Eingangsbereich Testzentrum Burg auf Fehmarn
+
Vier touristische Corona-Testzentren auf Fehmarn bieten ab 1. Juli keine Termine mehr für Testungen an – dank neuer App einfach spontan hingehen.

Keine Buchungen mehr, sondern spontan

Fehmarn Schnelltest UG stellt Corona-Testung auf Fehmarn um

  • Manuel Büchner
    VonManuel Büchner
    schließen

Die Corona-Testpflicht besteht für Touristen weiterhin, allerdings wurden Auflagen für die Beherbergung reduziert. Auch stellt die Fehmarn Schnelltest UG ihr Buchungssystem um, die Terminbuchung entfällt.

  • Fehmarn Schnelltest UG stellt an den vier Standorten ihrer Corona-Schnelltest-Stationen das Buchungssystem um.
  • Keine Termine mehr – bereits gebuchte Termine ab 1. Juli entfallen.
  • Corona-Teststationen an der E47 und in Bojendorf reduzieren Öffnungszeiten.

Die ebba-App soll Entspannung bringen. Weniger Wartezeiten, schnellere Test-Durchführung, einfachere Dokumentation – diese Vorteile hatte die Fehmarn Schnelltest UG nach eigenem Bekunden im Blick, als sie mit der Entwicklung einer neuen App für Corona-Schnelltests und der dazugehörigen Webseite startete. Zwei Wochen später wurde erfolgreich in Zusammenarbeit mit dem Campingplatz Strukkamphuk getestet. „Das ebba-System wurde von unseren Gästen dankend angenommen“, ist Hinrich Muhl, Chef des Campingplatzes, zufrieden.

Hier geht es zur Webseite der ebba-App mit vielen Infos.

Hinter ebba stehen Kai Sap, Chef der Fehmarn Schnelltest UG, und IT-Unternehmer Jens Petersen. „Der Prozess war bislang einfach zu zäh. Urlaubsgäste wollen sich nicht umständlich mehrfach registrieren und Dokumente ausdrucken. Und Vermieter oder Veranstalter brauchen eine einfache Lösung, um der Dokumentationspflicht ohne viel Papierkram nachzukommen“, erklärt Kai Sap.  

Alle ab dem 1. Juli bereits gebuchten Termine entfallen

Was ist denn nun besser? Zunächst entfällt die Terminbuchung, die Testung erfolgt spontan vor Ort, das Testergebnis wird in der App, per E-Mail oder auf Wunsch auch an die Corona-Warn-App übermittelt. Durch die Umstellung entfallen alle bereits gebuchten Termine ab dem 1. Juli.

In der ebba-App ist das Zertifikat zunächst grün, nach 24 Stunden wird es orange und verschwindet nach 72 Stunden. „Das vereinfacht die Zugangskontrolle bei Nachweispflicht in der Innen-Gastronomie – Warteschlangen werden vermieden. Der Gast erhält einen Hinweis vor Ablauf der 72 Stunden, damit er sich rechtzeitig neu testen lassen kann“, erklärt Sap.

Prozesse der Probenentnahme und der Testung werden komplett entkoppelt

Die digitale Registrierung erfolgt zuvor ebenfalls mit der ebba-App, sodass beim Testen durch das Scannen des vorgelegten QR-Codes des Probanden eine sichere Verknüpfung mit der Probe besteht. „Dadurch können die Prozesse der Probenentnahme und der Testung komplett entkoppelt werden. So werden diese deutlich beschleunigt, ohne dass es zu Verwechslungen kommen kann“, führt Sap aus.

Direkte Übermittlung an registrierte Vermieter ist möglich

Auch eine direkte Übermittlung an registrierte Vermieter ist möglich. Vermieter können sich kostenfrei und freiwillig im ebba-System registrieren. Jeder dokumentierte Test wird mit 80 Cent netto für die Vermieter am Monatsende abgerechnet. Eingepflegte Anreise-Tests werden nicht berechnet. Nachdem die vor der Anreise vorgenommenen Tests erfasst wurden, werden die Vermieter und ihre Gäste automatisch alarmiert, bevor der 72-Stunden-Zeitraum für die einmalige Folgetestung abläuft. Weitere Infos gibt‘s auf fehmarn-schnelltest.de und unter 0800 1724643. 

Nach der Freischaltung gibt es einen eigenen QR-Code, den die Vermieter ihren Gästen vor Anreise zur Verfügung stellen können. So können die Tests den Gästen und dem Vermieter zugeordnet werden. Die Vermieter erhalten über das System direkt eine Info über den Testnachweis ihres Gastes, und es wird für sie dokumentiert. Die App sendet Warnungen an den Vermieter, wenn einer seiner Gäste der Testverpflichtung nicht nachgekommen ist“, so Sap. „Die Dokumentation ist konform mit allen Kontrollbehörden und Datenschutzrichtlinien“, heißt es zudem vom Tourismus-Service Fehmarn.

Was ändert sich noch: Durch die angepasste Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes wird ab Montag (28. Juni) für die Beherbergung nur noch der Test zur Anreise sowie ein weiterer nach 72 Stunden nötig sein. Für Innenbereiche von Gastronomie und Freizeiteinrichtungen und einige Veranstaltungen müssen jedoch weiterhin negative Testergebnisse vorgelegt werden. 

Weil das Prozedere vereinfacht wurde und ein Rückgang beim Testaufkommen zu erwarten ist, werden zwei der vier Testzentren der Fehmarn Schnelltest UG – an der E47 und in Bojendorf – ihre üblichen Öffnungszeiten (8 bis 18 Uhr) ab dem 3. Juli reduzieren. „Wir öffnen dort von 8.30 bis 12 Uhr und schauen dann, wie das Angebot nachgefragt wird“, so Sap.

Alternatv zur App auch Registrierung über Webseite

Jetzt würden die vier Testzentren auf die neue Anwendung umgestellt, um für die Hochsaison gerüstet zu sein, so Sap. Ab sofort steht die ebba-App in den Stores von Apple und Google zur Verfügung. Alternativ zur App kann durch die Registrierung über die Webseite ebenfalls ein persönlicher QR erzeugt und ein manueller Vermieter-Check-in durchgeführt werden. Der Code muss in diesem Fall selber ausgedruckt und beim Testen vorgezeigt werden. Das Testergebnis wird per E-Mail an die bei der Registrierung angegebene Adresse versendet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.