Projekt auf der Zielgeraden / Vermarktung endet für Fehmarn am 30. Juni

Glasfaser überall

+
Für die Zukunft gerüstet: Glasfaserausbau für 29 Gemeinden in Ostholstein.

Fehmarn – Von Manuel Büchner Längst ist das kommunale Projekt „Glasfaserausbau Ostholstein“ auf die Zielgerade eingebogen, bei dem bekanntlich der ZVO die Infrastruktur für schnelles und zukunftsfähiges Internet in 29 Gemeinden des Kreises aufbaut und die TNG Stadtnetz aus Kiel als Betreiber und Pächter fungieren wird. Mindestens 60 Prozent der unterversorgten Haushalte müssen allerdings in jeder Gemeinde im Form eines Vertragsabschlusses Ja zum Glasfaseranschluss sagen, bevor jeweils der Ausbau geplant und umgesetzt werden kann. Sechs Wochen waren in jeder Gemeinde angesetzt. Nicht immer hat der Zeitraum ausgereicht, sodass bis zum 30. Juni verlängert wurde. Dies gilt seit dieser Woche auch für Fehmarns drei Vermarktungsgebiete.

Großenbrode, Neukirchen und Heringsdorf – drei Gemeinden, in denen die 60-Prozent-Quote im angesetzten Vermarktungszeitraum nicht erreicht wurde – hätten auch bei der TNG zu einer „Lernkurve“ geführt, so Bettina Büll von der TNG Stadtnetz. „Der Zeitraum war einfach zu knapp bemessen, da viele Zweitwohnungsbesitzer und Vermieter von Ferienwohnungen nicht immer sofort erreichbar waren und unsere Beratungsangebote annehmen konnten“, zieht Büll ein Zwischenfazit.

Der Schritt, den 30. Juni als Zielpunkt für die Quote anzusetzen, habe aber für Fehmarn einen anderen Hintergrund. So sei die Insel zwar aufgrund der Größe in drei Gebiete geteilt worden, am Ende setze sich die Quote aber aus dem gesamten Vermarktungsgebiet zusammen und Raum III endet bekanntlich Ende Juni. „Somit können natürlich auch weiterhin Neugierige und Interessierte aus dem Gebiet I dezentrale Beratungstermine wahrnehmen, die in den kommenden Wochen angeboten werden“, betont die TNG-Mitarbeiterin.

Damit verbunden sei die Hoffnung, so Büll, jeden Fehmaraner mindestens einmal die Möglichkeit zu geben, sich persönlich über das Angebot und die damit verbunden Vorteile zu informieren. Digitale Infrastrukturen würden heute zu den zentralen Standort- und Wirtschaftsfaktoren einer Region gehören. Um im Zuge der digitalen Transformation international konkurrenzfähig zu bleiben und neue Märkte erschließen zu können, benötigen Unternehmen sowie Haushalte leistungsfähige digitale Infrastrukturen, mahnt Büll ausdrücklich. Um neue Anwendungsmöglichkeiten im Tourismus, der Gastronomie oder in der Landwirtschaft sowie in der Medizin – um nur einige Bereiche zu nennen – vorzustellen, kommt für zwei Tage zusätzlich Unterstützung auf die Insel. Das Breitband-Kompetenzzentrum Schleswig-Holstein (BKZ.SH) als zentrale Beratungs- und Koordinierungsstelle des Landes unterstützt den Ausbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes.

Kompetenzzentrum und Ministerium unterstützen

Heute von 7.30 bis 13 Uhr auf dem Wochenmarkt in Burg und morgen von 15 bis 18.30 Uhr bei Edeka Töpfer in Petersdorf ist das BKZ.SH gemeinsam mit der TNG und dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) auf Fehmarn, um zusätzlich Fragen und Anliegen der Bürger zu dem Ausbauprojekt zu klären. „Alle sind herzlich eingeladen, die Anwendungen im Informationsmobil des BMVI auszuprobieren und die zahlreichen Chancen und Möglichkeiten der ‚Glasfaserwelt‘ zu entdecken“, sagt BKZ.SH-Mitarbeiterin Carina Kühl.

Zwei Experten des Breitbandbüros des Bundes und örtliche Vertreter des BKZ.SH werden zur Verfügung stehen. Da die TNG ebenfalls beratend vor Ort ist, besteht die Möglichkeit, direkt einen Vorvertrag für einen Glasfaseranschluss abzuschließen und sich somit einen kostenlosen Glasfaserhausanschluss zu sichern.

Beratungstermine und weitere Informationen

Beratungstermine im Mai 3. und 10. Mai, 15 bis 18 Uhr: Sonderberatungstermin mit Glücksrad, Lesehalle Petersdorf, Ostlandstraße 4 a. 6., 14., 20., 23. und 28. Mai, 16 bis 19 Uhr: Feuerwehr Vadersdorf-Gammendorf, Vadersdorf 9 a. 13. Mai: 16 bis 19 Uhr: Lesehalle Petersdorf. 17. Mai: 15 bis 18 Uhr: Haus des Gastes in Dänschendorf, Inselweg 49. 18. und 25. Mai: 10 bis 13 Uhr: Sportlerheim Landkirchen. 21. und 27. Mai: 16 bis 19 Uhr: Haus des Gastes in Dänschendorf. 24. Mai: 15 bis 18 Uhr: Sonderberatungstermin mit Grillen und Glücksrad, Haus des Gastes in Dänschendorf.

Weitere Informationen 

www.tng.de 

www.bkzsh.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.