Nachwuchsorganisation der Petersdorfer Feuerwehr feiert ihr 25-jähriges Bestehen

Jugendfeuerwehren stärker denn je im Blickpunkt

+
Jugendgruppenleiterin Johanna Lange mit einigen Mitgliedern der Jugendabteilung.

FEHMARN -ga- Mehrere Festredner brachten es auf der Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Jugendabteilung der Ortswehr Petersdorf auf den Punkt: „Die Jugendwehren sind die Nachwuchsschmiede für unsere Feuerwehr und sie sind der Garant für den Fortbestand der Wehren überhaupt.“ Am 14. November 1992 war die Jugendfeuerwehr Petersdorf aus der Taufe gehoben worden.

Zu den Gästen der Jubiläumsveranstaltung zählten neben Bürgermeister Jörg Weber und Bürgervorsteherin Brigitte Brill auch mehrere Stadtvertreter sowie Abordnungen der auf Fehmarn beheimateten Ortswehren, die Gemeindewehrführung, Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes und Mitglieder der Ehrenabteilungen.

Bürgermeister Jörg Weber richtete zu Beginn seiner Ansprache Worte an die Ortswehr Petersdorf und beglückwünschte sie dafür, dass die Wehr es geschafft habe, innerhalb der letzten 25 Jahre junge Menschen an die Feuerwehr heranzuführen und diese dann zum Teil für den aktiven Dienst gewinnen konnte. Er freute sich auch darüber, dass dementsprechend die Eltern der Jugendlichen ihre Kinder zur Feuerwehr gebracht haben. Dorthin, wo gute Jugendarbeit geleistet werde. In Richtung Wehrführung sagte er: „Tolle Arbeit, macht weiter so, wir brauchen die Jugend in der Feuerwehr.“

Die hervorragende Jugendarbeit der Feuerwehr wurde auch vom stellvertretenden Gemeindewehrführer Heino Lafrenz gewürdigt. „Auch das Demokratieverständnis und das Leben in der Gemeinschaft wird in der Jugendabteilung der Feuerwehr den jungen Menschen vermittelt“, so Heino Lafrenz.

Die ersten Gespräche zur möglichen Gründung einer Jugendabteilung in Petersdorf fanden bereits im Juni des Jahres 1992 statt. Gründungsformalitäten, Aufgabenbereich und zu beachtende Rechtsgrundlagen wurden aufgezeichnet und diskutiert. Nur wenige Wochen später wurde eine Dienstversammlung abgehalten. Hier ging es darum, Verantwortliche für die Betreuung der Jugendlichen zu finden. Horst Mildenstein und Thomas Baumann erklärten sich damals dafür bereit.

Am 24. Juli 1992 erfolgte die Gründung der Jugendfeuerwehr, am 14. November 1992 wurde die Jugendabteilung dann offiziell aus der Taufe gehoben. 1993 zählte die Jugendfeuerwehr Petersdorf 24 Mitglieder. Im Laufe der Jahre waren mehrere Feuerwehrkameraden für die Jugendwehr in verantwortlichen leitenden Positionen.

Im Jahr 2007 wurde Marco Schudera neuer Jugendwart der Feuerwehr Petersdorf, ihm folgte im Jahr 2010 Udo Stephan, der heute noch amtierender Jugendwart ist. Die derzeitige Jugendgruppenleiterin ist Johanna Lange. Aktuell gehören der Petersdorfer Jugendwehr elf Mitglieder an, davon acht Jungen und drei Mädchen.

Johanna Lange nutzte die Gelegenheit, auf dem Jubiläumsfest einen kleinen Rückblick über die Aktivitäten der Jugendwehr für 2017 vorzulegen. Mit zu den Höhepunkten zählten unter anderem die Teilnahmen an einem Schlauchbootwettbewerb und an der Herbstabschlussübung. Weiterhin wurde bei mehreren Veranstaltungen aktive Hilfe angeboten, wie zum Beispiel im Rahmen es Fehmarn-Marathons in Wallnau. Auch Aktivitäten, die die Zusammengehörigkeit fördern, wurde regelmäßig durchgeführt.

Derzeit verfügen die elf Ortswehren der Insel Fehmarn über vier Jugendabteilungen. Neben den Jugendfeuerwehren Burg, Puttgarden-Todendorf und Petersdorf gründete sich vor wenigen Monaten die Jugendfeuerwehr Fehmarn-Mitte. Insgesamt haben die Jugendfeuerwehren über 70 Mitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.