35. Rapsblütenfest übertraf alle Erwartungen / Großer Festumzug

Jeltje übernimmt Zepter

+
Seit Sonnabend das neue Rapsblütenkönigspaar der Insel Fehmarn: Königin Jeltje Schmahl und Prinzessin Cathy Hintz.

Fehmarn –  Von Reinhard Gamon Sie stand ein Jahr lang als Prinzessin natürlich immer ein wenig im Schatten der amtierenden Rapsblütenkönigin Sarah Block. Am Sonnabend änderte sich das: Jeltje I. übernahm traditionell bei der Inthronisierung auf der Bühne des 35. Rapsblütenfestes am Dorfteich in Petersdorf die Krone und die Schärpe von ihrer Vorgängerin Sarah und ist nun die neue Rapsblütenkönigin. Ihre Vorgängerin hatte ein Jahr Fehmarn auf vielen Festen und Veranstaltungen würdig vertreten. In ihre Fußstapfen tritt nun Jeltje Schmahl. Sie möchte ebenfalls eine gute Botschafterin für die Insel sein

Doch zuvor hieß es, Sarah Block zu verabschieden und ihr zu danken für die Zeit als Prinzessin und als Königin. „Sarah hat es vorbildlich gemacht und war mit viel Herzblut dabei“, hieß es einvernehmlich von ihrer Nachfolgerin Jeltje, Organisationschefin Marion Schmidt und Tourismusdirektor Oliver Behncke. Als Dank gab es zahlreiche Abschiedsgeschenke.

Gespannt waren die Besucher natürlich, wer die neue Rapsblütenprinzessin sein wird. Es ist die 18-jährige Cathy Hintz aus Petersdorf, die vor Kurzem ihre Ausbildung als Hotelfachfrau erfolgreich abgeschlossen hat. Sport und Musik sind ihre Freizeitbeschäftigungen.

Bereits am Freitag wurde das Kinderkönigshaus in Amt und Würde gehoben. Es sind die neunjährige Rapsblütenkinderkönigin Lea Specht aus Burg, die die Montessori-Schule Fehmarn besucht und die elfjährige Kinderrapsblütenprinzessin Mathilda Serck aus Avendorf, die die 5. Klasse der Inselschule besucht.

Die verantwortliche Organisatorin des Festes, Marion Schmidt, berichte, dass es nicht immer ganz einfach sei, neue Würdenträger zu finden. Bei den Kindern allerdings sei der Andrang recht groß und gerne hätten Johanna Lau und Freda Lafrenz noch ein Jahr drangehängt.

Viel Trubel ringsum den Petersdorfer Dorfteich

Über 50 Stände waren rundum den Petersdorfer Dorfplatz vertreten. Es gab kulinarische Köstlichkeiten aller Art und an Infoständen gaben Organisationen und Interessengemeinschaften Auskunft über ihre Arbeit, so unter anderem die Initiative „Windstill“ und der Verein Haff und Huk Nordfehmarn. Gestern gesellte sich zudem ein Stand des Aktionsbündnisses gegen eine Feste Fehmarnbeltquerung hinzu. Bei Fehmarn-Kultur präsentierten zehn Künstler ihre Arbeiten und suchten das Gespräch.

Rund um den Petersdorfer Dorfteich gab es natürlich an allen drei Tagen musikalisch ordentlich etwas auf die Uhren. Neben Musikkapellen, Schülerbands und einem Shantychor war auch wieder Heinz Oeverdiek mit seinen Bandmitgliedern dabei.

Angereist waren 13 Königshäuser aus dem ganzen Bundesgebiet. Sie alle wurden am Sonnabend zu einer Fahrt durch die Rapsblüte auf Fehmarn mit einem US-amerikanischen Schulbus eingeladen. Natürlich präsentierten sich die Königshäuser in offenen Limousinen beim großen Festumzug gestern Nachmittag und hatten sich und die Region, die sie vertreten, zuvor dem Publikum vorgestellt. Der traditionelle Festumzug war erneut der Höhepunkt der drei Tage, an denen sich das Wetter von einer guten Seite zeigte. Insgesamt nahmen 39 Gruppen an dem Festumzug teil. Für den endgültigen Schlusspunkt sorgte schließlich der spektakuläre Auftritt der großen Showband Freibeutermukke aus Lübeck.

Das 35. Rapsblütenfest in Bildern

Das 35. Rapsblütenfest in Bildern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.