48 Einheiten umfassendes Aparthotel in Großenbrode soll bis Sommer fertiggestellt sein

Großprojekt feiert Richtfest

+
Großenbrodes Tourismuschef Ubbo Voss (v.l.), Klaus Waldeck und Jürgen Kaape (Concept ImmoInvest WN Group) sowie Bürgermeister Jens Reise freuen sich über die baldige Fertigstellung der Meerblick-Villa.

Großenbrode – ra – Die 48 Appartements umfassende Meerblick-Villa am Großenbroder Südstrand hat anderthalb Jahre nach Baubeginn am Sonnabend Richtfest gefeiert. Zahlreiche Gäste fanden sich in dem Rohbau ein und waren sehr erfreut darüber, dass die Arbeiten planmäßig voranschreiten. „Jetzt startet der Innenausbau. Wir rechnen fest mit einer Fertigstellung bis Ende Juli, danach folgt die Möblierung“, sagte Investor Jürgen Kaape von der Firma Concept ImmoInvest WN GmbH. Insgesamt werden rund 19 Millionen Euro in den Bau investiert.

„Mittlerweile ist es nur noch selten möglich, so dicht am Strand zu bauen. Man hat die Ostsee hier direkt vor der Tür“, erläuterte Kaape die Gründe, warum seine Firma so viel Geld in den Standort Großenbrode investiere. Inzwischen seien 90 Prozent der Wohnungen verkauft, „bis zur Fertigstellung rechnen wir damit, dass wir ausverkauft sind“, so Kaape. Die Appartements, die eine Größe zwischen 54 und 122,5 Quadratmetern haben, sind ausschließlich für die Ferienvermietung bestimmt, um die sich die Upstalsboom Hotel + Freizeit GmbH & Co. KG kümmern wird. Besitzer dürfen ihre Immobilie lediglich einige Wochen im Jahr selbst als Feriendomizil nutzen.

„Die Meerblick-Villa am Südstrand ist das neue Highlight an der Strandpromenade und Initialprojekt für die künftige touristische Entwicklung von Großenbrode“, sagte Bürgermeister Jens Reise in seiner Ansprache. Und auch Ubbo Voss, Tourismuschef der Gemeinde am Sund, zeigte sich glücklich: „Wir sind schon lange kein verschlafener Ort mehr, das belegen nicht zuletzt unsere stark gestiegenen Übernachtungszahlen. Von dem im Tourismus verdienten Geld profitiert ganz Großenbrode.“ Die Neugestaltung der Strandpromenade sei ein echter Startschuss für die Neuausrichtung Großenbrodes gewesen, betonte Ubbo Voss.

Neben einer 40 Plätze umfassenden Tiefgarage sowie einem 110 Quadratmeter großen Saunabereich wird es im Erdgeschoss eine gastronomische Einrichtung geben, die allen Großenbrodern und Gästen offensteht. Mit dem erfahrenen Boerd Stück konnte bereits ein Pächter für das mehr als 300 Quadratmeter große Restaurant gewonnen werden. „Die Speisekarte bietet spanisch angehauchte Gerichte“, sagte Stück, der seit vielen Jahren als Unternehmer in Valencia tätig ist. Ebenfalls wird es einen separaten Außer-Haus-Verkauf für Strandbesucher geben. „Ich hoffe, dass wir noch im August loslegen können. Ich bin derzeit dabei, Immobilien für meine Mitarbeiter zu kaufen“, so der Gastronom, der mit rund 25 Angestellten in seinem neuen Restaurant rechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.