Torsten Steffen und Jan Hegerfeld vor einem Einsatzfahrzeug
+
Torsten Steffen (r.) wurde zum neuen Gemeindewehrführer gewählt. Stellvertreter ist Jan Hegerfeld.

Torsten Steffen Gemeindewehrführer

Fehmarn hat eine neue Feuerwehrführung

  • Manuel Büchner
    vonManuel Büchner
    schließen

Per Briefwahl wurde auf Fehmarn eine neue Gemeindewehrführung gewählt. Torsten Steffen (39 Jahre, Landkirchen) und Jan Hegerfeld (56 Jahre, Meeschendof) bilden das neue Führungsduo.

  • Eine Stimme war ungültig.
  • Oberstes Ziel: Mitgliedergewinnung in den Ortswehren.
  • Stichwahl beim Posten des Kassenführers.

Fehmarn – 51 von 52 Delegierten (bei einer ungültigen Stimme) der Ortsfeuerwehren Fehmarns haben an der Wahl der neuen Gemeindewehrführung per Briefwahl teilgenommen. Da Volker Delfskamp und seine Stellvertreter Thorsten Röhrke, Joachim Seyfert und Heino Lafrenz nicht mehr zur Verfügung standen, mussten neue Gesichter her. Torsten Steffen (39 Jahre, Landkirchen) und Jan Hegerfeld (56 Jahre, Meeschendorf) warfen ihren Hut in den Ring. Gestern wurden die Stimmen im Sitzungssaal von Dirk Westphal, Hauke Scheef und Thorsten Röhrke ausgezählt. Steffen erhielt 39 Jastimmen, sein Stellvertreter Hegerfeld wurde einstimmig gewählt.

Alle Ortswehren erhalten und eine Pflichtwehr vermeiden.

Torsten Steffen und Jan Hegerfeld

Beide treten ihr Ehrenamt am 2. April an, und sie erwartet nach eigener Aussage eine „Heidenarbeit“: vorneweg die Sicherheit in beiden Tunneln und die Mitgliedergewinnung in den Ortswehren. „Das müssen wir in den Griff kriegen, es ist schon fünf vor zwölf“, so Steffen. Oberstes Ziel für die nächsten sechs Jahre: „Alle Ortswehren erhalten und eine Pflichtwehr vermeiden“, betonen beide.

Ordnungsamtsleiter Jan Stender entleert die Urne mit den abgegebenen Stimmen der Delegierten.

Ebenfalls weit oben auf der Agenda: „Die Feuerwehren auf Fehmarn sollen einig agieren und nach außen mit einer Stimme sprechen“, sagten beide als kurzes Statement nach der Wahl gegenüber dem FT.

Ortswehren stärker in die Arbeit der Gemeindewehrführung einbinden

Dabei helfen soll, die Ortswehren stärker in die Arbeit der Gemeindewehrführung einzubinden. „Wir werden sie in die Pflicht nehmen“, sagte Steffen. Er und Hegerfeld freuen sich auf ihre neue Aufgabe.

Ebenfalls gewählt wurde Tobias Jaudzim (Burg) als Schriftführer mit 47 Stimmen. Lena Röhrke (Landkirchen) erhielt zwar mit 21 Stimmen die meiste Zustimmung für den Posten als Kassenführerin, muss aber in die Stichwahl mit Heiko Schäfer (Burg, 14 Stimmen), da es die absolute Mehrheit der Delegiertenstimmen braucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.