1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Fehmarn

Fehmarn: Freiwillige Feuerwehr Dänschendorf nahm neues Einsatzfahrzeug offiziell in Empfang

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Reinhard Gamon

Kommentare

Fehmarn Einsatzfahrzeug Freiwillige Feuerwehr Dänschendorf
Symbolische Schlüsselübergabe. Bürgermeister Jörg Weber überreicht Ortswehrführer Christian Dohrn-Blanck den vergoldeten und mit einem Schleswig-Holstein-Band versehenen Schlüssel. © Reinhard Gamon

Im Inselwesten nahm die Freiwillige Feuerwehr Dänschendorf beim Tag der offenen Tür das neue Einsatzfahrzeug LF 10 TH in Empfang.

Fehmarn – In den letzten zwei Jahren hat sich bei der Ortswehr Dänschendorf im Inselwesten viel getan, doch die Pandemie ließ es einfach nicht zu, diese Ereignisse im größeren und würdigen Rahmen zu begehen. Das wurde aber jetzt am Pfingstsonnabend nachgeholt. So steht seit dem letzten Jahr der Anbau an das Feuerwehrgerätehaus, sodass für das im April 2021 in Dienst gestellte neue Einsatzfahrzeug LF 10 TH ausreichend Platz zur Verfügung steht.

357000 Euro für neues Fahrzeug

Am Pfingstsonnabend nun der Tag der offenen Tür mit der symbolischen Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Jörg Weber an den Ortswehrführer Christian Dohrn-Blanck. Das Löschfahrzeug, so wie es jetzt mit Ausrüstung und Beladung für den Einsatz bereitsteht, wurde zu einem Preis von 357000 Euro erworben und hat einen Schlingmann-Aufbau. Das Fahrzeug ist ausgerüstet mit einem Löschwassertank, der 1200 Liter fasst, es hat vier Atemschutzgeräte an Bord, eine Wärmebildkamera sowie einen Rettungssatz Schere und Spreizer.

Dieses Fahrzeug bedeutet auch viel Verantwortung und viel Arbeit für euch Kameraden.

Gemeindewehrführer Torsten Steffen

„Dieses Fahrzeug bedeutet auch viel Verantwortung und viel Arbeit für euch Kameraden“, sagte Gemeindewehrführer Torsten Steffen und verwies darauf, dass die Aufgaben einer Feuerwehr extrem wichtig seien. Seinen besonderen Dank für die Anschaffung dieses modernen Einsatzfahrzeuges richtete er an die Politik und an die Stadtverwaltung.

Nicht das Fahrzeug, sondern ich möchte euch Kameraden segnen.

Pastor Wolfram Glindmeier

Pastor Wolfram Glindmeier, der momentan Vertretungsdienst in den beiden Kirchengemeinden Petersdorf und Bannesdorf versieht, war der Einladung gerne gefolgt und erteilte den Segen. „Nicht das Fahrzeug, sondern ich möchte euch Kameraden segnen. Ihr geht in die Einsätze und ihr sollt ausnahmslos gesund aus dem gefährlichen Einsatz zurückkommen“, so Pastor Glindmeier und überreichte Jörg Wiese stellvertretend für alle Einsatzkräfte einen kleinen Schutzengel, der, wenn es nach ihm ginge, einen festen Platz im Cockpit des Löschfahrzeuges erhalten sollte.

Die Kameraden der Dänschendorfer Ortswehr hatten ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Die Wehr zeigte ihr Können bei Einsatzübungen und für die Lütten gab es ebenfalls Programm. Dazu wurden kalte Getränke und Grillspezialitäten angeboten. Neben der Möglichkeit, das neue Einsatzfahrzeug in Augenschein zu nehmen, bestand für die Besucher auch die Gelegenheit, den seit Anfang des letzten Jahres genutzten Gerätehausanbau näher zu betrachten. Die Kosten für den Anbau betrugen übrigens 195000 Euro, dazu kommen Eigenleistungen der Feuerwehr Dänschendorf.

Fehlalarm in Vadersdorf

Als während der Fahrzeugvorstellung die Pieper der Kameraden ertönten, handelte es sich allerdings nicht um eine Übung, sondern um einen realen Alarm, bei dem auch das neue Löschfahrzeug zum Einsatz kam. Die Wehr musste zu einem vermeintlichen Brand nach Vadersdorf ausrücken. Glücklicherweise handelte es sich nur um einen Fehlalarm, sodass das Programm nach einer kurzzeitigen Unterbrechung fortgesetzt werden konnte.

Auch interessant

Kommentare