L209 Verkehrsunfall Burg Landkirchen Fehmarn
+
Auf der L209 zwischen Burg und Landkirchen kam es gestern Abend zu einem Verkehrsunfall.

Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden

Verkehrsunfall zwischen Burg und Landkirchen

  • Arne Jappe
    VonArne Jappe
    schließen

Auf der Landesstraße 209 zwischen Landkirchen und Burg auf Fehmarn kam es gestern Abend zu einem Unfall. Verletzt wurde niemand.

Am Dienstagabend (29. Juni) um 19.40 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 209 zwischen Landkirchen und Burg. Die zwei Pkw waren aus noch ungeklärter Ursache auf der Landesstraße Höhe der Einfahrt nach Ostermarkelsdorf zusammengestoßen. Beide Fahrzeuge mussten durch ein Bergungsunternehmen abgeschleppt werden. Wie durch ein Wunder gab es laut der Leitstelle Süd keine Verletzten.

Die Feuerwehr Landkirchen streut die ausgelaufenen Betriebsstoffe ab.

Feuerwehr nimmt Betriebsstoffe auf

Die Feuerwehr Landkirchen eilte zum Einsatzort: „Bereits bei unserer Ankunft wurden die Insassen durch Ersthelfer versorgt“, sagte Wehrführer Christian Duggen. Da keine Personen eingeklemmt waren, konzentrierten sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr auf das Abstreuen der ausgelaufenen Betriebsstoffe und den Brandschutz.

Insassen werden versorgt

Währenddessen kümmerten sich zwei Rettungswagen und ein Notarzt um die Insassen beider Fahrzeuge. Laut der Leitstelle Süd wurde keine der fünf betroffenen Personen verletzt. Wie es zu dem Unfall der beiden Pkw aus dem Kreisen Ostholstein und Nordhausen kam, muss die Polizei noch ermitteln. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden. Die Landesstraße wurde für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt. Die Straßenmeisterei wurde durch die Polizei für die Reinigung der Fahrbahn verständigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.