Hundebesitzerin wird zur Lebensretterin

Hilfloser Mann aus Graben gerettet

Fehmarn – hö – Einer Hundebesitzerin, die am späten Sonnabend mit ihrem Hund noch einmal Gassi ging, hat es ein 58-jähriger Mann aus Niedersachsen vermutlich zu verdanken, dass er noch am Leben ist.

Nach Mitteilung der Polizei war die 58-jährige Frau mit ihrem Hund gegen 23.15 Uhr in Wulfen im Wulfener-Hals-Weg unterwegs, als sie an einem wasserführenden Graben ein Husten und ein leises Gurgeln hörte. Aufgrund der Dunkelheit hatte sie zunächst nichts sehen können, doch beim genaueren Hinschauen entdeckte sie im Graben einen Mann, der mit seinem Kopf immer wieder unter Wasser geriet. Da die Frau jedoch nicht die Möglichkeit hatte, dem Mann zu helfen, hielt sie einen vorbeifahrenden Passanten an, der sofort einen Notruf absetzte.

Die zur Hilfe gerufenen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Süderort konnten den hilflosen und in lebensbedrohlicher Lage befindlichen Mann schließlich über Leitern und mit vereinten Kräften aus dem Graben ziehen. Er wurde anschließend dem Rettungsdienst übergeben und nach notärztlicher Erstbehandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.