mittlerweile in Strukkamp. Runde Geburtstage der Rocklegende – am Sonntag (27. November) wäre Hendrix 80 Jahre alt geworden – spielen bei der FFG für die Erinnerungskultur aber nur eine untergeordnete Rolle.

Ein Facebook-Post zum 80. Geburtstag 

Auf unsere Frage, ob etwas zum 80. Geburtstag von Jimi Hendrix geplant sei, kam die klare Antwort von Lothar Köhn, stellvertretender Vorsitzender der FFG: „Nein.“ Allerdings, schob Köhn nach, werde es auf der Facebookseite der FFG einen Post geben. Was genau, das sei eine „Überraschung“ – wohl die Geburtstagsüberraschung. Der stellvertretende FFG-Vorsitzende erinnerte zudem daran, dass es anlässlich eines Hendrix-Geburtstages allenfalls Treffen am Gedenkstein in Flügge gegeben habe. Ohnehin sei die FFG kein Hendrix-Fanverein im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr breiter aufgestellt. Unlängst erst hatte die FFG zum wiederholten Mal die beliebte Nacht der Gitarren in der St.-Johannis-Kirche in Petersdorf ausgerichtet und auf der Mitgliederversammlung Ende Oktober angekündigt, im neuen Jahr wieder mit mehr Einzelveranstaltungen präsent sein zu wollen (wir berichteten). FFG-Vorsitzender Werner Feldmann hält einen Facebook-Post zum 80. ebenfalls für angemessen und ausreichend. 

Fehmarn Jimi Hendrix September 1970
Jimi Hendrix im September 1970 auf Fehmarn. © Günter Zint

Doch es gibt sie, die Hardcore-Jimi-Hendrix-Fans. Einer von ihnen ist Eckhard Bergmann aus Hannoversch-Münden, der mit einer Hendrix-Webseite online ist. Nach seinen Angaben „die erste und einzige deutsche Jimi-Hendrix-Website“, aufzurufen unter hendrix-fans.de. 

Lass dir versichern. dass nicht nur sämtliche Hendrix-Fans weltweit, sondern auch ich auf dich als genialen Gitarristen, Komponisten und Sänger aufschauen.

Eckhard Bergmann, Hardcore-Fan von Jimi Hendrix

„Lass dir versichern. dass nicht nur sämtliche Hendrix-Fans weltweit, sondern auch ich auf dich als genialen Gitarristen, Komponisten und Sänger aufschauen. Du kennst mich natürlich nicht, aber ich komme erst jetzt dazu, dir und deinen Kollegen zu danken. Und zwar Mick Jagger, Jimmy Page, Ginger Baker, Jim Morrison …“, heißt es in einem Geburtstagsgruß von Eckhard Bergmann.

Hardcore-Fan sei er deshalb, weil Hendrix „der größte und beste Gitarrist, Komponist und Sänger aller Zeiten war und definitiv der bahnbrechende und richtungsweisende Wegbereiter für sämtliche Gitarristen der heutigen Zeit“.

Musikalische Genialität und Privatleben trennen

Auf unsere Frage, welche Werte und welch ein Lebensgefühl Hendrix vermittelt habe, antwortete Bergmann: „Als Zeitgenosse des Woodstock-Festivals spielten selbstverständlich auch Love & Peace eine übergeordnete Rolle, was sich auch in vielen seiner Songs widerspiegelt. Botschaften daraus sollte jeder für sich selbst herausfinden. Als sehr schüchterner Mensch hat sich Jimi als Privatmann politisch und auch sonst gesellschaftlich nie in den Vordergrund geschoben, alle Aussagen sind seinen Songs und Live-Auftritten zu entnehmen. Unbedingt trennen sollte man seine musikalische Genialität und sein Privatleben.“

Ein herzlicher Dank geht an Günter Zint, der dem FT die Fotos zur Verfügung gestellt hat. Mehr Fotos von Jimi Hendrix finden sich in Günter Zints Buch „Zintstoff 2“.

Auch interessant

Kommentare