Kabelbrand Marienleuchte auf Fehmarn
+
Schnelle Nummer: Die Ortswehren Puttgarden-Todendorf und Bannesdorf wurden zu einem Kabelbrand nach Marienleuchte gerufen.

Bewohnerin zog selbst den Stecker

Kabelbrand in Marienleuchte

  • Manuel Büchner
    VonManuel Büchner
    schließen

Zu einem Kabelbrand in Marienleuchte wurden die Feuerwehren Puttgarden-Todendorf und Bannesdorf alarmiert.

Fehmarn – Heute (9. Juli) um 18.47 Uhr wurden die Ortswehren Puttgarden-Todendorf und Bannesdorf in die Straße Rethen nach Marienleuchte gerufen: Stichwort Elektrobrand.

An einem Wäschetrockner habe das Stromkabel gebrannt, so Einsatzleiter Claas Liebold. „Die Frau hat es aber rechtzeitig gemerkt und den Stecker gezogen“, so der Wehrführer aus Puttgarden. Gut 16 Kameraden der zwei Wehren waren vor Ort, mussten jedoch nicht mehr eingreifen und lüfteten lediglich das Gebäude. Nach gut 30 Minuten konnten die Kameraden wieder einrücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.