Erfolgreiche zweite Auflage / Ein Sportereignis auf Fünf-Sterne-Niveau / Tim Wüstefeld bester Sprinter

Fehmarn-Staffel gewinnt Triathlon

+
Das Fehmaraner Staffelteam, bestehend aus Tobias Mehnert, Markus Wagner und Ralf Küthe, siegte beim Volkstriathlon (v.li.)

FEHMARN - Von Reinhard Gamon Als ob Petrus sich die diesjährigen Sportevents auf Fehmarn im Kalender rot angestrichen hätte: Wie beim diesjährigen Fehmarn-Lauf vor einer Woche herrschten auch bei der 2. Auflage des Fehmarn-Triathlon beste Witterungsbedingungen. Die dreiköpfige Fehmarn-Staffel, bestehend aus Tobias Mehnert (Laufen), Markus Wagner (Schwimmen) und Ralf Küthe (Radfahren) wurden Staffelsieger beim Volkstriathlon, während Tim Wüstefeld aus Neumünster schnellster Einzelathlet beim Sprinttriathlon wurde. In gleicher Disziplin siegte bei den Frauen Heidi Wehrmann aus Schönkirchen bei Kiel.

Triathlet Tim Wüstefeld siegte auf der Hauptdisziplin Sprinttriathlon in 1:11:14 Stunden und mit über zwei Minuten Abstand zu dem Zweitplatzierten Carsten Herboth aus Bonn. Er trat bereits beim 1. Fehmarn-Triathlon an und wurde Sechstplatzierter. Die Siegerin im Sprinttriathlon, Heidi Wehrmann aus Schönkirchen, benötigte insgesamt 1:26:19 Stunden. Im Vorjahr landete sie auf Platz 2.

Johannes Stroblin gewinnt Volkstriathlon

Raus aus dem Wasser und ab aufs Rad.

Sieger beim Volkstriathlon, zu dem die meisten Athleten antraten, wurde Johannes Stroblin aus Bad Oldesloe in 1:07:52 Stunden und Siegerin wurde Anne Ruff in 1:15:25 Stunden. Beim Schnupperlauf gab es einen Sieg für Stefan Mütze aus Lübeck in 46:43 Minuten und bei den Frauen war Britta Hartz aus Kiel in 51:08 Minuten die Schnellste.

In einer Gesamtzeit von 1:05:25 Stunden holten sich drei Einwohner der Insel Fehmarn den Staffelsieg im Volkstriathlon. Markus Wagner aus Burg schwamm die 500 Meter in 12:03 Minuten, Ralf Küthe aus Bisdorf benötigte 34:33 Minuten für die 18,5 Kilometer Rad fahren und Tobias Mehnert absolvierte die Laufstrecke von fünf Kilometern in 18:49 Minuten.

Mit der Teilnehmerzahl der 2. Auflage des Fehmarn-Triathlons zeigte sich der Veranstalter und Organisator Ralf Krabbenhöft sehr zufrieden. Es gab über 400 Voranmeldungen und allein 245 Einzelathleten erreichten das Ziel. Dazu kommen die Teilnehmer der Staffelteams über alle drei Strecken, so gingen weit über 350 Sportler an den Start.

Dass die Teilnehmerzahl des Vorjahres nicht erreicht werden konnte, wird wohl daran gelegen haben, dass am selben Tag in Norddeutschland noch mehrere große Triathlons gestartet wurden, unter anderem in Hamburg und auf Rügen. Dazu gab es weiterhin größere Stadtläufe, unter anderem auch in Kiel.

Mit der Organisation und Durchführung dieses Breitensportevents zeigten sich auch die Teilnehmer sehr zufrieden. Das FT sprach mit dem Triathleten Christian Siebel aus Frankfurt am Main: „Es war eine super Veranstaltung, es stimmte einfach alles und dazu das gute Wetter. Meines Erachtens hat der Veranstalter fünf Sterne verdient“, so Christian Siebel, der derzeit mit seiner Ehefrau Urlaub in Heiligenhafen macht und durch Zufall von diesem Event erfuhr.

Zahlreiche ehrenamtliche Helfer standen dem Veranstalter für die Durchführung des Events zur Verfügung. Unter ihnen viele Mitglieder der Jugendfeuerwehren der Insel, des SV Fehmarns, der DLRG sowie weitere Bewohner der Insel. Die Sanitätskräfte wurden von der Bereitschaft des DRK Kreis Ostholstein gestellt.

Die Ergebnisse der Einzelathleten:

Sprinttriathlon (0,75 km Schwimmen, 23 km Radfahren, fünf km Laufen), Männer: Platz 1: Tim Wüstefeld (Tri Team Neumünster) in 1:11:14 Stunden, Platz 2: Carsten Herboth (SSF Bonn Triathlon) in 1:13:23 Stunden und Platz 3: Markus Weinmann (Tria Echterdingen) in 1:14:10 Stunden.

Frauen: Platz 1: Heidi Wehrmann (Schönkirchen) in 1:26:19 Stunden, Platz 2: Lena Reichgardt (MRRC) in 1:26:40 Stunden und Platz 3: Mareike Schulte (Schmelmer Sportclub) in 1:27:59 Stunden.

Volkstriathlon (0,5 km Schwimmen, 18,5 km Rad fahren, fünf km Laufen), Männer: Platz 1: Johannes Skroblin (Spiridon Bad Oldesloe) in 1:07:52 Stunden, Platz 2: Bent Meier (Peter Lula Racing Team) in 1:08:21 Stunden und Platz 3: Lovis Lorenz (Kiel) in 1:10:42 Stunden.

Frauen: Platz 1: Anne Ruff (Team Isostar PLRT) in 1:15:25 Stunden, Platz 2: Jenny Jendryschik (LK Weiche Trias Flensburg) in 1:19:04 Stunden und Platz 3: Dorothee Janzen (Hamburg) in 1:20:47 Stunden.

Schnuppertriathlon (0,25 km Schwimmen, zehn km Rad fahren, 2,5 km Laufen), Männer: Platz 1: Stefan Mütze (Running Athlete Lübeck) in 46:43 Minuten, Platz 2: Christian Ahlström (Hamburg) in 47:31 Minuten und Platz 3: Bernd Nissen (Nissen Kosmetik Rendsburg) in 49:01 Minuten.

Frauen: Platz 1: Britta Hartz (Kiel) in 51:08 Minuten, Platz 2: Linda Petersen (Neukirchen/Niebüll) in 51:32 Minuten und Platz 3: Emily Schepke (Hamburg) in 51:42 Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.