Ein brennendes Motorboot aus der Vogelperspektive
+
Ein Motorboot brannte komplett aus.

Motorboot brennt komplett aus

Verpuffung in Burgtiefe

  • Lars Braesch
    VonLars Braesch
    schließen

Am Montag kam es zu einer Verpuffung auf Fehmarn. Ein Motorboot brannte komplett aus.

  • Boot mit 110 Litern betankt und zu Wasser gelassen.
  • Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr Burg.
  • Fachfirma musste kontaminiertes Wasser aufnehmen.

Fehmarn – Vermutlich durch einen technischen Defekt kam es am Montag an der Slipanlage der Burger Segler Vereinigung zu einer Verpuffung bei einem rund sechs Meter langen Motorboot. 

Direkt nach dem Eintreffen haben wir einen Schaumangriff gestartet

Einsatzleiter Hauke Nerl

Der aus Hannover stammende Bootsbesitzer hatte das Boot gerade mit 110 Litern Benzin betankt und zu Wasser gelassen. Unter Vollalarm wurde die Freiwillige Feuerwehr Burg gegen 16.55 Uhr alarmiert. „Direkt nach dem Eintreffen haben wir einen Schaumangriff gestartet“, erklärte Einsatzleiter Hauke Nerl auf Nachfrage. Menschenleben seien nicht in Gefahr gewesen. Gemeinsam mit dem Hafenmeister brachten die 25 Einsatzkräfte Ölsperren aus. Eine Fachfirma aus Lübeck musste das kontaminierte Wasser aus dem Burger Binnensee aufnehmen.

Plötzlich Rauchsäule über Sahrensdorf

Während der Bergungsarbeiten in Burgtiefe war plötzlich eine Rauchsäule über Sahrensdorf deutlich sichtbar gewesen. Die Melder der Kameraden piepsten um 17.29 Uhr mit dem Stichwort „Unklare Rauchentwicklung“. „Es war ein angemeldetes Feuer“, teilte Gemeindewehrführer Torsten Steffen gegenüber dem FT mit.

Mit einem Schaumangriff konnte der Brand schnell gelöscht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.