Polizist im Einsatz.
+
Bei einer Unfallaufnahme deckte die Polizei bei einem 16-jährigen Rollerfahrer mehrere Verstöße auf.

Mit Drogen bei Verkehrsunfall erwischt

Für einen 16-jährigen Rollerfahrer in Burg kam es ganz dick

  • Manuel Büchner
    vonManuel Büchner
    schließen

Für einen 16-jährigen Rollerfahrer kommt es nach einem Verkehrsunfall ganz dick. Gleich mehrere Verstöße deckte die Polizei im Rahmen der Unfallaufnahme auf.

Fehmarn – Blöd gelaufen: Am Sonnabend wurde ein Rollerfahrer in Burg bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Für den 16-Jährigen wird der Vorfall allerdings weitreichende Folgen haben. Wie die Polizeipressestelle mitteilt, war der Jugendliche weder im Besitz einer Fahrerlaubnis, noch war der Roller versichert. Der junge Fahrer muss sich zudem wegen des Besitzes von Drogen, dem Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss, einem Verstoß gegen das Waffengesetz und wegen des Verdachts der Urkundenfälschung verantworten.

Rollerfahrer verursacht Auffahrunfall

Aufgefallen war der Ostholsteiner am Sonnabend im Landkirchener Weg in Fahrtrichtung Stadtzentrum im Rahmen eines einfachen Auffahrunfalls. Als die Fahrerin eines Seats vor dem jungen Mann zur Tankstelle abbiegen wollte, prallte er mit seinem Kleinkraftrad in das Heck des Pkw. Dabei verletzte er sich leicht. Die alarmierten Polizeibeamten stellten vor Ort fest, dass der Mann keinen Führerschein besaß. Zudem war ein falsches Versicherungskennzeichen an seinem Roller angebracht, für das Gefährt bestand kein Versicherungsschutz.

20 Gramm Marihuana dabeigehabt

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme entdeckten die Beamten, dass der Rollerfahrer auch im Besitz von 20 Gramm Marihuana war und zudem noch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Deswegen wurde ihm im Anschluss eine Blutprobe entnommen. Zu guter Letzt beschlagnahmten die Polizisten ein Waffenimitat, die der Mann mit sich führte.

Neben diversen eingeleiteten Strafverfahren muss sich der Ostholsteiner auch wegen des Verdachts der Straßengefährdung verantworten. Ergänzend dazu erhalten die Führerscheinstelle und das Ordnungsamt gesonderte Berichte zur weiteren Überprüfung. Abschließend wurden die Eltern des Jugendlichen über die Sachlage in Kenntnis gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.