JSG Fehmarn lädt zum 14. Fehmarn-Cup / 55 Teams aus drei Nationen

Jugendfußball verbindet

+
Den großen Pokal in die Höhe recken wollen am Ende alle Teams, die am Fehmarn-Cup teilnehmen. Am kommenden Wochenende wetteifern 55 Teams um den Pott.

Fehmarn – hö – Nur noch drei Tage, dann startet der 14. Fehmarn-Cup der JSG Fehmarn. Das internationale Jugendfußballturnier, das vom 28. bis 30. Juni (Freitag bis Sonntag) stattfindet, bringt 55 Teams und Begleitpersonen aus Ungarn, Dänemark und Deutschland auf die Insel.

Die Vorbereitungen für den nationenverbindenden Fehmarn-Cup liegen in den letzten Zügen, es ist so gut wie alles organisiert und aufgebaut. Mitorganisator Heinz Jürgen Fendt freut sich besonders, dass erneut sieben Mannschaften die mehr als 1000 Kilometer lange Anreise aus Ungarn auf sich nehmen werden. Zudem sind drei Mannschaften aus dem Nachbarland Dänemark dabei.

Gekickt wird wie gewohnt in den Altersklassen der E-Junioren, D-Junioren, C-Junioren und B-Juniorinnen, wobei sämtliche Sportplätze der Insel Fehmarn genutzt werden. In Burg wird im Hermann-Wisser-Stadion und auf der Anlage der Inselschule gespielt, in Landkirchen stehen zwei Plätze zur Verfügung und auch die Anlage in Dänschendorf ist für den Cup hergerichtet worden. Der Mellenthinplatz steht nur als Ausweichmöglichkeit zur Verfügung, da dort die Laufbahn erneuert wird.

Die Eröffnungsfeier im Stadion startet am Freitag (28. Juni) um 15.30 Uhr. Zur Begrüßung der rund 800 Teilnehmer haben sich Bürgermeister Jörg Weber und die neue Veranstaltungsleiterin des Tourismus-Service Fehmarn, Julia Behrend, angesagt. Für den Gastgeber JSG Fehmarn spricht ihr Vorsitzender Sebastian Wagener.

Die ersten Spiele werden am Freitag ab 17 Uhr angepfiffen. Am Sonnabend und Sonntag ist jeweils um 8.30 Uhr Turnierstart. Die Finalspiele am Sonntag sind wie folgt angesetzt: E-Junioren um 11 Uhr, B-Juniorinnen um 12 Uhr, D-Junioren um 13 Uhr; C-Junioren um 14 Uhr.

In diesem Jahr haben nach Mitteilung von Heinz Jürgen Fendt nur 55 statt der sonst üblichen 64 Mannschaften angenommen werden können, da die Unterkünfte in Meeschendorf und in Lemkenhafen nicht zur Verfügung standen. Das wird der großartigen Stimmung, die auf den Plätzen und auch auf der Fanmeile in der Burger Altstadt herrscht, keinen Abbruch tun. Insgesamt hat die JSG Fehmarn rund 100 ehrenamtliche Helfer organisiert, die für einen reibungslosen Ablauf der dreitägigen Veranstaltung sorgen wollen.

v

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.