Techniker-Beach-Tour 2019 am Südstrand von Fehmarn
+
Nach neun Jahren Abstinenz kehrte die Techniker-Beach-Tour 2019 an den Südstrand zurück. Nun fällt das Event zum zweiten Mal in Folge aus.

Nach 2020 auch in diesem Jahr

Nächste Großveranstaltung streicht die Segel: German-Beach-Tour auf Fehmarn abgesagt

  • Manuel Büchner
    vonManuel Büchner
    schließen

Nun trifft es Beachvolleyball. Nachdem bereits das Bulli-Festival pandemiebedingt abgesagt wurde, hat sich jetzt auch der Deutsche Volleyball-Verband entschieden, seinen Tourstopp auf Fehmarn zu canceln.

  • Kein Beachvolleyball-Tourstopp auf Fehmarn in diesem Jahr.
  • Der Grund ist die fehlende Planbarkeit von Großevents infolge der Pandemie.
  • Ebenfalls betroffen: Dresden, Konstanz.

Fehmarn – Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) und dessen Vermarktungsagentur und Tour-Rechteinhaber, die Deutsche Volleyball Sport GmbH (DVS), planen den Beachvolleyball-Sommer 2021 um. Wegen der Pandemie werden die Tourstopps gestrichen. Das betrifft auch Fehmarn, wo am Südstrand vom 9. bis 11. Juli wieder Beachvolleyball der Extraklasse stattfinden sollte.

2022 soll Fehmarn wieder mit dabei sein

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie und fehlender Planbarkeit von Großevents mit Zuschauern fiel nach Abstimmung mit allen Ausrichtern für die Stopps die Entscheidung, dass die geplanten Tourstopps zum jetzigen Zeitpunkt zu früh kommen und nicht durchgeführt werden können. Sämtliche Standorte bleiben aber an Bord und bilden 2022 das Gerüst der Tour. Das teilt der DVV mit.

Verband plant kleinere Alternativlösung

DVV-Präsident René Hecht: „Wir wollten in diesem Jahr trotz aller Widrigkeiten durchstarten und waren sehr optimistisch gestimmt, dass wir mit dem Fortschritt der Impfkampagne und möglichen Corona-Hilfen eine Tour durch Deutschland umsetzen können. Leider lässt die aktuelle Situation eine normale Tour gerade nicht zu.“ Man arbeite für dieses Jahr an einer alternativen Lösung aus einer eigenen Serie von Turnieren auf Landesverbandsebene und Turnieren in Düsseldorf, so Hecht.

Gedacht ist dies für die Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand (2. bis 5. September). Fehmarn wird also nicht zum Alternativangebot gehören. Angepasst an die aktuelle Lage und in Abstimmung mit den Ausrichtern wird zudem in den kommenden Wochen außerdem über die Turniere in Kühlungsborn (16. bis 18. Juli) und St. Peter-Ording (30. Juli bis 1. August) entschieden. Weiterhin in der Planung das erste „King of the Court“-Turnier in Deutschland, das vom 19. bis 22. August in Hamburg stattfindet.

Die Vorfreude, die German-Beach-Tour auf Fehmarn in diesem Jahr stattfinden zu lassen, war groß.

Veranstaltungsleiterin Saskia Höhner

„Die Vorfreude, die German-Beach-Tour auf Fehmarn in diesem Jahr stattfinden zu lassen, war groß. Doch wir stehen hinter der Entscheidung des DVV und blicken freudig auf 2022, dass die Bälle am Südstrand wieder fliegen“, so Saskia Höhner, Veranstaltungsleiterin bei Tourismus-Service Fehmarn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.