Das neue Buswartehäuschen in Wulfen
+
Der nächste Bus kann kommen: Die AG „Schönes Wulfen“ hat ganze Arbeit geleistet und ein Buswartehäuschen errichtet, das zur Ortsverschönerung beiträgt.

Neues Buswartehäuschen in Wulfen fertiggestellt

Warten mit Freude

  • Reinhard Gamon
    vonReinhard Gamon
    schließen

In Eigenregie hat die Arbeitsgemeinschaft „Schönes Wulfen“ ein Buswartehäuschen beim Wulfener „Küselhof“ fertiggestellt.

  • Unterstand in Dunkelrot und Weiß schützt künftig vor jeder Witterung.
  • Wartehäuschen liegt etwas zurück von der Durchfahrtsstraße.
  • Mehr Sicherheit für Schulkinder.

Fehmarn – Sie sind restlos begeistert, schwärmen in den höchsten Tönen von ihrem neuen Häuschen. Erst vor wenigen Tagen wurde das neue Buswartehäuschen beim Wulfener „Küselhof“ fertiggestellt.

Die Mitglieder der vor rund 20 Jahren gegründeten Arbeitsgemeinschaft „Schönes Wulfen“ freuen sich wie alle Wulfener über den Unterstand in Dunkelrot und Weiß, der künftig vor jeder Witterung schützen wird. Die Steinmauer, die bereits bestand, dient jetzt, entsprechend mit Auflage versehen, als Sitzbank.

Auch dieses Wartehäuschen trägt zur Verschönerung unseres Dorfes bei.

2. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft „Schönes Wulfen“, Jens Lehmann

Die AG „Schönes Wulfen“, der Name ist Programm, hat sich auf ihre Fahnen geschrieben, den Ortsteil zu verschönern. „Auch dieses Wartehäuschen trägt zur Verschönerung unseres Dorfes bei“, so der 2. Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, Jens Lehmann. „Dankbar sind wir nicht nur dem Bauhof für seine hervorragende Arbeit, sondern auch darüber, dass das Häuschen etwas zurück von der Durchfahrtsstraße liegt. Das haben wir Andreas und Sonja Witt vom Reiterhof Witt zu verdanken“, ergänzt Lehmann.

Das Ehepaar habe im Vorwege die Einwilligung gegeben, Warteplatz und Häuschen auf sein Grundstück zu legen, was mehr Sicherheit, insbesondere für die wartenden Schulkinder, bedeute, so Lehmann.

Die Haltestelle wird für den Linienbus einschließlich der Schülerbeförderungen zur Inselschule in Burg und zur Grundschule Landkirchen genutzt. Außerdem hält dort der Bürgerbus. Den Platz der Haltestelle hatte die Arbeitsgemeinschaft schon vor mehreren Jahren auf eigene Kosten ausbauen lassen.    

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.