30 Quadratmeter Feld brannten

Flächenbrand in Klausdorf

KLAUSDORF -lb- Am Mittwoch (23. Juli)  gegen 11.53 Uhr kam es zu einem Flächenbrand auf einem Feld am Campingplatz Klausdorf. Durch umsichtiges Handeln gelang es dem Landwirt, das Feuer zu löschen.

Flammen mit Erde erstickt

Er war mit seinem Radlader vor Ort und erstickte die Flammen mit ausgehobener Erde. Gemeindewehrführer Volker Delfskamp war als erster Feuerwehrmann am Einsatzort. Die Feuerwehren Bannesdorf und Burg wurden alarmiert. Die Feuerwehr Meeschendorf wurde noch auf der Anfahrt wieder abbestellt. 25 Einsatzkräfte waren vor Ort. Die Feuerwehr Bannesdorf musste lediglich Nachlöscharbeiten vornehmen. „Die Brandursache ist mysteriös“, erklärte Volker Delfskamp. Mitten im Feld hätten rund 30 Quadratmeter gebrannt. Delfskamp vermutet eine Selbstentzündung, möglicherweise durch eine Glasscherbe. „Es haben sich nur Nichtraucher auf dem Feld befunden. Die Sache ist glimpflich ausgegangen. Wäre der Landwirt nicht vor Ort gewesen, hätte der Brand durch den auffrischenden Wind größer werden können“, so Delfskamp.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.