Fehmarns DLRG-Jugend tankt beim gemeinsamen Wochenende in Neumünster Kräfte

Jugendfahrt zum Saisonstart

+
Die DLRG Jugend Fehmarn hatte sich mit 20 Jugendlichen und sechs Ausbildern zu einem ereignisreichen Wochenende in Neumünster aufgemacht

FEHMARN –wa- „Gemeinsam sind wir stark“ – so lautet eine der Erkenntnisse der Wochenendfahrt, die die DLRG-Jugend am Wochenende nach Neumünster unternahm.

Einfach mal weg vom Schul- oder sonstigen Stress und gemeinsam Spaß haben. Das war das Ziel der Fahrt, die 20 Jugendliche gemeinsam mit den sechs Ausbildern Hans-Peter Lafrentz (2. Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Fehmarn), Andrea Vehstedt, Silke Krause, Gunnar Dölling, Dennis Cornils und Vivien Wottrich (Jugendvorsitzende) unternahmen.

Zum Auftakt am vergangenen Freitag gab es reichlich Action beim Lasertag, einer Art Räuber und Gendarmspiel mit harmlosen Laserpistolen. „Wir haben Tränen gelacht und kamen ganz schön ins Schwitzen“, so Jugendvorsitzende Vivien Wottrich.

Sportlich wurde es auch am Sonnabend im Bad am Stadtwald in Neumünster. In den gemieteten 50-Meter-Bahnen wurden eifrig Kipp- und Rollwende, Startsprung vom Startblock und Kraultechniken geübt. Nach einer leckeren Mahlzeit und genügend Pause für die Rutschen und das Spaßbecken gab es tolle Sprünge vom Drei- und Fünf-Meter-Turm. Salto rückwärts, Handstand-Überschlag oder Radwende vom Drei-Meter-Turm waren für die Jugendlichen und sogar manchen Ausbilder kein Problem.

Neue Energie wurde am Abend mit Pizza in Wagenradgröße getankt und die Augen blieben sogar noch beim Kinofilm „Das schönste Mädchen der Welt“ auf.

Am Sonntag ging es entspannt und glücklich wieder nach Hause, nicht ohne einen kurzen Abstecher zum Aussichtsturm im Naturschutzgebiet Graswarder in Heiligenhafen.

Die DLRG Fehmarn freute sich sehr über die Unterstützung des Ortsverbandes Heiligenhafen des Deutschen Kinderschutzbundes, der für die Wochenendfahrt zwei Personenbusse zur Verfügung stellte.

„Es war wieder einmal ein rundherum gelungenes Wochenende für uns alle, das uns für weitere Aktionen wie die Schwimmausbildung mittwochs im ‚FehMare‘, Wachpraktika an der Hauptwache am Burger Südstrand oder die Erste Hilfe mit Wundenschminken und das Bootstraining stärkt“, resümierte Jugendvorsitzende Vivien Wottrich. Schließlich seien sie alle ehrenamtlich im Rettungsdienst tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.